Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    03.10.2008
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    231
    Danke
    4

    Aquarium-Umbau - ein paar Fragen

    Hallo allerseits!

    Da ich nicht genau wusste, in welche Kategorie das Thema nun genau passt, habe ich es mal unter "Allgemein" gepackt. Es beinhaltet mehrere Teilgebiete, von daher Allgemein.

    Zum Thema:
    Ich werde in ca. 2 Wochen mein Rio 450 komplett umgestalten und auch mit neuem Besatz versehen (ich hatte schon einmal über das Thema geschrieben - wegen Einrichtungsgegenständen).
    Den Großteil meines jetzigen Besatzes werde ich abgeben (habe bereits Abnehmer in der Nähe).
    Doch habe ich mir gedacht zur Auflockerung des Beckens noch meine 9 Corydoras schwartzi (Schwartz' Panzerwels), meinen verbliebenen Antennenwelsbock sowie meine 10 Hemigrammus bleheri (Bleher's Rotkopfsalmler) im Becken zu behalten.
    --Was denkt ihr? Das sollte doch ohne Probleme hin hauen, oder?
    Der neue Besatz werden 8-10 Metynnis maculatus (Gepunkteter Scheibensalmler) werden.

    Diese sind Pflanzenfresser. Demnach wird auch der Großteil meiner Pflanzen weichen, da sie sonst von den Fischen nur als angenehmen Snack angesehen werden
    Nur meine große Lobelia cardinalis (Kardinalslobelie), da sie recht grobe Blätter hat (und m.E. nach nicht als Futter enden wird) und eben versuchsweise ein paar meiner Cryptocoryne crispatula var. balansae (genoppter Wasserkelch), sowie meine Cryptocoryne parva, werden im Becken verbleiben.
    Der Rest des Beckens wird nur mit Wurzeln und Ästen, sowie ein paar Schiefersteine eingerichtet (so dass die Scheibensalmler eben auch Verstecke haben).

    Nun habe ich keinerlei Erfahrung mit recht pflanzenarmen Aquarien...

    Ich habe mir eine LED Aufsetzleuchte gekauft (inkl. Controller), um das Licht eben sanft zu dimmen, da Scheibensalmler u.U. recht schreckhaft sein können.
    Das ist diese Lampe:
    https://www.creative-lights.de/LED-A...Mondlicht.html

    Die T5-Beleuchtung des Rio 450, welche ja aus 4x 54 Watt HiLite-Neonröhren (insgesamt 216 Watt Gesamt-Lichtleistung) besteht, werde ich nicht mehr betreiben (ein Lichtbalken ist komplett raus geflogen und der offene Bereich durch eine klare Plaxiglas-Scheibe ersetzt worden, so dass eben auch das Licht der Aufsetzleucht ins Aquarium kommt bzw. der andere Lichtbalken wird einfach nicht mehr berieben).

    Und genau aus diesem Grund schließt sich der Kreis dieser "Erzählung":
    Ich habe dann ja einen "relativ geringen" Fischbesatz, aber wenig bis keinerlei Pflanzen, die dem eventuellen Algenwachstum entgegenwirken können.
    --Meint ihr, dass es zu vermehrter Algenbildung kommen wird? Und falls ja: Welche Chance habe ich, dem entgegen zu wirken?

    Kleiner Zusatz zur Technik:
    Ich habe momentan noch eine Tunze Ströumungspumpe
    https://www.hey-tierfreunde.de/aquar...ngspumpe?c=202
    im Becken. Diese, hätte ich gesagt, belasse ich im Becken, um für den notwendigen Sauerstoff zu sorgen, da ich ja kaum mehr O2-produzierende Pflanzen im Aquarium habe. Aber eben nicht andauernd angeschaltet, sondern mittels einer Zeitschaltuhr zu unterschiedlichen Zeiten, zur regulären stetigen Filterumwälzung, zugeschaltet.
    --Oder meint ihr, die ist überflüssig und ich sollte diese besser raus nehmen?

    OK, das war erst einmal alles, was mir unter den Nägeln brennt. Falls mir noch was einfallen sollte, werde ich Ergänzungen anfügen
    Ich hoffe auf ein paar hilfreiche und aufschlussreiche Antworten!

    Vielen Dank bereits jetzt!

    Gruß
    Fabi

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.744
    Danke
    735
    Hi!
    Naja, die Beckengröße finde ich für diese Fische eher grenzwertig. Würde sie erst ab 600 Liter und 180cm Beckenlänge halten. Werden ganz schöne Brocken mit rund 18cm und sind auch schnelle Schwimmer.
    Bei Pflanzen sollten Anubias und Javafarn sowie Riesenvallisnerien noch gehen. Ansonsten viele mangrovenartige Wurzeln und Laub am Boden.
    Die Lampe ist in den Lichtfarben etwas grellweiss, mehr Rotfaktoren wären günstiger für so ein Becken, damit es dunkler wirkt. Daher auf jeden Fall einen dunklen Sandboden wählen.
    Würde die Lampe also nicht auf volle Leistung hochfahren, da die Salmler sonst nur in ihren Verstecken ausharren. Einfach mal ausprobieren, mit welcher Leistung Du sie fahren kannst. Die Dämmerungsphasen sollten ruhig sehr lang sein, da sie dann lebhafter sind und sich besser zeigen.
    Kenne Deine Wasserwerte nicht, aber ein niedriger ph-Wert wird bevorzugt, die zeigen dann schönere Farben.

    •   Alt 12.04.2018 19:07

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    03.10.2008
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    231
    Danke
    4
    Hallo Gregor,

    Danke für deine Antwort!
    Den LED-Leuchtbalken betreibe ich sowieso gedimmt und mit vielen (langsamen) Dimmungen (Wettersimulation). Auf 100% wird der nicht einmal zur Mittagszeit betrieben werden.
    Aber wie du sagst, ich stelle es auf jeden Fall nicht so grell ein und sorge für sanfte Übergänge.

    Dein Tipp mit dem vielen Laub finde ich gut, das dunkelt den Bodengrund ab. Habe so einen Spielsand drin. Der ist ja nicht ganz so hell.
    Und wenn ich dann noch dunkle Steine vereinzelt sowie eben das getrocknete Laub auf den Sand lege, sollte das ja auch dunkler wirken.
    Die Pflanzen sowie die Wurzeln erledigen den Rest.
    Ich bin guter Dinge, dass das so hin haut wie ich es mir vorstelle.

    Das mit dem PH-Wert muss ich erst recherchieren.

    Ich danke für deine Hilfe.
    Halte euch auf dem Laufenden!

    Gruß
    Fabi

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Da sind ja auch schon paar super Tipps zusammen gekommen.
    Wir haben auch vor ein weiteres Aquarium zu kaufen, mein Sohn möchte unbedingt eins in seinem Zimmer.
    Ich hatte mich auch mal damit befasst und habe verschiedene Ratschläge als auch Tipps im Internet gefunden.

    Wir müssen aber als erstes sein Zimmer renovieren, haben auch schon einen Laminatschneider gefunden, wollten Laminat verlegen weil es besser ausschaut und einen besseren Halt hat wenn man da ein Aquarium drauf hat.
    Natürlich haben wir auch schon zum Aquarium und dem Innenleben geschaut, da werden wir aber noch einmal zum Zoo Zajac fahren, da bekommt man immer alles was man so sucht.
    Geändert von MS1 (25.07.2018 um 20:24 Uhr) Grund: Bitte keine Werbung...Danke