Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    40
    Danke
    0

    erfahrung mit Smaragdprachtbarsch (Pelvicachromis taeniatus)??

    Würde gerne mein Pärchen zum Nachwuchs bringen. Hat jemand Erfahrung mit diesen Fischen?

    Meine Wasserwerte:

    Grad 26
    Gh 6
    Ph 6,8-7,2 (schwankt manchmal)
    Kh 4
    NO² 0
    NO³ 0

    Die Fische werden in einem Gesellschaftsbecken von 200 l gehalten.
    Hätte jedoch noch ein 500 l Barschbecken (da werden sie sicher als Beute betrachtet).

    Im 200l Becken sind viele Pflanzen, Höhlen und Savannenholz (MBUNA`s).
    Gefüttert werden sie mit Trockenfutter und roten Mückenlarven.
    Licht: Tropical Color-Plus und Tropical Amazon-Day - falls wichtig

  2. #2
    Capricorn

    AW: erfahrung mit Smaragdprachtbarsch (Pelvicachromis taeniatus)??

    Hallo Lena!

    Die gehen eigentlich ganz einfach.
    Was schwimmt denn noch im Becken und wie sehen die Höhlen genau aus (Größe? Einer oder mehrere Eingänge?)
    Wie alt sind die Tiere etwa und wie lange hast du sie schon?

    •   Alt 18.10.2008 14:35

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    40
    Danke
    0

    AW: erfahrung mit Smaragdprachtbarsch (Pelvicachromis taeniatus)??

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Was schwimmt denn noch im Becken
    Schwertträger 6 Stk, 2 Metall Panzerwelse und 2 Albinos, 1 Segelflossen-Schilderwels (15cm), 1 Wels, (Gattung momentan noch unbekannt), Skalar 2 Stk., Mosaikfadenfisch 2 Stk., Sternchenschmerle 4Stk., Zwergfadenfisch (C.lalia)1 Stk, 6 Mollys (versch. Zuchtformen, 4 Dornaugen, 6 Platy´s

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    wie sehen die Höhlen genau aus (Größe? Einer oder mehrere Eingänge?
    Ja. Felshöhlen (6 Eingänge) und zwei seperate (Kokosnuss)

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Wie alt sind die Tiere etwa und wie lange hast du sie schon?
    Ca 5 cm (alter weiß ich nicht). Aber fast ausgewachsen und ich hab sie jetzt 3 Monate ca

  4. #4
    Capricorn

    AW: erfahrung mit Smaragdprachtbarsch (Pelvicachromis taeniatus)??

    Hallo Lena!

    Hui, ne schöne Fischsuppe...

    Eine Gefahr könnten schon mal die Schmerlen sein.
    Ich hatte mal Pelvicachromis pulcher zusammen mit Botia striata in einem AQ, da kam nie Nachwuchs hoch, obwohl die P. pulcher regelmäßig abgelaicht hatten und sonst eigentlich sehr gute und durchsetzungskräftige Brutpfleger sind.
    Während bei der Brutpflege bzw. dem Bewachen des Geleges alle anderen Fische heftig attackiert wurden, wurden die Schmerlen nur vorsichtig angestubst, wenn sie sich der Bruthöhle näherten. Und irgendwann waren die Eier dann weg. Ich vermute, dass die P. pulcher einen gehörigen Respekt vor dem Unteraugendorn der Schmerlen hatten und sich letztlich gegen sie nicht durchsetzen konnten.

    Aber selbst wenn deine P.taeniatus ihren Nachwuchs zum Freischwimmen bringen, bezweifle ich, dass die ihre Jungfische bei dem restlichen Besatz auch durchbringen.

    Zu den Höhlen: die mögen es eng und kuschelig. Gut sind möglichst kleine Höhlen mit nur einem Eingang, in die die Fische grad so eben reinpassen (Höhle selbst und Eingang)

    Beim Futter könntest du auch noch etwas optimieren und zusätzlich mehr Lebendfutter füttern, z.B. weiße Mückenlarven, Tubifex etc.


    Wenn du Zeit, Lust und DSL hast, schau dir mal den Film an, der morgen, 19.10. um 18 Uhr wiederholt wird, darin wird u.a. ein ausführlicher Zuchtbericht von P. taeniatus gezeigt: Aquanet.tv - Tv-Guide

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Bad Friedrichshall
    Beiträge
    762
    Danke
    0

    AW: erfahrung mit Smaragdprachtbarsch (Pelvicachromis taeniatus)??

    Hi,

    ich kann mich da Frank nur anschließen. In dem Becken wirst Du nichts durchbringen. Nur Futter liefern. Was die Schmerlen nicht erledigen machen im Zweifelsfall nach dem Schlüpfen die Skalare.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    40
    Danke
    0
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Hallo Lena!

    Hui, ne schöne Fischsuppe...

    [/url]
    Ja. Derweil schon.
    Platy´s werden abgegeben (muss noch warten, bis das Becken eingefahren ist)
    ich selbst hab noch ein 300l Becken das ich grad einfahre, wo Fische vom 200er reinkommen(vor allem der Wels). Welche soll ich nun weg tun (dauert ca. noch 3 Wochen bis alles passt beim 300er)

    Hi!

    Ich hab was vergessen.
    In den Steinen sind höhlen, wo grad mal die Schmerlen rein passen. Sind die nicht zu eng?
    Die Skalare werd ich dann wohl auch ins grosse tun.
    Versuche es mit den weiße Mückenlarven und Tubifex.
    Also Eltern fressen die Jungen nicht? Beide Brutpfleger oder täusch ich mich da? Es sind meine ersten von diesem Exemplar.
    Welches futter fressen die kleinen?

    Lg und Danke für die tollen Antworten
    Geändert von pet (19.10.2008 um 12:05 Uhr) Grund: Man kann seine Beiträge auch noch bis 15 Minuten nach dem Erstellen editieren!

  7. #7
    Capricorn

    AW: erfahrung mit Smaragdprachtbarsch (Pelvicachromis taeniatus)??

    Hallo Lena!

    Die Eltern fressen die Kleinen nicht.
    Im Gegenteil, die beschützen die heldenhaft. Nur nützt das oft auch nicht viel, wenn zu viele Fressfeinde mit im Becken sind, dann sind sie überfordert.

    Ob deine Steine geeignet als Höhle sind, weiß ich nicht, weil ich die ja nicht sehen kann.
    Sehr gut geeignet sind solche Höhlen: Laichhöhlen/Welshöhlen-Produkte
    (etwas runterscrollen zu den Iglo-Laichhöhlen)

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    40
    Danke
    0

    AW: erfahrung mit Smaragdprachtbarsch (Pelvicachromis taeniatus)??

    Hi
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Hallo Lena!

    Ob deine Steine geeignet als Höhle sind, weiß ich nicht, weil ich die ja nicht sehen kann.
    Sehr gut geeignet sind solche Höhlen: Laichhöhlen/Welshöhlen-Produkte
    (etwas runterscrollen zu den Iglo-Laichhöhlen)

    Ja, die hab ich. Die mögen sie auch lieber als die Kokosnuss
    Hoffe, ich hab erfolg

    Lg Lena

    •   Alt 20.10.2008 09:05

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682