Willkommen im Aquaristik-Talk.de.
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Kleiner Blick auf meine Becken und Bewohner im Forum Galerie Archiv vom Aquaristik-Talk.de

Hallöchen, da hier nun doch einige interessante Becken zu sehen waren und ich es mit ... wurde hier beantwortet

  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    26.10.2005
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    655

    Kleiner Blick auf meine Becken und Bewohner

    Hallöchen,

    da hier nun doch einige interessante Becken zu sehen waren und ich es mit am Spannendsten finde, wie die Becken anderer User aussehen, welcher Geschmack bei der Einrichtung am Beliebtesten ist und welche Bewohner sich in den Becken tummeln, wollte ich kurz einen Einblick auf meine derzeitigen Becken geben und die Veränderung, bzw. Entwicklung aufzeigen!

    Hier geht es ja ausschließlich um die Becken und die Tiere, daher werde ich auf die Technik nicht weiter eingehen ! (Fragen beantworte ich aber natürlich)

    Zudem muss dazu gesagt werden, dass ich derzeit nicht sonderlich viel an den Becken mache, sie laufen alle sehr stabil, Algenprobleme habe ich keine!


    Vlt. interessiert es ja aber dennoch den ein oder anderen


    Grüße, Lukas

    •   Alt 22.11.2008 15:12

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2005
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    26.10.2005
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    655

    AW: Kleiner Blich auf meine Becken und Bewohner

    Zum ersten Becken:

    Mein derzeit kleinstes Becken, welches dauerhaft besetzt ist, ist das Tetra Art 30 Ltr.!
    Vorgestellt habe ich das Bekcne bereits hier:

    http://www.aquaristik-talk.de/eure-t...ne-becken.html


    Das Becken wurde in der Tat mit Killi Fischen besetzt.
    In das Becken zog ein Trio Aphyosemion australe ein.




    Das Becken war in der Zwischenzeit ordentlich Zugewachsen




    Die Vallisnerien wuchsen wie irre und die A.Australe schienen sich wohl zu fühlen. Zuchtversuche klappten auch, nur die Aufzucht war mir etwas zu aufwändig und letztendlich kam ohne Pflege nur 1 Männchen durch.
    Nach einiger Zeit zogen die 4 dann um in mein 180 Ltr. Becken und in das 30ger Becken zogen 2 P. Annulatus Weibchen ein, für die ich bis heute keine Männchen im Raum Kassel bekommen habe und die nach einiger Zeit das Becken auch wieder verlassen mussten, um ebenfalls in das 180 Ltr. Becken umzuziehen!
    Fotos habe ich leider keine von ihnen im 30 Ltr. Becken.

    Nachdem ich das Becken nun einige Zeit hab gehen lassen, war es Zeit zu gärtnern!




    Vor kurzem bin ich auf einen Trupp Corydoras Habrosus gestoßen.
    Diese sind bei uns im Handel nicht sonderlich häufig anzutreffen und ich musste zwingend zuschlagen!
    8 waren es einmal, derzeit sind es nur noch 5.....über die Probleme hatte ich hier C. Habrosus berichtet!




    Mir ist durchaus bewusst, dass das Becken nicht optimal für die Tiere ist!
    Ich halte die Grundfläche für zu klein, der Bodengrund scheint aber OK zu sein.

    Dennoch sollen die Tiere in absehbarer Zeit umziehen und der Bestand soll um 10 Tiere aufgestockt werden.

    Neues Heim steht auch schon bereit...




    Soweit erstmal zu meinem 30 Liter Becken!

    Die 2 anderen Becken folgen später :-)


    Viele Grüße, Lukas

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    26.10.2005
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    655

    AW: Kleiner Blich auf meine Becken und Bewohner

    Becken Nummer 2 ist ein 54 Ltr. fassendes Komplettset gewesen!
    In der Ecke ist ein selbstgebauter HMF!

    Auch dieses Becken habe ich bereits nach der Einrichtung einmal vorgestellt!

    Es bestizt keine Rückwand...



    die sieht man aber sowieso nicht mehr, wie ihr selbst gleich sehen werdet!


    Die Anfänge und ein paar Infos über dieses Beckens kann man hier betrachten:

    http://www.aquaristik-talk.de/eure-t...ecken-54l.html


    In dem Becken hausen mehrere Generationen Cambarellus Puer (seit der Einrichtung)





    Das Becken läuft mit minimalem Aufwand.
    Mulm absaugen ist ein Fremdwort bei diesem Becken und auch der Wasserwechsel wird nur selten gemacht.
    Den Tieren hat dies nicht geschadet, sie vermehren sich recht regelmäßig und so musste ich häufiger Tiere abgeben, da das Becken schlichtweg zu voll wurde!
    C.Puer sind eigentlich recht friedliche Tiere, wenn es allerdings zu eng wird, so kann es durchaus zu kleinen Streitereien um das Futter kommen und auch Verluste der Gliedmaßen sind nicht ausgeschlossen.
    Bei der Häutung wachsen diese allerdings wieder nach...






    Da ich es auch mit dem "Gärtnern" nicht sonderlich ernst genommen habe, haben sich im laufe der Zeit die unempfindlichen, wuchernden Arten durchgesetzt.
    In meinem Fall ist dies eindeutig Java-Moos und ein paar Cryptocorynen!





    Seit ca. 2 Monaten hat sich zu dem Java-Moos nun auch noch etwas Hornkraut gesellt, welches Ebenfalls ganz prächtig vor sich hin wuchert!

    So sieht man vom eigentlichen Becken aktuell nichtmehr sonderlich viel...





    Dieses Becken wird aber nicht auf Dauer so bleiben. Mir schwebt vor die Puer abzugeben und das Becken ein wenig neu zu gestalten!


    Als neuer Besatz schwebt mir viel vor Augen.....aber ganz konkrete Vorstellungen zur Optik und Besatz liegen noch nicht vor!


    Grüße, Lukas

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    26.10.2005
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    655

    AW: Kleiner Blick auf meine Becken und Bewohner

    So dann will ich noch eben mein drittes Becken vorstellen, danach freue ich mich natürlicher über aller Art von Kritik, Anmerkungen oder Fragen


    Mein größtes Becken ist ein Vision 180 von Juwel (also mit gebogener Frontscheibe).

    Auch dieses Becken habe ich bereits einmal vorgestellt. Das Becken sah damals sehr schön aus und ich habe etwas mehr Zeit für das Becken aufgewandt.

    http://www.aquaristik-talk.de/eure-t...-aquarium.html


    Im Laufe der Zeit konnte ich das Becken aber nicht in diesem Zustandt halten. Mir sind vereinzelt Pflanzen eingegangen, in der (von vorne gesehn) linken hinteren Ecke, wuchsen eigentlich gar keine Pflanzen an, was ich auf fehlende Strömung und auf den CO2 Flipper geschoben habe (Spekulation).

    Zudem hat mir im Laufe der Zeit auch der Innenfilter immer mehr Probleme gemacht. Er knatterte, war verkalkt und passte nichtmehr so recht aufeinander, zudem der Dreck hinter dem Filter und die Sauerrei beim Sauber machen, haben mich dazu gebracht, dass ich den Filter aus dem Becken entfernt habe!

    Ostern dieses Jahres habe ich mich dann entschlossen, das Becken umzugestalten, nachdem es nichtmehr annähernd so aussah, wie auf den Foto!






    Allerdings war ich mit der Gestaltung nicht ganz zufrieden!
    Ich hatte alles aus dem Becken entfernt, Kies gewaschen, mich für Nährboden entschieden, teure neue Wurzel gekauft und eine ganze Badewanne voller Pflanzen, die ich verwenden wollte!
    Insgesamt eine Riesenaktion, die über 7 Zeitstunden gekostet hat und wohl auch für die Fische eine richtige Belastung war.Sie wurden in 2x 54Ltr Aquarien mit Lufthebefilter und Heizer zwischengelagert, zudem habe ich 80 Ltr Wasser vorrübergehend in Gefäßen aufgebwahrt!

    Das Becken empfand ich danach als ziemlich hell und kahl, gefallen hat es mir zu der Zeit überhaupt noch nicht




    Nachzulesen ist es noch in dem Thread, den ich dazu erstellt hatte:

    Suche Tipps


    Naja, wie ich das bisher bei allen Becken gemacht habe, überließ ich auch dieses Becken erstmal sich selbst.
    Teilweise gedüngt, wieder CO2 angeschlossen und dann mit mehr oder weniger regelmäßigem Wasserwechsel einfach stehen gelassen.
    Es wanderten ein Trupp Otocinlclus ins Becken, die ich von nem Bekannten erstanden habe...




    (Leider hat ein Großteil die heißen Temperaturen bei mir unter dem Dach in diesem Sommer nicht überlebt)


    Nachdem das Becken nun einige Zeit gelaufen ist, haben einige Pflanzen im Becken wieder die Oberhand gewonnen, allerdings gefällt es mir persönlich besser, wenn das Becken etwas zugewuchert ist!

    Die Vallisnerien wollten anfangst nicht so recht und hatten ein paar Probleme sich meinem Becken anzupassen






    Doch es dauerte gar nicht lang, da fingen sie, ebenso wie die Echinodorus Tenellus im Vordergrund, an wie irre zu wuchern...





    Der Besatz des Beckens ist ein ziemliches Durcheinander.
    Es sind eigentlich nur "Reste" im Becken. Ich plane auch dieses Becken neu zu besetzen, allerdings kann ich mich von dem alten Besatz nicht trennen, daher bleibt es vorerst im Becken.
    Der Besatz besteht aus:
    4 A.Australe
    1 Metallpanzerwels
    2 P.Annulatus
    1 Mosaikfadenfisch
    5 Neons
    ein paar Otocinclus und ein paar Garnelen (Amano+Red Bee)


    Momentan habe ich schulisch auch nicht wenig zu tun, aber gärtnern wäre wieder zwingend notwendig, da man den Vallisnerien eigentlich beim Wachsen zuschaun kann! mein Vordergrund sollte nicht voller Valisnerien sein ...





    Wie gesagt, das Becken könnte mal wieder etwas gegärtnert werden!



    So, das waren/sind meine 3 Becken, das vierte für die Habrosus soll noch vor Weihnachten eingerichtet sein.
    Ich bitte die teils schlechteren Fotos zu entschuldigen und die Dreckigen Aquarienscheiben auch, aber wie vielleicht festgestellt, habe ich es mit übertriebenen Pflegeaufwand nicht so und die dreckigen Scheiben, fallen eigtl nur bei Fotos auf




    Für Kritik jeder Art bin ich dankbar und für jede Frage offen
    Eure Meinung interessiert mich natürlich auch!


    Viele Grüße und ich hoffe man kann mit den Bildern und kurzen Texten etwas anfangen!

    Lukas

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Franken/Bayern
    Beiträge
    610

    AW: Kleiner Blick auf meine Becken und Bewohner

    Hallo Lukas,

    schöne Becken hast Du da eingerichtet
    Es wundert mich nur, daß Du sie so mit einem minimalen Pflegeaufwand so hinbekommst.
    Da kann man schon neidisch werden

    Hast Du ein besonderes Geheimnis?

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    26.06.2006
    Ort
    Heinsberg
    Beiträge
    762

    AW: Kleiner Blick auf meine Becken und Bewohner

    HI!

    Mir gefallen die Becken sehr gut. Außer, dass dein krebsbecken ja bis zum anschlag vollgewuchert ist. Persöhnlich finde ich es nicht so ansprechend. Jedoch wird es den Krebsen bestimmt viel besser gefallen.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    99

    AW: Kleiner Blick auf meine Becken und Bewohner

    Alles fürs Tier, ja im Grunde sehe ich das auch so...
    aber so zugewuchert finde ich es keinen schönen Anblick mehr. Ein bisserl Struktur sollte noch drin sein find ich.

    LG
    jackie

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    26.10.2005
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    655

    AW: Kleiner Blick auf meine Becken und Bewohner

    Hallo und danke für eure Antowrten!

    @ Hami:

    Nein, ich denke es gibt da kein besonderes Rezept! Ich lasse die Becken halt (momentan eher ein wenig unfreiwillig) einfach "in Ruhe". Die Filter laufen seit Ewigkeiten (allerdings sind im 180 Ltr. Becken keine Filterschwämme im Filter, damit habe ich schlechtere Erfahrungen gemacht), Mulm kann eigtl bleiben wo er ist und wie man sieht, lieber ein paar mehr Pflanzen, als zu wenig!
    Zudem füttere ich viel Lebendfutter und mal Frostfutter, ich denke dadurch belaste ich das Wasser nur sehr wenig!
    Ein letzter Punkt sei noch erwähnt: Ich halte in meinen Becken nie das Maximum an Fischen, also ich finde meistens ist weniger mehr in einem solchen Becken!
    Ich finde das a) optisch schöner und b) "verdreckt" das Becken nicht zu schnell!


    @ Linden und Jackie

    Habt schon recht, das Krebsbecken ist schon ziemlich voll! Allerdings sieht es auf dem Foto auch noch schnlimmer aus, als es wirklich ist!
    Den Tieren gefällt es natürlich, und so soll es auch sein!
    Aber muss euch zustimmen, etwas mehr Struktur oder einfach was vom dem Grünzeug raus, würde reichen
    Aber wenn das 45 Ltr. Becken eingerichtet wird, brauch ich für den Anfang sowieso wieder viel Moos

    Viele Grüße, Lukas

 

 

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.