Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    79
    Danke
    0
    Hallo,

    mir gefällt mein Unterbau meines 90x90x90 Beckens überhaupt nicht und zudem kommt es mir wackelig vor. Wenn ich die Scheiben putze, schwingt der Kollos leicht hin und her.
    Wie es mir dabei geht, könnt Ihr Euch vielleicht vorstellen, denn wenn sich über 700 Liter Wasser in meinem WZ (Parkett) erstreckt, kann ich den kompletten Boden rausreisen.

    Mein momentaner Unterbau besteht aus einem labberigen Metallgestell für ein 200 Literbecken. Hab dann noch Ytongsteine drunter geschoben und so lange an den Steinen gefeilt, bis sie einiger Maßen genau drunter passten. Durch die Ytong´s kann ich nun kaum AQ Utensielien dort unter bringen und ausserdem ist der komplette Unterbau nix ganzes und nix halbes. Ist zwar mit Sperrholz vergeidet, aber drunter schauen darf keiner!

    lange Rede kurzer Sinn!
    Ich möchte was anständig und stabieles für mein Becken, dass befüllt und dekoriert um die 900 - 1000 Kg wiegt.
    Was würdet Ihr Euch bauen?
    Vielleicht sind hier ja auch Talker, die ähnlich große Becken haben und für sich schon eine Lösung gefunden haben.
    Würde mich über viele Tips und Anregungen freuen!

  2. #2
    Verena
    Hi,
    ich würde mir ein passenden Untergestell schweißen ( lassen) und das dann von außen schön mit Holz verkleiden. Wenn Du starke Magnete nimmst, dann kannste die Vorderfront damit befestigen und sie ist somit immer abnehmbar, damit man den Stauraum nutzen kann.
    Das Ganze dann noch auf eine dicke Platte gestellt, um die Last etwas zu verteilen....habe ich im Moment bei meinem 500er und ich finde das einfach klasse!!!

    •   Alt 26.09.2003 14:19

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    24.09.2003
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    hallo,

    gut eignen sich Küchenplatten und Ytong steine zum stabielen bau von Unterschränken.


    auf den boden eine Küchenplatte legen , darauf die Ytong steine (verkleben, muß nicht unbedingt sein), da das gewicht diese schon zusammenhält!

    Oder Komplett aus Küchenplatte einen Schrank bauen!

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    79
    Danke
    0
    Hi Verena,

    Das mit dem geschweißten Unterbau hab ich mir auch schon überlegt, aber wer soll mir das schweißen?
    Ist elektroscheißen stabiel genug oder muss es autogen geschweißt werden?

    @ Gurami,

    das mit den Ytong fällt flach, denn das habe ich ja jetzt schon (mehr oder weniger )
    Sie sind einfach zu groß und nehmen bei einer Grundfläche von 90x90 zu viel Platz weg!

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    2.322
    Danke
    0
    Hallo Jens,

    Ist elektroscheißen stabiel genug
    Wohl ein kleiner Verschreiber, oder? B)

    Ich würde an deiner Stelle einmal in einer Schloßerei nachfragen, die können dir so etwas anfertigen.
    Wegen der Stabilität werde ich für dich mal schnell in meinen schlauen Büchern nachschauen.
    Ich geh nämlich auf eine Schule in der u.a. Metalltechnik unterrichtet wird, müsste ich eigentlich ohne Bücher wissen.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    2.322
    Danke
    0
    Hi Jens,

    Also ich denke das dürfte kein Problem werden, solange das gut geschweißt wird.
    Natürlich hängt das ganze auch vom Querschnitt der Profile ab, nimm dort lieber etwas mehr als weniger.
    Aber ich würde dir innerhalb des Rahmen der Vierkantprofile nochmal zwei Verstrebungen zur höheren Stabilität empfehlen, aber dazu kann dir eine Schloßerei sicher mehr sagen.
    Darauf eine Küchenarbeitsplatte und das hält.
    Verkleiden kannst du das ganze dann auch noch nach belieben.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    20.09.2003
    Beiträge
    79
    Danke
    0
    Was mir gerade noch einfällt!

    Ytongsteine haben den Vorteil, dass sie das Gewicht besser auf der Bodenplatte verteilen. Wie ist das denn jetzt mit einen Stahlgestell? Sollten dann dicke Rohre als Standbeine verschweißt werden. Ich denke mir, dass die dünnen, hohlen und natürlich platzsparenderen Vierkant Beinchen, einen zu großen punktuellen Druck auf die Bodenplatte ausüben!

    An die Fachmänner / Frauen Was meint Ihr?

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    2.322
    Danke
    0
    Hi Jens,

    So auf die Art meine ich es, so hast du eine gute Gewichtsverteilung und Stabilität.
    Hier die Ansicht von oben, sieht zwar nicht gut aus, aber ich hoffe, dass es zum Erkennen reicht.
    Durch die zwei Querstreben erhältst du wenn du die Arbeitsplatte draufgibst eine gute Verteilung.
    Ach ja, für den Aufbau würde ich dir Vierkantprofile empfehlen.

    •   Alt 26.09.2003 15:21

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682