Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. #31

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.977
    Danke
    779
    Moin!
    Naja, jedes Aquarium macht Arbeit, darüber sollte man sich im Klaren sein. Nur ist das keine Arbeit in dem Sinne, sondern ein Hobby, das man gerne macht. Wenn man es so sieht ist es wirklich keine Arbeit und der Zeitaufwand für meine eigenen 7 Becken von 12-420 Liter sind gerade mal 2 Stunden die Woche. Ein Hund oder eine Katze kostet da wesentlich mehr Aufwand.
    Der Zeitaufwand ist nur geringfügig mehr, höchstens eine Zigarettenlänge, von 120 zu 180 Liter. CO2-Anlage braucht man nicht, wenn man seine Pflanzenauswahl dementsprechend einrichtet, hat nix mit der Größe zu tun. Meine 350-420Liter Becken haben auch keine CO2-Anlage, trotzdem wuchert das Grünzeug und Algen sind ein Fremdwort.
    Der Innenfilter von Juwel ist sehr gut und wartungsfreundlich, ein Aussenfilter ist also überflüssig. Ansonsten sind größere Becken leichter zu pflegen, da übersichtlicher und unempfindlicher.

  2. #32

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2018
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Coryline, Danke für deine Antwort

    Jetzt geht's aber schon weiter? Was ist ein Diffuser? Sind das die netten "Blubbertruhen"oder ähnliches? Sowas hätte ich nämlich auch gern 😉

    Heißt, die Pumpe muss ich unter Umständen nicht wöchentlich reinigen, sondern nur das Fließ wechseln? Wäre ja mega

    Gibt es auch andere Möglichkeiten außer dem Schlauchsystem für den Tww?

    •   Alt Heute 11:49

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #33

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2018
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Fossybear, auch dir Danke für deine Antwort

    Klar, der Arbeit bin ich mir bewusst, hab ich ja mit den Katzen auch. Aber ich bin ehrlich, 2 Stunden pro Woche wäre mir momentan zu viel :/

    Zur Pflanzenauswahl komm ich nochmal zurück, wenn ich ein AQ hab fürs erste bin ich erleichtert, dass ich ohne CO2 Anlage auskomme 😅

    Und wenn der Innenfilter ausreicht, bin ich auch dahingehend erleichtert 😊 ich hab mal in so nem Video gehört, dass Pumpen beinahe immer ne Nummer zu klein sind bei den Sets. Aber dann hab ich da eine Sorge weniger 😉

  4. #34

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    2.992
    Danke
    492
    Hallo Gabi!

    Sooo viel Arbeit ist das nun auch wieder nicht!
    - Die tägliche Kontrolle beschränkt sich doch meist nur auf einen Blick, ob tote Fische da sind oder Pflanzen nicht ordnungsgemäß im Boden stecken - normalerweise 2 Minuten.
    - Filter wird nur bei Bedarf gereinigt, bei mir so etwa alle 10-12 Monate einmal, oder seltener.
    - saubermachen - je nach Bedarf etwa alle 3-4 Wochen, Scheiben reinigen öfter (mit diesem Magnet-Reiniger ganz einfach, ich benutze eine langstielige Bürste, geht sehr schnell)
    - Wasserwechsel wöchentlich, größter Zeit-Posten, etwa 15 Minuten pro Becken (je nach Größe).

    Ich brauche für ein Becken in der Woche etwa 15-20 Minuten, habe aber meistens recht kleine Becken.

    Apropos Wasserwechsel: Ich mache das mit der guten alten klassischen Methode mit dem Schlauch und dem Eimer und mit Mundansaugen...

  5. #35

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2018
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Danke ulfgar soo selten den Filter wechseln? Ich wusste nicht, dass das möglich ist 😲

    Scheiben reinigen und "saubermachen (meinst du da den Boden? Mit der Mulmglocke?) Und Tww krieg ich alles hin muss man ein AQ auch ab und zu komplett leer machen? Sowas hat meine Schwiemu mal erzählt,etwa einmal im Jahr ist der Bodengrund bei ihr so hoch, dass sie alles neu machen muss 🤔

  6. #36

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    2.992
    Danke
    492
    Nun ja. ich kenne mich nicht mit diesen neumodischen Fließ-Filtern aus, aber bei mir ist das so: Erst wenn der Filter deutlich weniger bis gar keinen Durchfluß mehr hat, dann muß er gereinigt werden. Vorher ist daxs absolut nicht nötig. Und ja, bei einem neu eingerichteten Becken kann das vorher nötig sein, weil man ja eine Menge Zeug aufwühlt, aber normalerweise ist das recht selten notwendig.