Willkommen im Aquaristik-Talk.de.
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Kalkulationskosten für 100er Aquarium im Forum Allgemein vom Aquaristik-Talk.de

Hi, habe vor mir im Sep/Okt nen 100er Aq zu kaufen (180l). Bin derzeit grad ... wurde hier beantwortet

  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    190

    Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    Hi,

    habe vor mir im Sep/Okt nen 100er Aq zu kaufen (180l). Bin derzeit grad mal am grob überschlagen was mich das kosten würde. Mir fehlen aber noch ein paar angaben:

    - wieviel kg Kies wird fürn 100er AQ benötigt?
    - wieviel kg Bodengrund?


    So ists geplant:

    - 100er Aq von Eheim "Platy 100" in Wenge (Kombination) 300 €
    - Eheim Aquaball Innenfilter 2212 35 €
    - Jäger Heizer 17 €
    - Pflanzen ca. 30 € (vll noch billiger hier übers Forum?)
    - Wurzel 20€
    - Kies ??? €
    - Bodengrund ??? €

    ... und das wars eig auch.

    Gesamt: 400 € + Kies/Bodengrund

    Falls sonst noch jmd Vorschläge hat, freue ich mich sehr !!

    gruß
    marc

    •   Alt 13.06.2009 20:36

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2005
      Beiträge
      4682

        
       

  2. #2
    MrCeline

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    Hy Marc!

    Kies kann man ausrechnen.
    Grundfläche des Beckens x Schütthöhe.
    Alles in Dezimetern gerechnet, hast Du am Ende die Liter, die Du benötigst. Ein Liter Kies wiegt je nach Körnung 1,6-1,8 Kg
    Ein 25Kg Sack einfacher Aquarienkies kosten 8-10 Euro.

    Bodengrund? Kein Plan as Du damit meinst. Für mich ist das Kies.

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    05.06.2009
    Ort
    Schönebeck39218
    Beiträge
    388

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    servus marc,

    habe mir vor kurzem ein 240 L Becken von 0 auf 100 kekauft und eingerichtet
    hier meine Preise:

    becken 120x50x40 inkl. Unterschrank und Abdeckung (juwel) bei e..y 54 Euro

    Quarzsand (Baumarkt) 2x25 Kg je 4 Euro

    Filter (Hamburger Mattenfilter über Eck)
    Matte 50x50x5cm 15 Euro Kabelkanal 5 Euro, Silikon 9 Euro Kabelrohr incl.
    90 Grad Bogen 5 Euro, Durchlüfterpumpe Sprudler Schlauch etc. 20 Euro.

    Heizung wie bei Dir

    Pflanzen bei e..y von aquaplant ziegenhagen 75 stk aus 8 sorten inkl versand
    19,95

    Wurzel (Mangrove 40x35x25cm) 15 Euro bei meinem Zoohändler

    GrÜße Christian

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    190

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    hi alex,

    danke für die antwort. mit bodengrund mein ich den pflanzengrund, mir fällt das richtige wort nicht ein.

    hi christian,

    ui das AQ war ja billig, hast nen foto davon?

    ansonsten ists ja ziemlich ähnlich. filter möchte ich mir nicht selber bauen, da ist mir das risiko zu hoch dass was undicht ist/wird.

    bei den pflanzen bin ich mir noch unsicher, hab noch nie erfahrung gemacht mit online pflanzen bestellen. tendier da eher zu händler.

    gruß
    marc

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.484

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    Hallo,

    der Nährboden oder wie man den nennen mag ist absoluter Müll finde ich... Er hält nicht auf dauer, er nimmt 2cm Höhe weg und es ist eine katastrophe, wenn man das Becken neu gestaltet, da der Nährboden staubt bis zum geht nicht mehr!

    filter möchte ich mir nicht selber bauen, da ist mir das risiko zu hoch dass was undicht ist/wird.
    Aquaristik ohne Geheimnisse - Gastbeiträge - Eckmattenfilter
    Da hast du eine Bauanleitung, sind sehr gut diese Filter und einfach zu bauen.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    107

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    Hallo,
    Von Nährboden halte ich auch nicht allzu viel, das regelt der Mulm mit der Zeit. Ich habe in meinem 100 Liter Aquarium Nährboden und Kies, die Turmdeckelschnecken mischen das Zeug innerhalb kurzer Zeit durch.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    05.06.2009
    Ort
    Schönebeck39218
    Beiträge
    388

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    Hi marc,

    ich werde sobald ein Kumpel mit seiner Digicam bei mir war mein
    Aq ausführlich mit Bildern vorstellen.

    zum Filter wollte ich noch sagen das er über Jahre wartungsfrei
    laufen soll (Zitat Deters: es liegt nicht in der Natur des Mattenfilters
    gereinigt zu werden)

    bye Christian

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    190

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    hallo zusammen,

    der nährboden dient doch aber auch den pflanzen zum verwurzeln oder nicht? gibts hier mehrere, die KEINEN nährboden haben?

    mh der ecktfilter sieht ja echt super aus, v.a. wenn die pflanzen mit reinwachsen. aber das ist ja auch nur ne schaumstoffmatte, reicht das? bei den anderen filtern sind doch immer 2-3 verschiednee matten/filterteile.

    und das problem beim eckfilter ist wohl, dass er lediglich unterhalb der wasseroberfläche ist, somit fehlt doch die sauerstoffzufuhr?

    gruß
    marc

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    05.06.2009
    Ort
    Schönebeck39218
    Beiträge
    388

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    Hi Marc,

    die Sauerstoffaufnahme im Aquarium erfolgt zum größten Teil über die
    Wasseroberfläche ergo Oberflächenbewegung erzeugen.

    Mit nem Mattenfilter der wie meiner über Lüftheber funktioniert
    kannst Du über Luftdrosselung prima die Strömungsstärke
    einstellen.

    Alles Weitere hier Aquaristik ohne Geheimnisse - Technik - Mattenfilter

    bye Christian

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    36396 Steinau
    Beiträge
    591

    AW: Kalkulationskosten für 100er Aquarium

    Woah, sorry aber über 400Eu ist echt für meine Begriffe ein haufen Holz !!!

    Ich meine "wenn" Du alles Neu kaufen willst mag´s Ok und vielleicht auch günstig sein aber wenn Du auch mit gutem, gebrauchtem Zeug zufrieden bist kommst Du mit Sicherheit auch mit unter 200Eu locker hin, ohne Schrank und Deko auch mit ca. 100-120Eu.

    überschlagene Kosten für (m)ein 160l Becken:

    Becken 100x40x40 von H*rnbach: 36Eu
    Außenfilter gebraucht (zB Eheim 2013 oder JBL CP 250) bei e*ay:ca. 15-20Eu incl. Schläuche und Zub., grade bei Eheim Filtern geht außer der Achse oder mal dem Pumpenrad (ca. 10Eu) so gut wie nie was kaputt.

    Ne Abdeckung bekommst Du auch schon für unter 40Eu Neu in der Bucht oder gebrauchte für weniger.

    Heizstab 150w: ca. 20Eu

    Quarzsand (habe ca. 25kg in meinem 100x40x40 gebraucht) kostet ~5Eu.
    Kies weiß ich nicht, habe keinen.

    Bei Pflanzen, Röhren und Deko gibts halt ne große Preisspanne.

    Was den AQ-Schrank angeht, da kann man auch einen X-Belibigen stabilen (er sollte aber wirklich stabil sein !!!) Schrank nehmen und noch ne Küchen-Arbeitsplatte drauflegen, da muß man nicht unbedingt einen teuren Extra-AQ-Schrank kaufen, die sind z.T. auch nur aus Press-span und weichen auf mit der Zeit, bzw. biegen sich durch.

    Bei e*ay sind auch andauernd komplette Becken mit Schränken, Filter und sämtl. Zubehör drinnen, beobachte es mal wie günstig die zT. verschleudert werden. Einfach mal die Suche auf Deine Nähe eingrenzen und vor dem Bieten das Becken persönlich ansehen, bin sicher Du findest bald was gutes zu einem Spottpreis.

    Wie gesagt, ist ja jedem selbst überlassen ob er neues oder gebrauchtes Zeug will, aber 400Eu im Verhältniss zu nur 1m Beckenbreite wären mir echt viel zu viel.

    Ach so, was den Nährboden betrifft: Habe keinen mehr und würde auch keinen mehr kaufen da ich in meinem ersten Becken welchen hatte von Dennerle und es absolut für´n A**** war, die meißten Pflanzen sind in der Anfangszeit sogar gekümmert (was ich zwar nicht auf den Nährboden schieben will aber aber irgendwas positives bewirkt hat er nun auch nicht). In den anderen Becken habe ich keinen mehr rein gemacht und dennoch gingen manche Pflanzen nach wenigen Tagen schon an. Von daher halte ich den teueren Nährboden für überflüssig wenn man regelmäßig düngt.

    Gruß Timo
    Geändert von ray-78 (14.06.2009 um 15:10 Uhr)

    •   Alt 14.06.2009 15:02

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2005
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

 

 

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.