Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 6 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6
Ergebnis 51 bis 54 von 54
  1. #51

    Talker
     
    Registriert seit
    29.10.2009
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    554
    Danke
    197
    Ich habe mir nicht den ganzen Thread durchgelesen, sorry. Zierfische züchten bedeutet eben nicht, nur gute Zuchttiere zu bekommen, noch besseres Aufzuchtfutter zu haben und das Knowhow qualitativ gute semiadulte Tiere hinzubekommen. Der gewerbliche Handel mit lebenden Tieren beinhaltet einige Pflichten. Damit meine ich nicht nur die Rechtlichen. Zudem ist ein guter Service wichtig. Man kann nicht alles im Alleingang managen. Personal ist kostenintensiv. Ein betriebswirtschaftlicher Hintergrund muss sowieso vorhanden. Ebenso ein ausgeklügelter Businessplan und gute Kontakte. Zudem sollten finanzielle Reserven für ein oder zwei Jahre im Bestand sein. Da wird´s wohl erst einmal nur rote Zahlen geben.

    Es gibt jede Menge kleine und große professionelle Züchter in Asien. Aber auch nahe der deutschen Grenze, in Tschechien gibt es einige über viele Jahre etablierte und erfahrene Züchter. Wenn es darauf ankommt, machen die jeden in Deutschland produzierten Fisch in Sachen Stückpreis platt. Da gibt es wohl Zuchtbetriebe, die noch nicht einmal ihr Wasser aus dem Hahn bekommen. Deren Anlage wird direkt aus einem Fluss mit gutem Wasser gespeist. Nachzuchten aus Vietnam oder Thailand können hier in Deutschland gar nicht so wirtschaftlich produziert werden, dass eine fiskalische Alternative für Großhändler und Co. entstehen könnte. Ein Ansatzpunkt wäre, die Qualität der Fische anzuheben. Hier in diesem Fall erscheint mir das aber kaum in Reichweite zu sein.

    Man darf Wünsche und Träume haben. Naiv sein und keine realistische Einschätzung zum betreffenden Marktsegment zu haben, kann man sich leisten. Das sind aber die Jungunternehmer, die zuerst in die unvermeidliche Insolvenz gehen. Nach zwei Jahren ist für die Meisten Schluss.

    Mein Vorschlag für „TattooTears“: sich im Vorfeld erst einmal um einen Ausbildungsplatz bei einem der bekannten Großhändler im Zierfischbereich bemühen. Wenn es denn dann klappen sollte bekommt man einen Eindruck davon, was so alles an einer Selbständigkeit in diesem Bereich hängt.

    Ein ehrgeiziger Plan und noch mehr Idealismus reichen keineswegs.

    Realistische Grüße
    Dieter

  2. Danke von 2 Usern an Wanjiru für diesen hilfreichen Beitrag:


  3. #52

    Talker
     
    Registriert seit
    12.03.2020
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.006
    Danke
    234
    Hallo Dieter.

    Eigentlich wollte ich mich raushalten, aber jeder Selbstständige unterschreibt dir gerne diesen Beitrag!

    •   Alt 25.09.2020 17:30

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #53

    Talker
     
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    146
    Danke
    82
    Loite, das is'n Troll. Nichts anderes.

  5. #54

    Talker
     
    Registriert seit
    07.12.2019
    Ort
    https://www.vastsverige.com/de/ulricehamn/
    Beiträge
    49
    Danke
    5
    Ich würde Guppys züchten, und die per kg an Leute mit Terrarien verkaufen, die diese grünen Lurche mit den langen Zungen haben.

    2 Guppys würde ich Dir abkaufen, verschickst Du die auch ins Ausland?

    Sollte das alles nicht klappen:
    Imkerei hat Zukunft!

    Gruss, Dirk