Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.248
    Danke
    0

    Geplantes Becken und Vorstellung der Fischgesellschaft.

    Hallo ihrs,

    Ich habe in ca. 2, 3 Wochen vor, mein im August in die Ruhepause gestellten Aquarium wieder anzuschließen. Leider musste ich das Becken erstmal trocken legen, da mein Freund und ich seitdem zeitweise zu den Eltern meines Freundes gezogen sind. Jetzt soll es aber bald endlich wieder in die eigenen vier Wände gehen und natürlich soll mein Aquarium wieder mit. Angefangen habe ich mein Hobby vor 12 Jahren, hab aber, wie wahrscheinlich viele Anfänger einfach immer irgendwas, was hübsch aussah, zusammen gewürfelt. Dies würd ich jetzt gern ändern und ein Art und Themen gerechtes Becken aufstellen.

    Da ich noch einen alten Fischbestand aus dem alten Becken habe, welche zur Zeit bei meinem Bruder untergekommen sind, hab ich von dort noch einige Fische übrig. Diese wären: 1 Prachtschmerle (welche definitiv auf 5 oder 6 aufgestockt wird) 3 Saugschmerlen, 5 Kongosalmer, ein Pupurpracht Buntbarsch Pärchen sowie 4 Gold Fadenfische.

    Diese sollen wieder ein mein 100 x 40 x 50 (200 Liter) Becken wandern. Geplanter Bodengrund soll weißer Sand sein. Dieser soll mit Dennerle Depoint Mix Professional 200 als Langzeitdünger durchsetzt sein. Als geplante Bepflanzung dachte ich an:

    Nymphaea lotus rubra (Roter Tigerlotus)
    Vallisneria asiatica (Große Wasserschraube)
    Anubias nana "Golden" (Goldenes Zwergspeerblatt)
    Echinodorus bleheri (Große Amazonasschwertpflanze)

    Microsorum pteropus (Javafarm)
    Cryptocoryne wendtii Red Lucanas (Roter Wasserkelch)
    Echinodorus latifolius (Grasartige Zwergschwertpflanze)
    Anubias Heterophylla (Verschiedenblättriges Speerblatt
    Anubias barteri var barteri (Breitblättriges Speerblatt)

    Eleocharis acicularis (Nadelsimse)

    Die Anubias sollen aber erst später dazu kommen, wenn das Becken schon ca. ein halbes Jahr oder länger läuft. Sollen ja nicht gleich von Algen überwuchert werden.

    Durch Zufall (als ich gerade nach Pflanzenbilden bei Google geguckt hab ) bin ich auf eine Seite gestoßen, die recht seriös wirkt: wasserflora SITE_TITLE. Hab aber mit der Seite selbst auch noch nie zu tun gehabt und wollte mal fragen, ob schon mal jemand dort bestellt hat und welche Erfahrungen er gemacht hat (Gibt leider keine Kundenbewertungen oder Ähnliches).

    Ein paar Mangrovenwurzeln dürfen natürlich auch nicht fehlen, vorallem für den Javafarn und die folgenden Anubias.

    Ich hab im Internet gelesen, dass man seine Pflanzen täglich „füttern“, also düngen, soll. Meint ihr ich sollte zu dem Bodendünger und einer CO2-Anlage noch täglich Flüssigdünger dazu geben, oder wäre dies dann zu viel?

    Zu meinem geplantem Besatz würd ich euch gerne befragen, ob die Tiere und deren Wasserverhältnisse sowie der Platz zueinander passen:

    Meine Kongosalmer würde ich gerne auf 10 Tiere aufstocken, die Prachtschmerle wie oben erwähnt soll auch Gesellschaft bekommen. Aus dem Purpurpracht Buntbarschen würde ich gerne 2 Pärchen machen, bin mir allerdings nicht sicher, ob dies in einem 200 Liter Becken möglich ist, oder ob es überhaupt geeignet ist, mehr als ein Paar zu halten. Die Fadenfische werde ich wahrscheinlich abgeben.

    Neue Fischarten würde ich gerne Zwergbuntbarsch im Verhältnis 1|4, 3-5 Engelwelse, 2 Skalare und eine Gruppe Panzerwelse. Meint ihr, dass sich diese Arten miteinander vergesellschaften lassen, oder gibt es da zwischen den Arten zu viel Stress?

    Da ich weiß, das sowol Engelwelse als auch Skalare viel Platz brauchen, hab ich vor, mir ca. in einem halben bis dreiviertel Jahr ein 200 x 60 x 60 (720 Liter) Becken anzulegen. Deswegen würde ich halt mit Jungfischen anfangen und dann, wenn sie größer werden, sie in das neue Becken setzen. Meint ihr, das wäre in Ordnung?

    Für Anregungen und Kritik bin ich natürlich gerne offen..

    Ich wünsch euch was

    Jenny

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    391
    Danke
    0
    Hallo,
    das Becken ist zu klein für die Prachtschmerlen, die brauchen becken ab 375L.

    Gruß Marco

    •   Alt 09.01.2010 18:54

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.248
    Danke
    0
    Ja, hab ich auch in den letzten Tagen von gelesen und war ziemlich erstaunt, das es die Tiere ja eigentlich an jeder Ecke für einen Appel und n Ei zu kriegen gibt und so so klein und unscheinbar ausschauen.. o.O


    - Moi

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    816
    Danke
    0
    Hallo,das ist oft das " gemeine" an der Aquaristik-----die Fische sehen so "lieb" aus und entwickeln sich dann zu anspruchsvollen Wesen,
    es grüßt Susanne

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.248
    Danke
    0
    Dann werd ich wohl erstmal von den Prachties ablassen und diese ebenfalls abgeben..

    Würde der Rest denn passen?


    - Moi

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    368
    Danke
    0
    Hi,
    Mindestens 5 engel, und da die Tiere immer hoch aktiv sind, sollten es schon 300l Sein, auch zu anfang
    Der Rest passt zusammen(Eigenerfahrung)
    Geändert von Königstigerwels (09.01.2010 um 21:02 Uhr) Grund: Noch was hinzugefügt

    •   Alt 09.01.2010 21:00

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682