Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    95
    Danke
    0
    Hi Alle,

    ich habe heute eier entdeckt in einer höhle von vielen im AQ. Ich habe dies gesehen indem ich die höhle gedreht habe ausserhalb des AQs für wenige sekunden bis ich gesehen habe was los ist.

    jetzt habe ich mich durchgelesen und herausgefunden dass die weibchen die eier auf der innen seite anlegen und falls sie die höhle nicht akzeptieren sollte man den eingang wenden.

    da die eier bereits gelegt waren, dürfte es gepasst haben. allerdings weis ich jetzt nicht ob so wie ich es nach dem rausnehmen wieder reingestellt habe die richtung passt. kann das was verursachen ?

    es sind schätzungsweise 50-60 eier (sollten bis zu 300) aber mein weibchen ist fast nur ein drittel vom männchen

    Ich habe mir DIESEN BEITRAG als Vorlage genommen. Haut hin oder ?

    Bedanke mich für alle infos.

    Grüsse, René

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    95
    Danke
    0
    Hoi nochmal,

    argh, eier sind weg.

    frisst ein antennenwels die eier ??

    Danke nochmal, René

    •   Alt 22.08.2005 20:39

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3
    Crispy
    Ein Antennenwels?
    Hmm... ich denke eher nicht, was hast du denn sonst noc so an Besatz?

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    04.01.2003
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    2.329
    Danke
    6
    Originally posted by Tales1st@22.08.2005 - 20:39
    Hoi nochmal,

    argh, eier sind weg.

    frisst ein antennenwels die eier ??

    Danke nochmal, René
    Moin ,

    möglich wäre es . Die Antennies machen da nicht viel Federlesen , wenn sie drankommen und nachts kann das PPPB Pärchen eher nicht so gut aufpassen .

    Möglich wäre aber auch , das sie es selbst gefressen haben . Das kommt oft vor , besonders dann , wenn sie sich gestört fühlen (Höhle rausnehmen und dergleichen ) .

    Die werden wieder ein Gelege haben und bis dahin solltest du dir gut überlegen ob du wirklich so viele Jungfische willst und bis zum Verkauf aufziehen möchtest .

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    538
    Danke
    0
    servus,
    denke auch, daß das weibchen das gelege verputzt hat.wenn das weibchen immer öfter in der höhle ist und irgendwann nur noch(nach ein paar tagen), kannst du davon ausgehen, daß sie ein gelege hat.
    man sieht das übrigens natürlich auch daran, daß die dame von einem zum anderen tag schlank ist
    dann finger davon!
    je nachdem was für andere fische du im AQ hast werden trotz intensiver brutpflege sehr wenige übrig bleiben
    grüße
    prachtmensch

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    23.04.2005
    Ort
    Schwedt/16303
    Beiträge
    431
    Danke
    0
    Hallo Rene!

    Erzähl doch mal wie gross dein AQ ist, welcher Bodengrund, Pflanzen, Deko, Höhlen, Technik, Temperatur, was für Futter/wieviel:wann; und was und wieviele andere Tierchen leben mit deinem Purpurprachtbarschpärchen zusammen?

    Meine haben grade Nachwuchs der um die 3 Monate alt ist, Fotos findest du bei Alben.

    Das 1 Gelege war ausserhalb einer Höhle, mitten mankte Pflanzen hinter der kleinen Amphore. Die Anzahl der Jungtiere ist um die hälfte gesunken am Anfang, habe nun 22 Barschlein. Meine hatten ihr 2 Gelege zwar in einer Höhle, aber die waren da nicht befestigt. Sie lagen ordentlich zusammen gestapelt an der Seite, sah aus wie ein Türmchen. Bis ich das mitbekommen hatte haben sich aber schon die kleinen Barsche rangemacht. Habe die eier dann nur dort weggewedelt, Kokoshöhle wieder drüber und hab die Barsche ihre künftigen Geschwister fressen lassen. Wollte ja keinen 2 Schwarm im AQ haben, wäre zu viel Stress für alle, und die Abtreibung haben die Kleinen ja übernommen, denen hatte es geschmeckt, nun ja. Nun ist wieder etwas Ruhe, aber seit gestern machen die 2 Alten wieder rum. :P Vor den Panzerwelsen und den eigenen Kindern wird heftigst rumgemacht, nun ja, so lernen es die Kleinen auch gleich, das rummachen.


  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    95
    Danke
    0
    hoi,

    entschuldigt die verspätete antwort aber in der zwischenzeit ist viel passiert und ein paar andere fragen welche aktuell wichtiger waren mussten gestellt werden.

    aber zur abklärung:

    ~80l, kies, rund 14 pflanzen (6 versch.), 1 x holz für antennenwels, 1 tonhöhle für purpurpbb (zumindest waren sie auf der verpackung abgebildet ), 1 eiförmige hohe höhle, 1 antiksteinbrucheingang (schwer zu erklären), aktivkohlefilter bis 300l, 24-28 °C, futter 1-2 x am tag mit 4 versch. versionen flakes, getrocknete würmer, fruchtfliegen, gefronene rote mückenlarven, gefr. weise mückenlarven, ab und zu lebendes futter (stinkt erbärmlich im kühlschrank), ich versuch mittlerweile für die fische n bisschen gemüse anzubieten bis dato haben sie nur eine tomate ein bisschen angefressen, ab und zu einen tubifex würfel getrocknet, mehr fällt mir nicht ein;

    die tiere welche noch bei mir sind:

    4 wagtailplatys

    3 Mosaikfadenfische - 1 grosser 2 kleine

    1 pppbb weibchen (das männchen ist vor 2 tagen gestorben ) hatte ein loch im bauch -> dürfte sich überfressen haben, da zuvor keine anzeichen sichtbar waren.

    1 anntenenwels ~7 cm

    1 alpinowels (weis den genauen laut leider nicht) 3~

    4 apfelschnecken

    3 rennschnecken

    zu wissen wäre noch:

    ein 450ler Aq ist noch am warten bis es am start geht (es muss dafür der boden neu gelegt werden) und dies hoffentlich bald.

    und ein 54l AQ das ich vor kurzem in Betrieb genommen habe mit ( komplett set von vitakraft):

    15 Pflanzen (7 versch.), 2x mangrovenholz, 2 x hohlen, 1 x aktivkohlefilter bis 300l, weissen mit braunen sand 5%kies (war im sandsack drinnen), keine tiere, füttern tu ich n paar flocken.

    Das wäre es im grossen und ganzen.

    Die eier sind wie gesagt weg und das männchen ist tod, vorerst werde ich keine fische kaufen erst wenn das 2 AQ steht werde ich die pppbb reingeben und dort züchten. geht denn das in einem 54l AQ wenn sie alleine sind (bis auf schnecken und einem L374 2 cm gross) ? oder kann ich in einem 450l gesellschaftsbecken bedenkenlos das bessere ergebniss erzielen ?

    Tja dass wäre es dann voerst mal.

    Danke und Grüsse, René

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    23.04.2005
    Ort
    Schwedt/16303
    Beiträge
    431
    Danke
    0
    Hallo Rene!

    Tut mir leid für dich das dein PPPB-Männchen tod ist. Wie meintest du das er ein Loch hatte? Meine überfressen sich auch gerne mal, aber ich habe noch nie einen "Lochfall" gehabt.
    Das 450L-AQ ist gross genug für alle deine Tiere, auch die PPPB, ich würde das Pärchen nicht in diese kleine Büchse von 54L stecken. Erstens ist das zu klein, ausserdem ohne Feinde können die ihre Brut nicht verteidigen, das ist wichtig. Oder möchtest du später Barsche haben die nicht in der Lage sind ihre Brut zu beschützen, die Kinder lernen das von den Eltern, ausserdem lassen die Eltern so ihren Stress eher an den Feinden ab als an den eigenen Kindern. Musst nur gucken das die anderen nicht so leiden wenn deine PPPB die immer wegjagen, sollte es da zu schlimm werden, dann evakuiere den Fisch um der am meissten dran glauben muss. Aber meine anderen Fische haben es ja auch überlebt, obwohl ich Ellie evakuiert habe, aber sie hat sich ja erholt. Ist aber alles irgendwo hier im Forum erzählt die Geschichte meiner Barschjungen und das drum herum.
    So, hoffe das hilft dir ein wenig, kannst ja meine sachen durchlesen die ich schon über meine geschrieben habe, wenn du magst. Zu aller erst finde aber mal raus wieso/woher das Loch kam. Kann mir nicht vorstellen das der geplatzt ist, dann müssten das meine ja auch des öfteren. Nicht das da eine Krankheit rumschwirrt, oder hat er sich den Bauch irgendwo aufgerissen an was scharfem, oder wurde er gebissen? Versuche dies erstmal raus zu finden, lass das grosse AQ gut einfahren, und dann alle umziehen. Das 54L-AQ kannst du ja als Quarantäne-Becken nehmen oder für nen Fisch der besonders leidet wenn du mal Nachwuchs hast. Einrichtung ist gut bei dir, dein Fütterungsverhalten ist auch gut, du fütterst recht abwechslungsreich, das freut deine Tiere, weiter so. Mehr fällt mir grad nicht ein, muss auch erstmal nu Wäsche zusammen legen, also bis denne.

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    95
    Danke
    0
    hi runnybunny,

    vielen dank für deine antwort, aber

    wieso brauchen sie umbedingt "feinde" die purpurs wenn sie kinder gross ziehen ?

    sie haben ja jetzt schon so gut wie keine feinde. Aggressiv werden sie auch nur wenn andere fischis in deren bereich schwimmen.

    vielleicht ein kafi weibchen bei mir dazu ? (so wie du ?? )

    Grüsse, René

    •   Alt 28.08.2005 20:36

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    23.04.2005
    Ort
    Schwedt/16303
    Beiträge
    431
    Danke
    0
    Hallo Rene!

    Einen Feind deswegen damit die Eltern den Kinderstress nicht an den Kindern auslassen sondern an den anderen, und zweitens lernen die Kinder von den Eltern das beschützen. Geschieht dies nicht und die Kinder haben später mal selber Nachwuchs wird der nicht beschützt, woher auch wenn nie gelernt(dann wird der Nachwuchs gefressen von allen anderen). Oder willst du immer deinen Nachwuchs behalten, ich denke mal nicht, und woanders weisst du ja nicht was für Fische mit drin sind im Becken, deswegen ja. Ein Kampffischweibchen setz bloss nicht rein, nicht das die dann erstmal so leidet wie meine, sowas passiert mir kein 2 mal.