Willkommen im Aquaristik-Talk.de.
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 58
Like Tree8Beiträge gefallen

Aufbaudoku meines Nanocube im Forum Nano-Becken vom Aquaristik-Talk.de

Hallo Leute! Ich möchte hier demnächst den Aufbau meines 30L Nanocube dokumentieren. Es geht aber ... wurde hier beantwortet

  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    179

    Aufbaudoku meines Nanocube

    Hallo Leute!
    Ich möchte hier demnächst den Aufbau meines 30L Nanocube dokumentieren. Es geht aber erst ca. in drei Monaten damit los, da das Becken noch zu Hause steht und ich vorher keine Chance habe es nach Kiel zu holen. Also habe ich noch etwas Zeit um mir den Aufbau zu überlegen.

    Zur Technik:

    - Dennerle Nano Cube 30L
    - Dennerle Eckfilter
    - Eheim Jäger Heizstab
    - 2x 11W Dennerle Aufsatzleuchte
    - Bio CO2
    Eventuell wird das Becken auch ohne Heizung gefahren. Das steht aber noch nicht fest.

    Als Bodengrund soll feiner Kies oder aber Sand dienen.
    Jetzt wäre der Nährboden an der Reihe, aber da weiß ich noch nicht genau was ich machen soll.
    Im Netz las ich davon, Mineralisiertes Erdsubstrat zu verwenden und war sehr angetan von dieser Methode, leider ist es "relativ" aufwendig, da man die Muttererde ein paar mal wässern und wieder trocknen muss. Dafür hätte ich vermutlich nicht die Muße. Gemischt würde die Erde mit Ton. Außerdem wird eine ganz dünne Schicht aus Pottasche und Dolomit als erste Schicht ins Becken eingebracht.
    Könnte ich diese erste Schicht auch so verwenden und dann anstatt eine Mischung aus Ton und Erde, eine Mischung aus Ton und dem eigentlichen Bodensubstrat(Sand/Kies) verwenden? Hat da jemand eine Ahnung, ob das Nachteile haben könnte?

    Geplante Pflanzen:

    - Rotala rotundifolia
    - Micranthemum micranthemoides
    - Micranthemum umbrosum
    - HCC
    - Anubia barteri var. nana
    - Javafarn

    Vielleicht fallen einige davon wieder raus und es kommen neue hinzu. Wie gesagt, ich habe noch Zeit um mir Gedanken zu machen.

    Geplanter Besatz:

    Da ich in Kiel sehr hartes Wasser habe, überlegte ich mir einige Microrasboras erythromicron zuzulegen, wobei das Becken dafür vielleicht etwas zu klein ist.
    Falls sie es nicht werden, würde ich mich für Red Fire Garnelen entscheiden.

    Düngung:

    Ich hab noch keine Ahnung. Wahrscheinlich Profito und EasyCarbo

    Das war es dann erstmal zum Becken.
    Vielleicht kann mir ja einer bei meinem Bodengrundproblem helfen und mir sagen, ob ein Schwarm Microrasboras e. okay wäre, wenn das Becken anständig bepflanzt ist.
    Ich würde mich sehr über Verbesserungsvorschläge etc. freuen.
    Schöne Grüße
    Tobi

    •   Alt 18.01.2012 19:52

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    369
    Cool, Tobi!
    Ich bin gespannt auf Bilder. Ich habe vor 2 Wochen auch einen 30L Dennerle Cube eingerichtet. Ist jetzt am Einfahren und Zuwuchern, dann soll ein Kampffisch einziehen. Irgendwann in den nächsten Tagen ist es wohl soweit!
    Ich habe als Boden das Zeugs verwendet, das mit dem Cube geliefert wurde. So ein Substrat für unten drunter, dann feinkörniger schwarzer Kies. Hat sich bewährt, die Pflanzen wachsen super. Und der dunkle Boden sähe auch bei Red Fires tol aus...
    Gruss, viel Spass beim Einrichten, und ich werde sicher wieder reinschauen!
    Anja

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    179
    Hallo Anja,
    Ich muss mich da verbessern. Es geht natürlich nicht erst in drei Monaten, sondern schon ein bisschen eher. Spätestens aber Anfang März.
    Heute war ich nochmals im Zooladen und hab mir diverse Fische angeschaut, aber irgendwie glaube ich, dass es eine Zumutung für sie wäre in solch einem kleinen Becken zu wohnen.
    Namentlich geht es um die bereits oben genannten Dario dario und Microrasbora erythromicron. Kann mir da jemand weiterhelfen?
    Ich glaube ich habe schon alle Links durch, die man kennen sollte, also macht euch nicht die Mühe.
    Persönliche Erfahrungen sind mir lieber.
    Dann stand ich nochmals vor dem Regal mit dem "Dreck" und konnte mich mal wieder nicht entscheiden.
    Den schwarzen Kies und den Depotdünger hatte ich auch schon, da ich damals auch das Complete Plus Packet kaufte und es wuchs tatsächlich alles ganz ausgezeichnet und sah spitze aus. Aber eigentlich wollte ich nicht so viel Geld dafür ausgeben.
    Reicht es nicht auch, wenn ich ein paar Düngestäbchen ins Substrat stecke?
    Gruß,
    Tobias

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    369
    Halo Tobi!
    In unserem 72L Becken habe ich gar nichts unter dem Kies/Sand, und die Pfanzen wachsen prima mit etwas Dünger. Ich denke, das ist vor allem eine Verkaufsmasche! Ich hab's im Cube einfach reingetan, weil's halt dabei war. Schaden tut's sicher nichts.
    Ich habe gestern einen Betta Splendens für unser Becken gekauft! Ich stelle ihn dann in einem separaten Thread vor. Aber: Dieses mal war der Bestitzer des kleinen Ladens da und hat uns bedient. Den mag ich nicht so, weil der einfach verkaufen will. Ich lass mich sonst immer von einem seiner Mitarbeiter beraten, dem wirklich das Wohl der Tiere am Herzen liegt. Auf jeden Fall hatte der Besitzer ganz irre Ideen, was ich mit dem Kafi in dem doch sehr kleinen Becken vergesellschaften könnte: Ein Trupp Garnelen? 2 Weibliche Bettas? Eine 6-er Gruppe Panzerwelse? Dornaugen? Ein Schwarm Neons?
    Oje! Ich finde den Cube doch recht klein für mehrere Fische. Der Betta macht uns aber riesig Spass, und er scheint sich serh wohl zu fühlen! Viel lebhafter und verpielter, als ich geglaubt hätte. Wäre das nicht auch was für dich?
    Zu deinen möglichen Fischen kann ich leider nichts sagen. Frag doch mal "drüben" im Fische-Forum. Ich denke, dass viele Experten hier kaum je bei den Nanos reinschauen.
    Gruss und schönes Wochenende!
    Anja

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    179
    Hey, danke für deine Antwort.
    Ich denke, dass Nährboden bei vielen stark wurzelnden Pflanzen seine Berechtigung hat, aber da ich davon kaum welche im Becken haben werde, kann ich auch eigentlich darauf verzichten. Falls ich dann doch ein/zwei Cryptocorynen mit einpflanze werde ich es mit Düngestäbchen für Zimmerpflanzen versuchen.

    Viele hier im Forum scheinen ja völlig auf Kampffische abzugehen, aber mir perönlich gefallen sie überhaupt nicht. Nichts für ungut, aber die sehen im Laden immer so traurig aus, dass sie mich gleich bei unserer ersten Begegnung abgeschreckt haben.

    Die Fisch-Frage hab ich jetzt unter "Besatzfragen" eingestellt.

    Eventuell, kaufe ich mir noch ein Becken mit 60cm Kantenlänge, dann sollten alle drei Arten möglich sein, oder zumindest zwei davon.
    Das muss ich mir aber nochmal gründlich überlegen.
    Einen schönen Tag wünsche ich noch!
    Der Tobi

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    369
    Hallo Tobi
    Ja, stimmt, die wirken oft ein wenig depressiv! Wir hatten Glück, unserer ist nicht ein "Steher" sondern ein "Schwimmer". Ist eigentlich immer auf Achse! Sucht überall nach einem potentiellen Feind und posiert dann (versucht sogar, sich im Heizstab zu spiegeln!!). Dann sieht er echt gemeingefährlich aus! -- Obwohl er bonbon-rosa ist, haha! Ich hoffe, er bleibt so frech und neigierig.
    Gruss, und ich denke, ein 60-er Becken ist eine gute Idee! Haben wir auch, da lässt sich einiges machen.
    Gruss,
    Anja

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    179
    Hi Anja!
    Man hat es auch echt nicht leicht, wenn man bonbon-rosa ist
    Es sieht wohl so aus, als bekäme ich mein Becken schon am kommenden Wochenende. Erstmal werde ich es ohne Nährboden versuchen und als Bodengrund feinen hellen Kies verwenden. Dann kann ich mich bei mangelhaftem Pflanzenwuchs immer noch dazu entscheiden alles einmal abzusaugen und einen Nährboden einzubringen. Pflanzen bekomme ich hoffentlich dann auch schon ein paar von zu Hause mitgebracht, sodass ich mich sofort ans Einrichten machen kann, sobald der Cube da ist.
    Besetzt werden dann wahrscheinlich "nur" Garnelen.
    Ich hatte auch schon ein 60er Becken, aber das habe ich letztes Jahr abgebaut, oder so und dann an einen Freund abgegeben, der es aber nicht mehr betreibt. Ihn danach zu fragen ist mir aber auch zu blöd und ein bisschen unangenehm. Also spar ich lieber ein bisschen und lange dann bei einem Komplett-Paket zu.
    Der Tobi

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    966
    Hey,

    ich plane auch mir in den nächsten Monaten (wahrscheinlich im April, nach der Prüfungsphase) den selben 30l Nano Cube zuzulegen. Allerdings plane ich ein reines Garnelenbecken (habe mich in die Red Fire Sakura verguckt) und würde gerne wissen wie leise/laut der Filter ist, da das Becken etwa sechs Meter von meinem Bett stehen wird. Vielleicht kannst du mir demnächst über den Geräuschpegel berichten.

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    179
    Hi Yannik,
    ich hatte das Becken bereits im Betrieb, auch im Schlafzimmer und muss sagen, dass der Filter sehr leise ist. Lediglich das Rattern der Zeitschaltuhren lässt einen ab und zu wahnsinnig werden.
    Gruß,
    Tobi

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    179
    Guten Abend!
    Es ist entschieden! Morgen bekomme ich ein 60er Becken samt Besatz für einen unschlagbaren Preis.
    Falls ich eine gute Idee für die Bepflanzung habe werde ich es in einem Seperaten Thema vorstellen.
    Bei der geringen Beleuchtung wird sich das jedoch schwierig gestalten.
    Somit könnte es sein, dass sich der Aufbau des Nanocube etwas herauszögert, oder gar entfällt.
    Ich muss mal schauen, ob ich hier in meiner Wohnung ein schönes Plätzchen finde.
    Da ich ja dann für die oben genannten Wunschfische ein passendes Becken habe, würden Red Fire Garnelen in den Nanocube einziehen.
    Schöne Grüße,
    Tobi

    •   Alt 23.01.2012 21:01

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

 

 

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.