Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 19 von 20 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 196
  1. #181

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.076
    Danke
    160
    Hey Gabi,
    da steckt man nie drin.
    Manch sind halt schon geschwächt und manche krank.
    Bei Fischen habe ich mit privat auch viel bessere Erfahrungen.
    Hatte mir 20 rote Neon geholt, es gab nicht einen Ausfall. Wenn möglich immer privat, google mal. AQ Vereine in der Nähe, die machen meist 2 Börsen im Jahr.
    Ich hab 10 Zwerggarnelen bestellt und finde auch nur 6. die haben aber zum Glück schon 8 Junge.

  2. #182

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.184
    Danke
    809
    Hi!
    Nachwuchs von Privat ist OK, vor allem bei Lebendgebärenden. Das Problem ist nur den zahlreichen Nachwuchs loszuwerden. Gerade Mollies sind sehr vermehrungfreudig und der Nachwuchs schwer loszuwerden. Zudem sind Mollies recht dominante,nervende Tiere, die die Auswahl des Beibesatzes erschweren. Würde maximal 1m/2-3w einsetzen, denn nach einem Jahr wimmelt es von Mollies in dem Becken.

    •   Alt 10.02.2019 08:43

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #183

    Talker
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    132
    Danke
    14
    ... also es gibt sicher Qualität und Quantität... gerade bei Guppys... wenn die dann schon mit verkrümmten Wirbelsäulen zur Welt kommen... - oder auch im Handel, wenn ich da halb verhungerte Tiere aus den Becken rette... -
    Tja, man soll deshalb den Händler besser kennen, die Becken einige Male besuchen... auf gewisse Sachen achten... - sicher kann man das auf einer Fischbörse auch... - da ich so etwas eigentlich nicht kenne... - und derzeit auch kein Bedarf besteht...

    Gerade die Lebendgebärenden werden doch oft auch privat angeboten... - auch gewisse Panzerwelse und andere Fische...

    https://www.malawizucht-wien.at/ - ist zwar nicht meine Baustelle, aber sicherlich eine gute Sache, oder?

    Sie versenden die Tiere auch nicht... Manche reisen sogar 700 km an um dort ihre Fische zu kaufen!! (Wien ist ja auch sehenswert!)

    Ich kenne die Züchter nicht, kann also nichts darüber aussagen... - aber ist so etwas einem Fischhändler vorzuziehen, oder ist es gleichwertig?
    - Ist das einer Fischbörse gleichzusetzen?

  4. #184

    Talker
     
    Registriert seit
    17.11.2018
    Beiträge
    46
    Danke
    6
    hallo frau silvia
    ich lese gute argumenten bei ihnen für quantitäts und qualität.
    das forum ist gut für mehrerer meinunge.

    herr uli und herr gregor haben gute Erfahrungen und das ist gut auch so.
    es sind viele beste tips dabei.

    grusse
    Tarek

  5. #185

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2018
    Beiträge
    90
    Danke
    0
    Ja, ich werde meine zukünftigen Bewohner definitiv von privat kaufen nachdem ich 6€ für eine Amanogarnele gezahlt hab, und sie im Internet 3 kosten, war ich schon erschrocken. Gut,die sind natürlich teurer, weil sie sich nicht in Süßwasser vermehren, aber trotzdem... mein Problem bei den Mollys ist nur, dass mein Bekannter zwar sagt, man erkennt den Unterschied zwischen Männchen und Weibchen, muss aber nehmen, was grade in den Kescher geht. Und das find ich ne weniger tolle Sache... Nicht dass ich im schlimmsten Fall 3 Manchen und 1 Weibchen hab. Morgen dürften die Pflanzen kommen und dann noch anderthalb Wochen wässern und dann geht's endlich voran... einige Pflanzen kauf ich auch von privat, sobald der Herr sich meldet

  6. #186

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.291
    Danke
    542
    Hallo Tarek!

    Zitat Zitat von Aquwarium63 Beitrag anzeigen
    ich lese gute argumenten bei ihnen für quantitäts und qualität.
    Befreie Dich doch bitte von diesem Gedanken an "Qualitätsfische". Wer in solchen Kategorien denkt, ist in unserem Hobby bestimmt fehl am Platze.

  7. #187

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.076
    Danke
    160
    Zitat Zitat von Ulfgar Beitrag anzeigen
    Hallo Tarek!



    Befreie Dich doch bitte von diesem Gedanken an "Qualitätsfische". Wer in solchen Kategorien denkt, ist in unserem Hobby bestimmt fehl am Platze.
    Er sucht doch ein neues Hobby Uli

  8. Danke an coryline für diesen Beitrag von:


  9. #188

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.184
    Danke
    809
    Hi!
    Zitat Zitat von GarnelchenGabi Beitrag anzeigen
    man erkennt den Unterschied zwischen Männchen und Weibchen, muss aber nehmen, was grade in den Kescher geht.
    Nein, muss man nicht. In einem seriösen Geschäft kriegst Du das was Du möchtest. Allerdings ist das keine Garantie, gerade bei Mollies und auch Schwertträgern. Da gibt es sogenannte Spätmännchen, das sind Tiere, die bis zu 2 Jahre (hab gerade auch schon 3 Jahre erlebt!) das Aussehen von Weibchen haben, sich dann aber zum Männchen entwickeln. Hatte gerade selbst den Fall in meinen Altenheimbecken. Dort hatten sich die Mollies so extrem vermehrt, daß ich ca. 50 Tiere allein aus einem Becken rausfangen musste. Hatte das Glück, einen Laden zu finden der sie mir zumindest geschenkt abnahm. Bei der Gelegenheit habe ich die sehr großen und alten Tiere, die schwer zu fangen und nicht mehr abzugeben waren, nach Geschlechtern getrennt. Jetzt nach fast 3 Jahren ohne Nachwuchs, haben sich die beiden größten Weibchen (10cm) zu Männchen entwickelt. Eines hab ich erwischt, das andere ist zu clever und versteckt sich, sobald ich ans Becken trete. Bei dicht bewachsenen 450 Litern ist es schwer einen einzelnen Fisch rauszufangen, zumal da noch rund 20 gleichgroße Weibchen rumschwimmen. Kann jetzt nur hoffen, daß ich ihn erwische bevor er wieder für unzähligen nervenden Nachwuchs sorgt.

  10. #189

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.076
    Danke
    160
    Ja kann ich bestätigen!
    Hornbach ist ja eher ein Baumarkt als ein aAquaristik Geschäft, aber eine Verkäuferin dort ist top. Sie hat ohne zu murren ein Männchen (Gurami) versucht raus zu fischen, auch konnte ich mit meiner Taschenlampe leuchten um es genau zu erkennen.
    Sie gibt sich viel Mühe. Das kenne CH auch ganz anders.

    •   Alt 12.02.2019 10:38

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  11. #190

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2018
    Beiträge
    90
    Danke
    0
    In dem Fall war es ja ein Bekannter von mir, der diese Aussage gemacht hat. Im Laden (wenn ich Geld bezahle) erwarte ich eigentlich schon, dass die sich auskennen und mir das gewünschte Geschlechterverhältnis verkaufen (klar, so wie du beschreibst Gregor, ganz sicher kann man nie sein). Ich hab jetzt so lange gewartet, dass die mollybabys fürs erste weg sind. Macht ja nichts, kommen ja bald wieder welche.

    Auch wenn ich die Frage evtl schonmal gestellt hab: könnt ihr mir Tipps geben für Bodenfische, die keine Garnelen fressen und Schnecken nach Möglichkeit auch nicht �� hab beim aquariumguide geschaut, aaaber: der ohrgitterharnischwels gefällt mir nicht so auf den Fotos und bei den meisten anderen scheint mein ph grenzwertig zu sein (oft ist 7,5 angegeben und meiner ist bei 7,2, steigt ja auch mal. Da hätte ich Angst, dass die mir das zeitliche segnen, wenn ich mal nicht täglich nen Wassertest mach...). Und Antennenwelse vertragen ja ph 7,8 anscheinend, werden aber zu groß meines Erachtens. Außerdem hab ich 2 Wurzeln im Becken, dann ja noch Pflanzen, da möchte ich nicht noch zusätzliche Welsverstecke hinstellen (Garnelenverstecke hab ich ja auch noch). Der Zebrapanzerwels würde mir z.b. gefallen

    Wie ist das denn, wenn ich am Samstag den nächsten WW plane, sollten neue Fische dann möglichst davor oder danach eingesetzt werden? Und wie viel empfehlt ihr? 30%, 40% oder mehr?