Willkommen im Aquaristik-Talk.de.
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

UV-C Klärer sinnvoll? im Forum Technik vom Aquaristik-Talk.de

Hallo liebe Aquariumfreunde! habe zwei Aquariums 60 l und 180 l hab vor kurzem aus ... wurde hier beantwortet

  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    25

    UV-C Klärer sinnvoll?

    Hallo liebe Aquariumfreunde!
    habe zwei Aquariums 60 l und 180 l
    hab vor kurzem aus jedem Aquarium einen Fisch mit angefressenen Flossen entfernt. denke daß es sich um Flossenfäule handelt, die wohl durch Bakterien entstanden ist.
    hab mir nun zwei so UV Bestrahler (JBL Aqua Cristal UV-C 5 WATT) gekauft.
    was haltet ihr davon?
    hab dann in der Beschreibung gelesen, daß die empfohlene Durchström-wasser-menge für Keimabtötung ca 100 l/h sein soll.
    aber meine Aussenfilter haben eine weit höhere Pumpleistung!
    ca 300 l/h und 700 l/h.
    eigentlich gibt es ja gar keine Filter (Außen und Innen) die so eine geringe Pumpleistung wie 100 l/h durchströmen.
    ist das mit diesen UV-C Klärer reine Geld mache oder hat das einen Sinn?
    oder hätte ich nicht doch die selbe Wirkung wenn ich mal so eine Woche jeden Tag eine Teilwasser Wechsel von 30% mache?
    würde mich sehr über eure Hilfe und Erfahrung freuen.
    Grüße
    Wolfgang

    •   Alt 07.08.2009 15:24

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2005
      Beiträge
      4682

        
       

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    1.967

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    hi,
    diese frage stellte ich mir schon oft ob so ein uv-c klaerer sinnvoll waere.
    und wollte dich mal fragen wie viel du dafuer bezahlt hast da ich mir auch so einen fuer mein diskusbecken besorgen moechte.
    ich habe nur gehoert dass es zum problem wird ihn anzubringen, weil man ihn nur in einen aussenfilter anbringen kann, stimmt das???

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    25

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    Hallo.
    habe 58 € bezahlt, ist aber die kleinste Version mit 5 Watt.
    Ja installieren kannst ihn nur an Aussenfilter.
    Grüße
    Wolfgang

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    1.967

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    hi,
    eben das ist das bloede weil ich nur einen innenfilter habe

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    25

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    Ich denke, daß ich meinen wieder verkaufe.
    durch neueren infos übers internet bin ich jetzt der Meinung, daß sich die Kosten (Gerät und Stromverbrauch + ständiger Lampenwechsel) nicht lohnen.
    werde einfach öffters Wasser wechseln und kann somit auch die Keime reduzieren.
    nützliche infos zu UV-C Klärer: UV-Klärer

    Grüße
    Wolfgang

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    01.06.2009
    Ort
    33611
    Beiträge
    515

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    Huhu,
    Also so wie ich das gehört habe von einem bekannten der so ein teil hat ist das ja nur für Klares Wasser... Ich wechsel 1x die woche Wasser und mein Wasser ist Klarer als seins

    Oder hat das teil noch nachgewissende sinne?

    MfG Tim

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    1.967

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    hi tim,
    lies dir doch mal die seite durch die wolfgang uns geschrieben hat

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    10.05.2009
    Ort
    im Ruhrgebiet
    Beiträge
    56

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    Moin moin ,da ich massig schreibfaul bin ma ne copy /paste variante.....

    Verblüffend ist, dass viele Aquarienbesitzer glauben, dass das Aquarium durch UV-C-Einsatz irgendwie "sauberer" wird. Das Gegenteil ist der Fall. Denn auch Schwebealgen, Infusorien und Bakterien nehmen erhebliche Mengen Schadstoffe auf und reinigen dadurch das Wasser. Bringt man die Algen und andere Lebewesen ohne weitere, begleitende Maßnahmen einfach um, geben diese sämtliche Stoffe, aus denen sie ihre Masse aufgebaut haben, fast schlagartig wieder ans Wasser ab. Wird dann nicht sehr schnell sehr viel Wasser gewechselt (80 - 90 % sind empfehlenswert), ist es oft nur eine Frage von Tagen oder wenigen Wochen, bis sich die nächste Algengeneration, oder eine andere Algenart, diese Nährstoffe wieder einverleibt. Fällt eine Anlage aus technischen Gründen aus, kommt es oft zu extrem schneller Massenvermehrung von Schwebealgen. Dies ist der untrügliche Beweis dafür, dass mit UV-C-Einsatz niemals die Ursachen, sondern immer nur Symptome behandelt werden.

    Speziell Diskus-Liebhaber klagen manchmal über hohe Nitritwerte im Aquarium. Dies schien lange Zeit ein unerklärliches Phänomen zu sein, denn normale, gut gefilterte Aquarien weisen auch bei kräftiger Fütterung so gut wie nie erhöhte Nitritwerte auf. Ein leichter Anstieg ist meist nur kurz nach einer starken Fütterung zu verzeichnen. Heute weiß man, dass es bei starkem UV-C-Einsatz durch Photolyse zur teilweisen (unvollständigen) Nitrat-Reduktion kommt, die in der Nitrit-Stufe stehen bleibt. Je nach Höhe des ursprünglichen Nitratgehaltes können so gefährliche Nitritvergiftungen auftreten. Vor allem, wenn in stark mit Nitrat belasteten Aquarien erstmals UV-C-Lampen eingesetzt werden, besteht durch die Kombination der Photolyse und verstärktem Nährstoffaufkommen durch zerstörte Bakterien, Schwebealgen und Infusorien, die Gefahr eines schnell ansteigenden Nitritgehaltes. Einige Hersteller von UV-Wasserklärern warnen deshalb unmissverständlich davor, die Geräte sofort im Dauerbetrieb laufen zu lassen und empfehlen am Anfang nur stundenweisen Einsatz.

    habe meinen strahler verbannt meine wasserwerte sind seitdem wesentlich besser ,halte nix davon.........
    glaube auch nich dat wasser dadurch "klarer"wird jungs ..............

    so long wupp

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    01.06.2009
    Ort
    33611
    Beiträge
    515

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    Moin,
    ich habe das gelesen aber da steht ja net grade viel positives.. und wenn steht im gleichem artem zug wieder das es aber nicht so ist bzw nicht bewiessen...

    Hat denn niemand mal so Erfahrungswerte? also ok Wupp hat nen guten anfange gemacht.. aber mehrere? also bei meinem kumnpel funzt es auch net so gut wie ich das sehe liegt das aber an dem gerät selber oder an dem benutzer?

    tim

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    10.05.2009
    Ort
    im Ruhrgebiet
    Beiträge
    56

    AW: UV-C Klärer sinnvoll?

    Moin , nochmal
    also machen wir uns mal nix vor ,son uv-licht is massig aggro.........
    und ich sprech son nem licht nicht die fähigkeit zu zwischen gut und böse zu unterscheiden ......
    sicherlich mag der einsatz solch eines kläres bei bakterienbefall etc. durchaus sinnvoll sein.
    in einem gut laufendem aq. stellt sich mit der zeit ja auch sowas wie nen kleines funtionierendes "ökosystem" ein ,kann jedem nur mal raten wenn ihr die chance habt mal euer aq.wasser unterm mikroskop zubetrachten TUT ES. der hammer man wundert sich echt was da alles so am start is . in der freien natur kommt so eine extreme uv-strahlung ja auch nich vor.
    ich lass die finger davon ^^

    reinhauen wupp

    •   Alt 08.08.2009 11:16

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2005
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

 

 

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.