Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11

    Management
     
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Idstein
    Beiträge
    591
    Danke
    74
    Hallo Svenja,

    Willkommen im Forum und erstmal ein Lob, dass du dich im Vorfeld informierst und Rat einholst (das machen leider nicht alle).

    Zu den Pflanzen kann ich nur folgenden Rat geben:

    als Einsteiger würde ich viele Pflanzen nehmen, die als "sehr einfach" oder "einfach" gekennzeichnet sind (siehe Pflanzendatenbank bei www.flowgrow.de oder die Kennzeichnung auf den Verkaufsverpackungen / bzw. bei Onlinebestellungen kann man oft danach filtern), denn diese Pflanzen sind recht robust, wachsen i.d.R. schnell (Algenkonkurrenz) und haben eine recht hohe Toleranz was die Nährstoffsituation im Becken angeht.
    Wenn man den Geldbeutel schonen möchte, kann man in den Foren auch immer Rückschnitt aufkaufen, den man dann in sein Becken setzt. Dies hat einige Vorteile (günstig, Pflanzen sind bereits submers (unter Wasser) gewachsen, es hat sich ein Biofilm darauf gebildet, frei von Pestiziden (wichtig für Wirbellose), sind oft schon kräftig gewachsen oder durchwurzelt) aber auch ein paar Nachteile (man kann sich Schnecken (was noch gut ist), Planarien, Algen (teilweise fiese wie Cladophora) etc. einschleppen) - in Summe überwiegen aber die Vorteile, wenn man von Leuten kauft, die gewissenhaft sind und da bereits Erfahrung haben.

    Damit kann man dann lernen und erkennen, wie sich Nährstoffmängel zeigen und so Schritt für Schritt seine Düngung anpassen oder teilweise garkeine Düngung fahren (abhängig vom Besatz).

    Was aber schon mal hilft, ist die Werte deines Wasserversorgers zu kennen (findet man meistens im Internet), diese hier zu posten und dann zu schauen, ob es potentielle Baustellen gibt / geben könnte. Viele Gebiete in Deutschland haben recht hohe Nitratwerte im Trinkwasser und Nitrat ist einer der wichtigsten Pflanzennährstoffe (und wird dank der Fischausscheidungen auch nachproduziert) nach Licht und CO2.

    Wichtig ist jetzt erstmal ein gutes Becken mit entsprechender Technik (da hatte Gregor ja schon was zu gesagt) und bei dem Rest kannst du ja hier immer gerne fragen. Ich wünsche dir viel Spaß und Bilder nicht vergessen, wenn es losgeht!!




    Liebe Grüße
    Patrick

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    13.08.2016
    Beiträge
    257
    Danke
    56
    Hi Svenja,
    schau mal hier: https://www.hornbach.de/shop/Aquariu...0/artikel.html

    Es ist ein 54l Aquarium von Marina und es hat schon Abdeckung mit Licht, Heizstab und Innenfilter dabei und ist vom Preis her sehr günstig (Innenfilter habe ich allerdings gegen einen Luftheber getauscht). Ich habe das gleiche Becken gekauft und bin damit sehr zufrieden. Das tolle ist das der ganze Deckel auf geht und nicht nur eine kleine Öffnung und du somit viel besser in jede Ecke kommst, falls mal was sein sollte. Den Deckel/AQ gibt es in Schwarz oder Weiß.

    •   Alt 06.01.2017 12:58

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    03.01.2017
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Hallo Svenja,

    Ein Aquarium ist eine tolle Sache und ich wünsche dir jetzt schon viel Spaß mit deinem neuen Hobby.
    Ich würde dir als erstes mal ein gutes Aquarienbuch empfehlen z.B. dieses hier https://www.fressnapf.de/p/praxishandbuch-aquarium. Außer deine Schwester besitzt bereits so eins.

    Ich würde dir als aller erstes ein Aquarium Komplettset empfehlen denn dort ist alles wichtige enthalten.
    Als Aquariumsmarke kann ich dir Juwel empfehlen denn diese Aquarien haben einen sehr guten Filter.
    Obwohl du mit Eheim und Tetra auch ein gutes Produkt bekommst. Mit einem neuen Aquarienkomplettset und Pflanzen, Fische etc. wirst du bestimmt auf 200-250 Euro kommen. Ich würde dir raten das du dich, wenn es dir nichts ausmacht, dich nach einem gebrauchten Aquarium umzusehen, denn meistens kannst du dort gewaltig sparen.

    Dein Besatz wäre mit Neons (Neonsalmler?), Guppys (Achtung vermehrungsfreudig!) und Welsen (am besten einen Trupp Panzerwelse) gut besetzt.
    Nur bei den Panzerwelsen auf geeigneten Bodengrund achten!

    Als Pflanzen würde ich dir zu einfach zu haltende wie Javavarn, Wasserpest u.s.w. raten.

    Ich hoffe du hast viel Freude mit deinem neuen Aquarium.

    Viele Grüße
    aquafan4123

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    05.01.2017
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Hallo Michael,

    Ich danke dir für die Antwort,
    Also ich werde dann erstmal kein Dünger-Artigen Sachen hinzufügen.
    Erst wenn es sich alles eingelebt hat und ich es wirklich brauche .
    Ich habe allerdings noch eine Frage
    Braucht man AquaSafe?
    Das benutzt man wenn man das Wasser wechselt....
    Meine Schwester meinte Man braucht das aber meine Tante (50 Jahre und hat ein 120l beckrn)
    Meinte das brauch man nicht.
    Also?

    Gruß Svenja!

  5. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    05.01.2017
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Hallo aquafan4123,

    Ich weiß garnicht wo ich zuerst antworten soll ^^
    Also ich habe mir die roten Neons überlegt aber die wurden mir schon im Forum abgeraten also weiß ich nicht welche ich nehme und mit dem Panzerwelsen habe ich meine Schwester gefragt und sie hat die auch und sie sagt sie sind sehr gut also werde ich sie mir auch holen und mit den Guppies habe ich Mich schon auseinandergesetzt mit der Vermehrung und so....ich werde wegen dem Eigendlichen Aquarium das Tetra Becken mit 54l wa rscheinlich holen...

    MfG Svenja !😊

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    05.01.2017
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Hey Patrick !

    Also ich bin gerade noch ein bisschen überfordert aber ich werde bestimmt noch fragen Fragen stellen und zu 100% ein Foto euch schiken ! Ich kann ja mal ein Foto machen von meiner Schwester das Aquarium ^^

    MfG Svenja 😊

  7. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    01.09.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    934
    Danke
    178
    Hi Svenja,

    normalerweise braucht man das nicht. In der Beschreibung von Aquasafe steht, dass es das Leitungswasser von schädlichem Chlor, Chloramin, Kupfer, Zink und Blei befreit bzw. diese neutralisiert.
    Nur ist in Leitungswasser normalerweise gar kein Chlor, Chloramin, Kupfer, Zink und Blei enthalten. Deshalb verwenden die meisten einfach Leitungswasser, ohne Zusätze (und sparen sich das Geld für Aquasafe oder ähnliches).
    Dir wurde ja schon empfohlen, im Internet mal die Trinkwasseranalyse von euren Wasserwerken nachzusehen, da steht was im Wasser ist.
    Kupfer und Blei kommen manchmal ins Wasser wenn es durch Kupfer- oder Bleirohre fließt, also im Haus. Aber selbst dann ist das eher selten. Du kannst aber dein Leitungswasser auch im Aquaristikhandel auf Kupfer und Blei testen lassen, dann bist du ganz sicher.

    Gruß
    Angelika

  8. #18

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.060
    Danke
    557
    Hi!
    Von Roten Neon bei so einem kleinen Becken würde ich abraten. Sie werden immerhin 5cm groß (Neonsalmler und blaue Neon nur 3,5-4cm) und sind sehr gruppenorientiert. Unter 20-30 Tiere würde ich die nie halten und dann braucht man schon mindestens ein 80-100cm Becken. Ausserdem mögen sie es wärmer als die Neonsalmler, die auch in kleineren Gruppen (8-10 Tiere) gut gehalten werden können und besser zu Panzerwelsen, Garnelen und Guppies in so ein kleines Becken passen.