Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Hi

    Mir wollte mal ein "Fachverkäufer " im Zoogeschäft klarmachen , dass ich Mikrozell (Artemia Futter) brauche , dass die Artemia Schlüpfen.
    Servicewüste Deutschland oder billige Aushilfskräfte ?

    Gruß Alex

  2. #12
    kellerkind49
    moin

    2 Löcher in den Deckel einer 0,5 Liter Cola-Flasche Gebohrt
    es geht auch anders rum , den deckel wieder drauf und den boden der flasche abschneiden , das ganze häng ich ins aquarium , da passt dann schon die temperatur
    die nauplien sammeln sich unten im flaschenhals und stehen da dicht gedrängt, das absaugen ist so einfacher

    das grösste problem bei der sache ist eh vernünftige eier zu bekommen, ich hatte schon packungen wo die ausbeute bei null lag, egal wie warm , egal wieviel salz,
    ich kaufe seit geraumer zeit immer 1L dosen, schlupfrate liegt bei 99% oder so , und im kühlschrank aufbewahrt bleibt die schlupfrate so hoch, die dose reicht bei mir ca 6 monate

    •   Alt 04.01.2011 22:15

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    SERVUS,

    Ich habe bisher immer Destiliertes Wasser und Meersalz benutzt und es hat auch immer geklappt. Bevor ich neues Kaufe , wollte ich wissen , ob ich auch z.b. Osmosewasser benutzen kann.

    MfG Alex

  4. #14
    duras111
    hi,
    ich hab mir eine schale gebaut mit "trennwänden". ganz normales wasser (1,5 liter) mit 3 teelöffel jodfreies salz vermischt und reingegossen. danach einen halben löffel artemia-eier rein. obs klappt kann ich in 2 tagen sagen. dann erklär ich auch, was es mit den trennwänden auf sich hat (ist zur trennung von geschlüpften artemia und ungeschlüpften eiern, wenn ich das richtig verstanden habe).
    gruss
    sascha

  5. #15
    kellerkind49
    aloha

    die geschlüpften nauplien orientieren sich zum licht, die eier kommen in den dunklen teil , die krebse schlüpfen und rudern zum licht , die leeren eihüllen bleiben zurück

    in den flaschen sammeln sich die krebse unten , die leeren eihüllen schwimmen oben

  6. #16
    duras111
    hi,
    yep, genauso hat es geklappt. in einer kammer wuselt alles, in der anderen sind die reste und ungeschlüpften eier. das hat super geklappt und wie der zufall so will (bin halt doch ein glückskind) brauch ich die artemia auch ganz dringend. meine zwergbuntbarsche haben nämlich seit 2-3 tagen junge, wie ich sehen konnte.

    ich versuch mal eine zeichnung zu machen, wie ich das ding gebaut habe.

    gruss
    sascha

  7. #17
    kellerkind49
    moin

    da nimmt man einfach ein kleines aquarium und darein stellt man was undurchsichtiges, zb ne dunkle kunststoffdose , in die dose bohrt man ein loch damit die krebse auch rauskönnen , dann eier in die dose , luftschlauch und losgeblubbert , nach 24 std schlauch raus , deckel auf die dose und abwarten, je heller das aquarium steht desto besser funzt das
    da muss man nicht erst grossartig was zusammenbrutzeln

  8. #18
    duras111
    hi,

    ja, mir gings um etwas ohne technik. also kein licht und keine pumpe und zusätzlich sollten die artemia und die reste (ungeschlüpfte eier und schalen) getrennt werden. mit der dunklen schale im kleinen aquarium hört sich ganz interessant an. für ein kleines aquarium hab ich aber absolut kein platz. höchstens in einem umbeheizten raum. da hab ich aber keine steckdose, was mit der temperatur ein problem werden könnte.
    die schale kann ich aber aufs aquarium stellen. raumtemperatur und tageslicht reicht zum schlüpfen. allerdings leben sie wohl nur 2-3 tage in der schale. aber bis dahin schlüpfen dann die nächsten.

    gruss
    sascha