Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    116
    Danke
    0

    probleme bei der reinigung meines sandbodens

    hallo
    ich habe schwarzen sand als bodengrund in meinem 200l aq...
    ich wechsle jede woche ca.40% des wasseres und reinige den sand mit einer mulmglocke...aber bei dem fütterungsplatz sieht es schon nach 3 tagen wieder völlig verdreckt aus

    wenn ich mit meiner mulmglocke den sand reinigen möchte, sauge ich ihn leider auch immer mit ab, sonst habe ich den rausgemachten sand der im eimer war danach einfach wieder reingeworfen , aber beim letzten mal(dienstag) habe ich den sand auch mit weggeschüttet, weil ich das gefühl habe mir mit dem sand den ganzen dreck wieder ins aq zu werfen...aber wenn ich bei jedem wasserwechsel dan ganzen sand wegwerfe, muss ich ja bald wieder nachkaufen?!

    ich denke halt, dass meine mulmglocke(mulm hab ich noch gar nicht) nicht zwischen sand und dreck unterscheiden kann, aber wie soll ich meinen boden denn reinigen???

    habt ihr irgendwelche tipps?

    wie macht ihr das?


    danke schonmal

    hoffentlich habe ich das richtige forum erwischt?!

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    06.05.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    146
    Danke
    0

    AW: probleme bei der reinigung meines sandbodens

    Hallo Diana,

    warum dieser ständige Aufwand? Den Sand musst du doch gar nicht reinigen.
    Der Mulm bleibt bei Sand oben auf liegen. Den kann man wunderbar absaugen. Geht mit einem Schlauch ganz einfach. Lass die Mulmglocke einfach weg. Ist einfach nur eine Frage der Übung.

    Ich selber sauge den Mulm vielleicht alle halbe Jahre mal ab. Und das auch nur im Sichtbereich. Filter (HMF) läuft jetzt seit Feb. 2007 und wurde noch nie gereinigt. Also lass den Mulm dort wo er ist und gut ist. Ist auch wichtig fürs Biologische Gleichgewicht.

    Wenn du extrem viel Mulm hast, ist das ein Zeichen dafür das du zu viel Fütterst. Also Futtermenge reduzieren.

    Wenn du dein Becken so Steril hältst tauchen früher oder Später andere Probleme auf.


    Gruß
    Wolfgang

    •   Alt 21.09.2008 12:35

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    116
    Danke
    0

    AW: probleme bei der reinigung meines sandbodens

    hallo wolbro
    nein ich habe ja gar keinen mulm, die ganze fischsch**** liegt bei mir auf dem sand und wenn dann meine grundeln ruckartige bewegungen machen wird der ganze dreck aufgewirbelt so 10 cm hoch
    lg diana

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    22.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20
    Danke
    0

    AW: probleme bei der reinigung meines sandbodens

    hallo,

    ich würde sagen, versuch halt nur die obere schicht abzusaugen und drauf zu achten das halt immer nicht so viel sand in die Absaugglocke kommt. bzw wenn viel sand reinkommmt die glocke schnell hoch nehmen damit der sand wieder runterfällt. Oder du musst dafür sorgen dass der eimer wo das wasser reinkommt bzw das ende vom schlauch nicht so weit unter dem aq steht damit die Saugkraft nicht so doll ist

    tscho phil

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    116
    Danke
    0

    AW: probleme bei der reinigung meines sandbodens

    hi phil
    aber den supertrick mit dem man den sand einfach von dem ganzen dreck befreien kann gibt es nicht, oder?

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    19.09.2008
    Ort
    78315 Radolfzell
    Beiträge
    29
    Danke
    0

    AW: probleme bei der reinigung meines sandbodens

    ich denk nicht wirklich ^^ hab bei mir auch sandgrund , aber hellen und da sieht mann auch dauernd den fischkot , aber einfach im sichtbereich absaugen reicht völlig und im pflanzenbesatz , da sammelt es sich bei mir meistens , hab einen difusor mit dran und der schiebt die schwebeteilchen (futter u. kot) in die pflanzen , was sie mir mit wachstum danken ^^ nur wenns zu viel ist saug ich in den pflanzen .

    •   Alt 04.10.2008 17:46

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682