Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Besatzung für Aquarium

    Hallo, ich wollte hier mal meinen geplanten Fischbesatz vorstellen und würde mich freuen, wenn den mal einer überprüft und sagt ob das so funktioniert wie ich mir das vorstelle und vielleicht auch wie viel Liter und welche Beckenbreite, -höhe, und tiefe optimal währe. Danke im voraus!

    - 2 rote Zwergfadenfische (1 Männchen, 1 Weibchen)
    - 2 "normale" Zwergfadenfische (1 Männchen, 1 Weibchen)
    - 2 Honigguramis (1 Männchen, 1 Weibchen)
    - 8 Rotkopfsalmler
    - 8 Perlhuhnbärblinge
    - 1 Palembang-Kugelfisch
    - 4 Zwergsaugwelse
    - 2 gelbe Zwergbuntbarsche (1 Männchen, 1 Weibchen

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.203
    Danke
    593
    Hi!
    Bei so vielen Fadenfischen sollte das Becken schon mehr als dichtbepflanzte 150cm Länge haben, damit gerade diese untereinander sehr aggressiven Arten genug Platz haben, um sich aus dem Weg zu gehen. Ein einzelnes Paar Zwergfadenfische ab mindestens 80cm Beckenlänge, ein Paar Honigguramis mindestens 60cm Beckenlänge.
    Der Kugelfisch passt da absolut nicht rein, da er ein reiner Brackwasserfisch ist, der noch dazu den Fadenfischen Probleme machen könnte.
    Rotkopfsalmer sind gruppenorientierte Fische, mindesten 20 Tiere sonst können sie keine richtige Gruppe bilden.Becken mindesten 120cm Länge.
    Perlhuhnbärbling brauchen im Gegensatz zu den anderen Fischarten eher kühles Wasser und passen somit nicht zum übrigen Besatz.
    Was sollen Zwergsaugwelse sein, Otocinclus? Dann mindesten 8-10 Tiere, da sie auch eher Gruppen mögen. Sollten als letzte eingesetzt werden, wenn sich schon etwas Aufwuchs im Becken gebildet hat. Sind Wildfänge, die manchmal Problem haben ans gebotene Futter zu gehen.
    Ein Paar Apistogramma borellii passt schon ab 80cm Beckenlänge.
    Wie groß kann das Becken denn sein, daß Du aufstellen bzw. kaufen kannst? Dann kann man besser einen passenden Besatz zusammenstellen.

    •   Alt 06.12.2017 19:36

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    - Das der Kugelfisch nicht rein passt hab ich mir schon gedacht auf den kann ich aber auch verzichten
    - Zwergsaugwelse standen so auf der Hornbachseite (Otocinclus cf. affinis)
    - Perlhuhnbärblinge passen garnicht? Lässt sich da keine Temperatur finden mit der diese auch zurecht kommen? Find diesen nämlich sehr schön und würde ungern auf diesen verzichten...aber falls das wirklich garnicht passt würde ich gerne eine andere Gruppe einbringen.
    - Ein Becken von 150cm für die Zwergfadenfische könnte ich mir schon vorstellen habe grade mal die Wand abgemessen.

  4. #4

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.203
    Danke
    593
    Hi!
    Bei 150cm Beckenlänge (entspricht einem Juwel Rio 400 mit 450 Litern) würden die kleinen Fadenfische optisch verschwinden, besonders bei der notwendigen dichten Bepflanzung. Die winzigen Perlhühner sowieso, die sind wegen ihre Scheu besser in kleineren Becken von 54-110 Litern aufgehoben. Habe die Erfahrung gemacht, daß man nicht gut mit Kompromissen fährt, also dann besser noch ein kleines Kaltwasserbecken anschaffen.
    In so einem großen Becken würde auch gut je ein Paar goldener und blauer Fadenfische passen, die sind verträglicher und nicht so krankheitsanfällig durch Überzüchtung wie die Zwerge sind.

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    So ich habe meine Besatzung nochmal angepasst:

    - 1 Paar blaue Fadenfische
    - 1 Paar Mosaikfadenfische
    - 20 Rotkopfsalmler
    - 3 Opal Zwergbuntbarsch (1M, 2W)
    - 3 gelbe Zwergbuntbarsch (1M, 2W)

    Kann das so funktionieren? Und wie viel Liter und welche Breite sollte das AQ jetzt haben?

  6. #6

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.203
    Danke
    593
    Hi!
    Würde die großen Blauen nicht mit den kleineren und friedlicheren Mosaikfäden zusammen halten, besser Blau und Gold, die sind sich ebenbürtig was Größe und Aggressiviät angeht, was bei Revierstreitigkeiten besser ausgleicht.
    Da die Beckengröße von 400-450 Liter (L150xH60xT50cm) bei diesem Besatz vorgegeben ist, würde ich schon mindestens 30 Rotköpfe einsetzen, wirkt viel besser und fördert den Schwarmzusammenhalt.
    Bei den Apistogrammas niemals mehr Weibchen als Männchen einsetzen. Die Weibchen haben die Hosen an bilden die Reviere und sind untereinander unverträglich. Da sie gerne bei jeder Brut die eigene Wahl bei den Jungs haben wollen, habe ich sie, wenn schon als Gruppe, dann immer mit mindestens 1-2 weiteren Männchen zur Auswahl, gehalten. Also in Deinem Fall 2w/3m. Dazu mindestens 4-6 Höhlen mit kleinen Öffnungen (weniger als 1,5cm Durchmesser) mögichst weit voneinander getrennt, also in den Ecken und in der Mitte höchstens eine für das überzählige Männchen.
    Becken sollte gut strukturiert sein und dicht, bis oben hin bepflanzt, damit Fadenfische und Zwergbuntbarsche sich untereinander aus den Augen gehen können und ihre Revier gut abgrenzen können.

    Mit nur einem Paar (oder 1w/2m) Zwergbuntbarschen und einem Paar Fadenfischen würden noch 20 Rotköpfe in ein 240er Becken mit 120/50/50cm passen.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    1 Paar Mosaikfadenfische (oder eventuell 3?)
    - 15 Rotkopfsalmler
    - 15 Blaue Neons
    - 3 Opal Zwergbuntbarsche (2M 1W)
    - 5-6 Punktierte Flossensauger

    Hab jetzt einen Fadenfisch weg gelassen und einen Zwergbuntbarsch. dafür noch eine Gruppe Welse und einen zweiten Schwarm hinneingetan. Würde das in 350l mit 121cm länge klappen?

  8. #8

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.203
    Danke
    593
    Hi!
    Nein,nicht wirklich. Bei den Rotkopfsalmlern würde ich auf keinen weniger als 20 Tiere nehmen da sonst der Gruppenzusammenhalt nicht so gut ist, besonders wenn eine zweite kleine Gruppe andere Fische dazu kommt. Die blauen Neon sind viel kleiner, haben keinen starken Zusammenhalt, mögen es kühler (22-24 Grad) als die Rotköpfe mit 25-26 Grad. So eine gemischte, wild durcheinanderschwimmende Masse kleiner Fische sieht unschön und unruhig aus. Wird man sehr schnell leid.
    Männchenüberschuß bei den Apistogrammas nur in Gruppenhaltung und mehr Platz, so ist ein Paar besser.
    Die Flossensauger brauchen kühles Wasser, und vor allem viel Strömung im Becken, also alles was nicht zu den anderen Fischen passt.
    Bei den Mosaikfäden passt 1m/2w, wenn die Bepflanzung passt.
    Da Du eh nicht alle Fische auf einmal einsetzen kannst, ohne mit viel Ärger zu rechnen, sondern immer nur eine Fischart pro Woche, solltest Du anfangs eher auf weniger Arten setzen. Drei Arten sind dann schon vollkommen ausreichend. Eventuell noch eine Gruppe 5 kleiner Welse wie z.B. LDA67, oder eine Gruppe 8-10 Panzerwelse oder Dornaugen, um den unteren Bereich etwas zu beleben.

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Okay, danke für die Ratschläge! Währe es denn möglich neben den Rotköpfen noch einen kleinen Schwarm Kongosalmler einzubringen?

    •   Alt 10.12.2017 21:16

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.203
    Danke
    593
    Hi!
    Nur wenn Du doch das 450er nimmst und auf die Fadenfische verzichtest, die kämen mit diesen recht großen Rabauken (die auch keinen Schwarm bilden) nicht zurecht. Nimm lieber mehr Rotköpfe als eine 2. gruppenorientierten Fischart, glaub mir, das wird Dir auf Dauer besser gefallen als ein unschönes Durcheinander.