Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    27
    Danke
    0

    AW: !Malawiseebecken!

    Guten Morgen

    Die meisten nehmen so von 7,5-8,5. Und halt eine niedrige Härte. Aber ich denke mal das wird schon klappen. In der Fisch auswahl sind Mbuna mit Non-Mbuna zusammen soweit ich das gesehen habe. Ich find die haltung da Relativ schwierig weil sie unterschiedliche Nahrung zusich nehmen. Und meistens auch Lebensräume haben (die einen viel Schwimmraum die anderen viele Steine incl Höhlen). Was für Welse willst du reinsetzen?

    Grüße
    Lars

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    0

    AW: !Malawiseebecken!

    Hallo Lars!
    hmm *räusper*
    ich weiß nicht was der Unterschied von den beiden ist?Der Lebensraum und die Ernährung?
    sagen wir es so welche Welse würdest du denn empfehlen, die auch gleichzeitig nicht den Geldbeutel sprengen sollten
    Aber die Beckengröße reicht aus?
    Hast du schon mal Erfahrungen mit den ausgewählten Fischarten gemacht?
    viele Grüße
    Yannik

    •   Alt 19.10.2008 14:03

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    27
    Danke
    0

    AW: !Malawiseebecken!

    huhu,

    der Unterschied:

    Nicht-Mbuna fressen Kleintiere, Plankton oder Fische und können mit Standardfutter ernährt werden.
    Mbuna sind Aufwuchsfresser, d.h. sie grasen den Algenteppich ab und fressen dabei das Grünzeug und die darin enthaltenen Krebschen. Sie sollten also möglichst ein Futter mit hohen Pflanzenanteil (möglichst Spirulinaalgen) bekommen. Durch normales Futter entwickelt sich bei den Tieren sonst leicht eine Fettleber.

    Mbunas sind oft aggressiver als Nicht-Mbunas und machen diesen das leben schwer, wenn das Aquarium nicht so groß ist, das sie sich zurückziehen können.
    Dann gibt es da noch den Unterschied das eine wie gesagt gerne viel platz haben zum rum schwimmen und andere mehr die versteckten Höhlenfischis sind

    Weil Mbunas sehr aggressiv sein können sollten da immer genug versteckmöglichkeiten vorhanden sein damit sich die w. Fische verstecken können.

    Ich habe im Becken Türkisgoldbarsche (Melanochromis auratus). Welse sind nur ein Trupp Albino Corys. Die mir vorher angedreht wurden sich aber trotz des nicht natürlichen Wassers sehr gut entwickeln.

    Hast du dir schonmal überlegt mit deinen Wasserwerten ein Tanganjika-Becken zumachen? Da ist die Fisch Auswahl höher und deine WW passen da perfekt rein.
    pH 7,8-9,0;
    GH 8-12°dH und
    KH 16-18°dH
    natürlich mit dem Kalkstein

    Das ist der Link zu den Fischen

    Da gibts es auch dann wieder Welse

    Da wäre dann auch was zu den Pflanzen bzw Aufbau deines Beckens:
    In jedem Fall empfiehlt es sich ein Tanganjikabecken mit Steinaufbauten aus Kalkgestein einzurichten, damit die Tiere Versteckmöglichkeiten finden können. Die verwendeten Stein sollten dazu aber vorher gründlich mit Wasser und Bürste gereinigt werden. Da es leicht zu Glasbruch kommen kann, wenn solche Aufbauten umstürzen, sollte man sich vorm Auffüllen mit Sand von deren Standhaftigkeit überzeugen und die Konstruktion notfalls noch mit Aquariumsilikon (der keine Chemikalien ausdünstet) sichern und verkleben.

    Zum Bepflanzen eines Tanganjikabeckens eignen sich robuste Pflanzen, wie Anubias nana, Kongospeerblatt (Anubias congensis), Barters Speerblatt (Anubias barteri), Vallisneria spiralis, Hornkraut (Ceratophyllum demersum) und Javafarn (Microsorium pteropus). Dabei ist jedoch zu beachten, daß die Pflanzen durch Steine oder nicht zu feste Gummibänder vom Ausgraben durch die Fische zu schützen sind.
    MfG
    Lars

    edit: Eine sehr gute Seite für Cichliden incl. Einrichtungsbeispiele
    Geändert von Hasihb (19.10.2008 um 14:27 Uhr)

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    0

    AW: !Malawiseebecken!

    Hey Lars!
    Also ich muss sagen ich hänge schon sehr an dem Gedanken mit dem Malawiseeaq!Wäre es denn sehr dramatisch trotz der Werte so ein Aq anzulegen?
    Als Welse würden da auch verschiedene Arten von Schilderwelsen reinpassen?
    Ich hab meinen Vater heute schon überreden können das wir am Wochende zu Zoo Zajak in Duisburg fahren, um uns ein mal ein Bild von der Größe und der Auswahl an Unterschränken machen zu können. Gibts da auch verschiedene Sachen , auf die man achten muss bzw. die ihr empfehlen würdert?
    lg
    Yannik