Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    43
    Danke
    0

    AW: Bodengrund wechseln (Kies -> Sand)

    Hallo, ja die Pumpe kann ich schon entfernen. Aber bei der ist doch egal ob sie austrocknet oder nicht oder?

    Es geht mir um den Filter, und das ist ja kein Filter der einfach in einem Aquarium drin hängt (wie bei den meisten 60 Liter beckene etc.. / Komplettsets) sondern das sind Schwämme in einem fest eingebauten Plastikgehäuse was definitiv nicht aus dem Aq geht

    Aber danke für die Hilfe dann weiß ich ja jetzt bescheid

    -Wasser ablassen in Badewann, Fische in Eimer 4-5h vor die Heitzung stellen damits net zu kalt ist, Filterschwäme feucht aber nicht Nass halten. Danach Wasser 10cm drin lassen, dann den Sand rein, dann komplett befüllen mit Wasser und Pflanzen und nach 1-2h später wenn Temperatur passt die Fische rein

    Alles klar, vielen Dank!

    Ich hoffe nur das mir keine Fische wegen dem Stress,dem neuen Kies oder schlimmen Wasserwerten jetzt eingehen

    eine Frage noch:

    Reicht ein 25kg Sandsack für ein 300 Liter becken? 120x50x60

  2. #12
    Zekla

    AW: Bodengrund wechseln (Kies -> Sand)

    Hallo,

    ich hab das Juwel Rio 180 (also Fläche 100x40) und da hab ich 35kg Sand reingeschmissen.
    Er ist so ca 5cm hoch. Also sichtbar, überhalb des Rahmens vom Aquarium.

    •   Alt 27.12.2008 17:45

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    428
    Danke
    0

    AW: Bodengrund wechseln (Kies -> Sand)

    Zitat Zitat von Hobi Beitrag anzeigen
    Hallo, ja die Pumpe kann ich schon entfernen. Aber bei der ist doch egal ob sie austrocknet oder nicht oder?

    Es geht mir um den Filter, und das ist ja kein Filter der einfach in einem Aquarium drin hängt (wie bei den meisten 60 Liter beckene etc.. / Komplettsets) sondern das sind Schwämme in einem fest eingebauten Plastikgehäuse was definitiv nicht aus dem Aq geht

    Aber danke für die Hilfe dann weiß ich ja jetzt bescheid

    -Wasser ablassen in Badewann, Fische in Eimer 4-5h vor die Heitzung stellen damits net zu kalt ist, Filterschwäme feucht aber nicht Nass halten. Danach Wasser 10cm drin lassen, dann den Sand rein, dann komplett befüllen mit Wasser und Pflanzen und nach 1-2h später wenn Temperatur passt die Fische rein

    Alles klar, vielen Dank!

    Ich hoffe nur das mir keine Fische wegen dem Stress,dem neuen Kies oder schlimmen Wasserwerten jetzt eingehen

    eine Frage noch:

    Reicht ein 25kg Sandsack für ein 300 Liter becken? 120x50x60
    Badewanne ist evtl. riskant wegen Seifenresten und Ähnlichem.
    Am besten wäre wohl eine Regentonne oder sowas.
    Falls der Heizstab rausgeht, kannst du den ja evtl. einfach da rein hängen.

    Gruß
    Michael

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    43
    Danke
    0

    AW: Bodengrund wechseln (Kies -> Sand)

    Hallo,

    Hab heute meinen Boden gewechselt. Hab es soch durchgeführt wie es mir alle hier im Forum geraten haben. Mir wäre dabei fast ein Missgeschick passiert. Ich hab meine Fische in einem ca. 50 Liter großen Waschwanne gehalten (natürlich davor nochmal gereinigt). Diese waren schon ca. 2-3h darin. Nachdem ich dann mal für eine kurze Zeit auf die Toilette musste stellte ich danach fest das mein Feuerschwanz auf dem Teppichboden lag. Ich hab ihn natürlich sofort wieder ins Wasser getan. Zum Glück ist nichts passiert und er schwimmt wieder fröhlich in meinem Becken umher

    Meinen Fischen geht es gut, das Wasser wird auch langsam klar und ich hoffe mal das meine Werte auf stimmen. Werde sie morgen nochmals testen. Ich hab aber über 150 Liter Wasser von meinem 300 Liter Becken aufgehoben und wieder verwendet

    Gruß

    Manuel