Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Hallo Zusammen

    ich habe von meiner Modelleisenbahn her noch zwei Styroporplatten übrig, im Mase 50 x 100. Die würden sich sehr gut, mit ein bisschen Bearbeitung, als Rückwand in meinem AQ machen. Das bearbeiten an sich ist ja keine Sache, aber sie sollen ja nicht gerade weiss bleiben. Nun die grosse Frage. Was für Farben soll ich verwenden? Ich habe noch Acrylfarben von meiner Modelleisenbahn, nur ich weis nicht wie es da mit der Wasserfestigkeit aussiet. Ich will ja meine Fische nicht vergiften. Auf der Verpackung steht zwar schon Wetterfest und Wasserresitent, nur ich traue der sache nicht.

    Bitte helft mir.

    Gruss Michel

  2. #2
    JanneKk
    Hi,

    ich weiß es jetzt grad auch net auswendig welche Farben du da nehmen kannst, aber das wurde schon öfter besprochen. Ich denke wenn du die Suchfunktion nutzt müssteste da was finden

    •   Alt 04.01.2006 23:38

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    27
    Danke
    0
    N'abend zusammen...!

    Acrylfarben sind wasserlöslich... D.h. zwar nicht, dass sie nicht wetterresistent sind,
    aber vorsichtig wär ich damit trotzdem.
    Kunstharzbasierende farben dampfen hingegen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus, da sie lösungsmittelhaltig sind.

    Mit irgendwelchen "Malerarbeiten" im AQ wär ich extrem vorsichtig!!
    Wenn überhaupt bitte Farben nehmen die explizit für diesen Anwendungszweck dedacht sind!!


    ------------------------------------
    Ta luego... Urs

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    288
    Danke
    0
    Hallo,
    Rückwand aus Styropor.
    vielleicht hilft dir das ? weiter, es gibt endlos Möglichkeiten.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>
    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>
    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>
    Gruß
    Reiner

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Hallo Reiner

    Danke für den Tipp. Ich bin bereits dabei, einige Testversuche durchzuführen. Wahrscheinlich werde ich mit Styropor und Epoxitharz etwas bauen. Eine andere Variante ist auch, das Styropor direkt mit Steinen und Sand zu bekleben, was aufwendige Spachtelarbeiten überflüssig machen. Allerdings möchte ich auch meine Umwelzpumpe darin verstecken, denn die grosse Filtermatte in der hinteren rechten Ecke ist schon sehr störend.

    Gruss Michel

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    288
    Danke
    0
    Hallo,
    beim ? zeichen waren doch solche beispiele.
    LG
    Reiner

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    11.12.2005
    Ort
    38350 Helmstedt
    Beiträge
    674
    Danke
    0
    Hi,
    Styroporplatten habe ich auch noch, dieser Epoxidharzt ist auch nicht gefährlich für Fische im AQ ? Ansonsten könnte man recht einfach alles damit einschmieren, Sand / Kies draufstreuen - fertig :-)


    Alex

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Hallo Zusammen

    Nun, Epoxidharze sollten eigentlich nicht gefährlich sein, wenn sie mal ausgehärtet sind. Bei meinem früheren Arbeitgeber haben wir damit die Kanalisation saniert. Dort sind sehr grosse Umwelttechnische Vorschriften einzuhalten, wobei auch eine Vorschrift sagt, dass das Matterial keine Giftstoffe und Rückstände absorbieren darf. Und wenn es mal hart ist, gibts nur noch eine Lösung es wieder los zu werden. SPRENGEN&#33;&#33;&#33;

    Im Moment habe ich mal damit begonnen, die Rückwand zu gestalten. Die Platten lassen sich sehr gut mit Feuer und Hitze verformen. Mit einer offenen Flamme gibt es sehr schöne Strukturen in den Styropor, was eine weitere Bearbeitung mit Gibs oder Epoxitharz sogar überflüssig zu machen scheint. Die Oberfläche verschmilzt sehr sauber, so das man die Platten nur noch zu bemahlen braucht.

    Ich will sogar versuchen, das ganze mit Leim zu bestreichen, und Sand darüber zu streuen, was sogar ein Bemahlen überflüssig machen könnte. Bei Leim habe ich weniger bedenken, als mit Farbe was alfällige Giftstoffe angeht.

    Gruss Michel

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    11.12.2005
    Ort
    38350 Helmstedt
    Beiträge
    674
    Danke
    0
    Wie gesagt, habe ich ja auch noch was übrig. Kann man dann normalen Leim nehmen ? Extra Styroporleim ? Die Bilder von fertigen Objekten sind alle sehr interessant und gut gelungen, das reizt jetzt auch sowas zu haben

    Alex

    •   Alt 05.01.2006 18:22

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    31
    Danke
    0
    Nun da bin ich mir auch nicht sicher. Ich habe jetzt mal normalen Bastelleim verwendet. Das ganze wird dann mit einer Schicht Klarlack überzogen. Ich glaube nicht, das dies Probleme geben sollte. Ansonsten ist der Bastelleim sicherlich nicht Giftig, der ist ja auch für Kinderhände gedacht. Falls er sich also doch im Wasser auflösen sollte, passiert den Fischen sicherlich nichts.

    Das ganze wird aber mit sicherheit zuerst im Wasser ausgetestet ob auch alles hält, und sich die Farbe nicht auflöst. Will ja doch kein Risiko eingehen.

    Hier aber mal ne andere Frage, mit was für Matterialien arbeiten denn die Profis in Zoo&#39;s und Unterwasserwelten? Dies sind ja auch nicht richtige Felswände.

    Gruss Michel