Willkommen im Aquaristik-Talk.de.
+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Blaualgen im Forum Pflanzen und Algen vom Aquaristik-Talk.de

Hallo zusammen, habe mich lange nicht gemeldet, weil alles im grünen Bereich war. Ich habe ... wurde hier beantwortet

  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    72

    Blaualgen

    Hallo zusammen,

    habe mich lange nicht gemeldet, weil alles im grünen Bereich war.

    Ich habe festgesteltl, dass wir Blaualgen im Aquarium haben,
    Sie befinden sich vor allem an der Oberfläche (Muschelblumen) und einigen Pflanzen; Bei den rotblättrigen sind einige Blätter´komplett überzogen, auch einige Vallisnerienblätter sind befallen.

    Der Boden ist bisher nicht sichtbar befallen, auch die Einrichtungsgegenstände sehen (noch) gut aus.
    Wasserwerte unauffällige, WW ca. alle 10 Tage 30%, Dünger ist Ferrdrakon Langzeitdünger. Seit ein paar Tagen habe ich 1ml/50l Easy Carbo ins Wasser gegeben, seitdem scheint der Prozess beschleunigt, d.h. damit ist es mir richtig aufgefallen.

    Ist die Dunkelkur wirklich das Mittel der Wahl? Habe Angst, dass mir alles kaputt geht, incl. Fische. Es sind ein paar relativ junge Albinopanzerwelse drin.
    Was soll ich tun?
    Danke und Gruß
    Andrea

    •   Alt 08.03.2012 18:36

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2005
      Beiträge
      4682

        
       

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    111
    Moin Andrea,

    schau mal in diesen Beitrag. Da ist, glaub ich, relativ viel drüber geschrieben worden.

    Bitte um Hilfe, wieder Blaualgen

    Wenn du gemerkt hast, dass es durch bestimmtes Düngen schlimmer wird, würde ich das erst mal zurückfahren
    Geändert von No-Sushi (18.03.2012 um 10:20 Uhr)

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    270
    Hallo Andrea,

    ich hab die Dunkelkur gerade hinter mir und es hatte super geklappt! Die Pflanzen (zum Teil auch neu eingesetzte) haben es alle überlebt, den Fischen ging und geht es auch prima. Ich hatte den Tipp bekommen, besser zusätzlich das Aquarium zu durchlüften. Ich hatte die Pumpe 6 Tage durchgängig zusätzlich zum Filter an.

    Ich hatte danach 2 große WW's gemacht und bisher ist nicht eine Blaualge zu sehen. Normalerweise waren sie nach dem Absaugen sofort wieder da (am nächsten Tag). Wichtig ist auch, dass eine CO2-Anlage während der Dunkelkur abgeschaltet wird.

    Mir wurde folgendes geraten:

    Vor der Dunkelkur ein sehr großer WW und das Entfernen der Algen. Zusätzliche Sauerstoffzufuhr und das Aquarium musste komplett abgedeckt sein (hatte eine große Decke genommen). Zwischendurch natürlich immer eine Kontrolle, ob die Fische sich normal verhalten (Sauerstoffmangel).
    Fische nicht füttern!

    Nach 3-7 Tagen Licht an, sofort einen großen WW (90%). Am nächsten Tag wieder einen so großen WW. Hab mich an alles gehalten und hoffe, dass mit der nun reichlichen Bepflanzung, einem anderen Dünger sowie CO2 keine Blaualgen mehr auftauchen.

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    02.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    229
    Hallo zusammen,

    ich habe (leider) mit diesen Algen schon viele Erfahrungen sammeln müssen.

    Zunächst einmal ist wichtig zu wissen, dass es sich hier nicht um Algen sondern um Bakterienstämme handelt.
    Diese Bakterienstämme sind immer im AQ vorhanden, jedoch halten sie sich normalerweise mit den Bakterienstämmen im Filter in Waage. Wenn diese "guten" Bakterien aber jetzt in ihrem Dasein gestört werden (z.B. längere Filterausfälle, Chemiekalien,...) dann können sich die Blaualgen besser vermehren.
    Was also tun?
    Die Sache mit der Dunkelkur funktioniert tatsächlich, wenn man sich an die schon genannten Regeln hält. Ganz wichtig ist, dass gar kein Licht eindringen kann (auch Seitenscheiben abdunkeln). Aber auch hier wieder der Spruch: Damit bekämpft man die Symptome, nicht aber die Ursachen.

    Mein eigen entwickelter Plan gegen Blaualgen:

    Schritt 1: Blaualgen entfernen, großer TWW, ggf Aktivkohle entfernen
    Schritt 2: Behandlung mit Kaliumpermanganat (erhältlich in der Apotheke) *1
    Schritt 3: (nach 2-3 Tagen) erneuter TWW und Blaualgen entfernen
    Schritt 4: Mit Aktivkohle chemische Rückstände entfernen
    Schritt 5: Handelsüblichen Filterstart (Bakterienkulturen) einbringen
    Schritt 6: normal mit WW's in größeren Abständen fortfahren

    *1: Kaliumpermanganat ist ein Desinfektionsmittel. Es sorgt also dafür, dass die Bakterien absterben. Nach der Behandlung lassen sich die Beläge auf Pflanzen und Steinen wie Teppiche entfernen.
    Jedoch muss man aufpassen: Ich selber habe diesen Tipp von einem Verwandten bekommen, dessen Vater Biologe ist. Tatsächlich funktioniert die Behandlung auch erstaunlich gut. Jedoch gibt es keine Richtlinien, für die Dosierung. Grundsätzlich sollte man eine farbliche Veränderung des Wassers erahnen können, jedoch darf es nicht quietsch-pink sein!!! Dann währe die Gesundheit der Tiere und Pflanzen in Gefahr! Lieber mit einer geringeren Dosis beginnen, und wenn das Ergebnis nicht zufriedenstellend war die Dosis erhöhen.

    Viel Erfolg!
    Ich stehe gern für Fragen zur Verfügung.

  5. #5

    Management
     
    Registriert seit
    13.12.2003
    Ort
    Inverness
    Beiträge
    7.550
    Blog-Einträge
    5
    Hallo Markus

    Wegen Blaualgen gleich das gesamte AQ desinfizieren?

    Zumal das auch nur Symptombehandlung ist und sich noch mehr Probleme reingeholt werden können. Du killst ja nicht nur die Cyanobakterien, sondern auch die Bakterien, die im AQ gewollt sind!

    Kerstin

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    02.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    229
    Hi,

    deswegen ist es sehr wichtig hinterher den Filterstart einzusetzen!!!
    Es fungiert also wie ein Reset.

    Dies ist eine Maßnahme, die nicht sofort mit voller Wirkung eingesetzt werden muss, jedoch ist sie im Zweifelsfall sehr effektiv.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    14.03.2011
    Beiträge
    270
    Hi,

    bisher hab ich nicht eine Schmieralge mehr. Eine simple Dunkelkur sowie die WW's reichten.
    Ich hab da auch Respekt vor, etwas ins Aquarium zu geben. Klappt auch wirklich ohne Mittelchen.

    Ich hätte das wohl ausprobiert, wenn es keinen Erfolg gehabt hätte. Der Plan mit der Dunkelkur klappte aber einwandfrei.

 

 

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.