Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    45
    Danke
    0

    Neuling 54l AQ - Welche Fische?

    Hallo zusammen!

    Also, ich habe mir Gestern ein 54l Aquarium-Set mit samt Zubehör (außer Fische) gekauft.

    Hier mal eben genau was ich habe:
    AQ-Set: mp Aquastar 60
    Kies: mittel und fein je einen Beutel
    Dünger: Sera Floradepot Langzeit-Bodengrund-Mischung
    Zusatz: Sera Aquatan Wasseraufbereiter & Sera bioNitrivec Flüssiges Bio-Filtermedium
    Deko: 1 x Wurzel, 3 x Stein, 1 x Sprudelstein + Pumpe
    Pflanzen: insgesamt 7 Stk. 3 kleine für vorne, 4 größere für hinten im AQ

    So habe gestern Abend alles aufgebaut und angeschlossen + Zusatzstoffe ins Wasser gegeben.

    Hier mal zwei drei links mit Bildern vom AQ:

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Wenn nun irgendwann in den nächsten Tagen die Wasser-Werte soweit ok sind, würde ich natürlich gerne ein paar Fische kaufen. (Der Zoofachhändler hat mir angeboten mein aquariumwasser zu testen)

    Nun weiss ich allerdings überhaupt nicht wie viele Fische ich in das AQ reinsetzen darf und welche sich vertragen würden.

    Nachfolgend habe ich einmal ein paar Fische aufgelistet die mir sehr gefallen.
    Welche von denen würden sich vertragen bzw. welche nicht. Und wieviele dann jeweils?

    Aplocheilichthys normani (Heißen glaub ich irgendwie Leuchtauge oder so)
    Neons
    Schwarzstreifen-Prachtschmerle
    Schwertträger
    Zwergfadenfisch
    Guppy
    Flühlichtsalmler
    Welse brauch ich natürlich auch, welche ist mir eigentlich egal, hauptsache keine Albino-Welse.

    Alle Fische die ich hier aufgelistet habe werden sicherlich zu viele sein. Aber evtl. vertragen sich sowieso nicht alle, sodass eh welche rausfliegen etc.

    Würde mich über Antworten freuen. (Evtl. kann mir auch jemand sagen welche Pflanzen ich da gekauft habe und ob es genug Pflanzen sind. Die Namen kann sich ja kein Mensch merken bzw. standen auch nicht alle an der Scheibe im Zoofachhandel.)

    Viele Grüße
    EiskalterEngel

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    29.01.2010
    Ort
    CH
    Beiträge
    37
    Danke
    0
    Hallo Engel

    Da ich auch grad neu bin hier kann ich leider nicht viel dazu sagen, ausser das, was ich bereits gefragt hatte und mir geantwortet wurde ...

    Mein Fazit aus meinen Fragen hier im Forum ... der Boden ist zu grob für Welse. Ich stehe auch grad davor wegen meiner Unwissenheit den ganzen Boden nochmals raus zu nehmen und feinen Sand rein zu machen damit sich die Welse wohlfühlen werden.

    LG

    Markus

    •   Alt 31.01.2010 18:25

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    13.12.2003
    Ort
    Inverness
    Beiträge
    7.824
    Danke
    3
    Blog-Einträge
    5
    Hallo

    Wozu braucht man Welse?

    Die Fittonia (die kleine, bunte Pflanze links und rechts der Wurzel) gehört aufs Fensterbrett oder in ein trockengelegtes AQ.
    Stengelpflanzen werden nicht als Bund gesetzt, sondern einzeln.

    Für die Echinodorus (Pflanze links) ist der Bodengrund zu niedrig. Die braucht es satt an den Wurzeln.

    Einen Sprudelstein braucht es im Normalbetrieb nicht.

    Von den vorgeschlagenen Fischen würden auf Dauer nur die Guppys oder die Aplocheilichthys normani in Frage kommen.

    @Markus: es gibt hunderte von Welsgattungen, wie kannst du ohne Eingrenzung sagen, das der Bodengrund nicht passt?

    Gruss Cat

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    29.01.2010
    Ort
    CH
    Beiträge
    37
    Danke
    0
    Zitat Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
    Hallo

    Wozu braucht man Welse?

    Gruss Cat
    Hallo Cat

    Weil man es möchte.

    Wegen den Welsen kann ich das nicht pauschal sagen ... nur wurde mir selber leider auf meine Frage diesbezüglich bis jetzt auch noch nicht geantwortet ... und ich selber kenn mich zuwenig aus, resp habe keine gefunden. Wäre also auch Dankbar für Tipps diesbezüglich.

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    45
    Danke
    0
    Hallo Cat,

    Zitat Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen

    Wozu braucht man Welse?
    Ich dachte es wäre nicht schlecht wenn man in jeder "Wasser-Region" ein paar Fische hätte, also direkt unter der Wasseroberfläche, irgendwo in der Mitte und am Boden.

    Zitat Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen

    Die Fittonia (die kleine, bunte Pflanze links und rechts der Wurzel) gehört aufs Fensterbrett oder in ein trockengelegtes AQ.
    Stengelpflanzen werden nicht als Bund gesetzt, sondern einzeln.
    Oh echt? Ja dann hat mich wohl der Zoofachhändler ob aus Unwissenheit oder absichtlich scheinbar übers Ohr gehauen. Ist natürlich nicht so toll. Allerdings, wenn man die Pflanzen auch in einem ganz normalen Blumentopf mit n bissl Erde halten kann, dann würd ich die auch so bei mir ins Wohnzimmer stellen. Hab sie mir ja eh gekauft weil ich die ganz schön fand.


    Zitat Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
    Für die Echinodorus (Pflanze links) ist der Bodengrund zu niedrig. Die braucht es satt an den Wurzeln.
    Okay, danke für den Tipp. Werd ich morgen mal noch etwas Kies nachfüllen.

    Zitat Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
    Einen Sprudelstein braucht es im Normalbetrieb nicht.
    Das ist mir bewusst. Ich hoffe aber das ein Sprudelstein auch nicht schadet. Ich mag halt diese Sprudelsteine. Ist also eher nur für die Optik gedacht und nicht um den Sauerstoffgehalt im Wasser zu erhöhen, oder so.

    Zitat Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
    Von den vorgeschlagenen Fischen würden auf Dauer nur die Guppys oder die Aplocheilichthys normani in Frage kommen.
    Kannst du mir evtl. auch sagen warum nur die beiden Fischearten in Frage kommen? Wären keine Neons zum Beispiel in dem AQ zu halten? oO

    Viele Grüße
    EiskalterEngel

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    391
    Danke
    0
    Hallo,
    da muss man schauen, wie deine Wasserwerte sind.
    Dann kann man sagen, ob du Neons nehmen kannst oder nicht.
    Neons sind halt Schwarmfische. Sollten min. 10 Stück sein.
    Musst du dann halt beachten.
    Und wenn du Guppys nimmst, dann musst du dich halt vorher nach Abnehmer umschauen, denn die bekommen sehr oft Junge.

    Gruß Marco Sauer

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.248
    Danke
    0
    Zitat Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
    Hallo

    Die Fittonia (die kleine, bunte Pflanze links und rechts der Wurzel) gehört aufs Fensterbrett oder in ein trockengelegtes AQ.
    Huhu,

    ich würde eigentlich sogar sagen, dass die Pflanze in der Mitte (mit der weißen Zeichnung) auch keine AQ-Pflanze ist.

    Abgesehen davon ist das Becken fürs erste Mal recht gut gelungen, ich würde dir allerdings empfehlen, noch mehr Pflanzen ins Becken zu setzen (besonders, wenn die 3 nicht submersen Pflanzen raus kommen), da du sonst zu anfangs ziemlich Probleme mit Algen bekommen wirst. Hol am besten noch ein paar schnellwachsende Arten, wie Wasserfreund, Wassernabel, Ludwigia und Co.
    Bei der roten Pflanze kann es auch vorkommen, dass sie nicht lange rot bleibt, denn diese Färbung tritt nur bei großer Lichtmenge auf. Wunder dich also nicht, wenn deine rote Pflanze auf einmal nur noch grüne Triebe hat. ^^

    Feinkörnigen Bodengrund brauchen eigentlich nur Corydoras, bzw. Arten, die viel über den Bodengrund gleiten (Dornaugen, Engelwelse [für dieses Becken nicht geeignet!] etc.). Bei den sogenannten L-Welsen ist ein feiner Bodengrund eigentlich kein muss, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass der Bodengrund abgerundet ist und keine spitzen Kanten aufweist.

    Bezüglich einer Schädigung durch den Sprudelstein: Den Fischen selbst schadet er nicht, allerdings ist er für das Wachstum der Pflanzen hinderlich, da dieser das von den Pflanzen benötigte CO² aus dem Wasser treibt. Dies kann zu Nährstoffmangel führen.

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Kronshagen/Kiel
    Beiträge
    1.348
    Danke
    0
    Hallo Eiskalter Engel,
    von den vorgeschlagenen Fische eignen sich deshalb nur die von Catwoman angegebenen, weil die anderen entweder zu groß werden oder zuviel Schwimmraum in der zu haltenden Gruppe (eventuell Reviere) zum Wohlfühlen brauchen oder beides.

    Mit Guppys und den Aplocheilichthys könnte es in dem kleinen Becken gehen, wenn Du den (zu erwartenden) Guppynachwuchs regelmäßig weitergeben kannst.
    Vielleicht gehen noch die Glühlichtsalmler - die meinst Du doch?
    Aber dann nicht alle auf einmal.

    Gruß
    Ralf

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    368
    Danke
    0
    Hi,
    Also ein Sprudelstein schadet schon, da er nämlich das CO2 aus dem Wasser treibt, und das gefällt den Pflanzen gar nicht.
    Man muss keine Welse im Becken haben. Ich habe natürlich Welse, sind ja auch meine Lieblingsfischlis. Hier kannst du mal nach Welsen suchen:Welse.net - (C) by K.Dreymann
    Was meinst du mit Schwarzstreifen Prachtschmerle, die normale die 30cm lang wird? Oder eine andere Art? nenn bitte den Lateinischen Namen.

    •   Alt 01.02.2010 12:42

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    45
    Danke
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die vielen Tipps.

    @ Moi: Meintest du jetzt die Pflanze, die auch schon Cat meinte? Denn ich glaub das ist die einzige mit weißer Zeichnung. Nicht das ich da hinterher ne falsche Pflanze rausnehme.

    @ Froschfliege: Jo ich meinte die Glühlichtsalmler. Hatte mich vertippt.

    @ Königstigerwels: Ja gute Frage. Ich hatte meiner Schwester damals mal für ihr 80l AQ so ne Schmerle geschenkt. Die war so silber/grau mit nem schwarzen Streifen in der Mitte. Ich fand die ganz niedlich. Die war natürlich anfangs nur so 5cm groß. Hinterher war die aber schon nen ganzes Stück größer. Ich schätze mal so um die 10cm. Aber ich glaube, das 10cm ohne hin schon ein bissl groß für mein kleines AQ wären. Von daher scheidet die wohl eh aus. Oder gibts wirklich so kleine die nicht größer als 5 cm oder so werden?

    Viele Grüße
    EiskalterEngel