Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    77
    Danke
    3
    Hallo Silvia,

    super Video, danke fürs posten.

    Kann mir hier jemand eine co2 Anlage empfehlen für das 120 Liter Becken ?
    Im Internet gehen die Preise ja wirklich sehr weit auseinander von knappen 25 EUR für Bio co2 bis hin zu 500 EUR bei Druckgaszylinder Systemen.
    Dann habe ich gesehen es gibt dei Einweg Druckgasflaschen und das gleiche noch einmal in Mehrweg wo sich die Anschlussysteme aber wieder unterscheiden.

    Überforderung total leider

    LG
    Patrick

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    77
    Danke
    3
    Zitat Zitat von Hank22 Beitrag anzeigen
    Interessant, ich habe fast das gleiche Becken und bin auch so weit wie du. Ich werde diesen Beitrag auf jeden Fall gespannt verfolgen
    Hi,

    ja sehr cool, wie weit bist du denn mit deinem Becken oder der Planung ?

    VG

    •   Alt 16.04.2019 18:52

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    883
    Danke
    147
    https://www.willhaben.at/iad/kaufen-...6kg-294324486/

    Nachdem ich in den ersten 6 Monaten 2 Einwegflaschen verbraucht habe, bin ich nun bei den wiederbefüllbaren gelandet... - ich habe da nur einen Druckminderer dran, eine Nachtabschaltung und einen Flipper... und ein Ventil auf das der Druckminderer geschraubt ist...

    ... keine Ahnung ob das nun die effektivste Art ist und wie lande die 2 kg Flasche nun aktiv sein wird...

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    77
    Danke
    3
    So, nun möchte ich euch mal an einem kleinen Update teilhaben lassen. Mittlerweile sind die Pflanzen drin und die Bio co2 Produktion läuft auf hochtouren. Gedüngt wird nebenher noch zusätzlich mit Dennerle Pflanzenelixier.

    20190420_141014.jpg

    - Vallisneria
    - Pogostemon erectus
    - Limnophila sessiliflora- kleine Ambulie Tropica
    - Kleines Fettblatt (Bacopa monnieri) Pfennigkraut
    - Ludwigia palustris, Sumpflöffelchen, Sumpfheusenkraut
    - Mooswurzel mit Bogormoos bewachsen
    - Cryptocoryne petchii, Schmalblättriger Wasserkelch
    - Micranthemum umbrosum, rundblättriges Perlkraut
    Geändert von MVR1XX (20.04.2019 um 14:19 Uhr)

  5. #15

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.740
    Danke
    950
    Hi!
    Wenn Du jetzt schon CO2 zuführst, dann sollten aber noch einige schnellwachsende Pflanzen dazu und das CO2 nur auf allerniedrigster Stufe dazu, sonst fütterst Du die Algen an. Die Düngung (sowohl CO2 als auch flüssigen Eisenvolldünger nach jedem Wasserwechsel) fängt man normalerweise erst 4 Wochen nach dem Einsetzen der Pflanzen an. Auch das Licht sollte anfangs erst mal nur maximal 8 Stunden am Stück an sein. Steigern kann man Licht un Düngung , wenn genügend Pflanzen drin sind und das Grünzeug richtig wächst.
    Hier mal ein paar Beispiele, frisch eingerichteter Becken (1-7 Tage alt) wo das Grünzeug noch wachsen muss (alles ohne CO2!):
    4 Tage nach dem Aufstellen.jpg84Liter.jpgP1010199.jpg
    Geändert von fossybear (20.04.2019 um 16:56 Uhr)

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    77
    Danke
    3
    Ja mit dem Bio co2 kannst du ja eh fast nicht überdosieren, aber interessant jeder den man fragt sagt was anderes, der eine sagt sofort co2 damit die Pflanzen nen guten Start haben der andere sagt wiederum erst nach Tagen oder Wochen.
    Es ist wirklich schwierig da ein gesundes mittelmaß zu finden, ich denke da muss ich einfach ein gefühl für entwickeln und schauen wie sich das Becken verhält im Laufe der Zeit.

    Schnellwachsende sind eigentlich ziemlich viele drin wie ich finde, Limnophila sessiliflora - Valisnerien - Bacopa monnieri, von jeder dieser Pflanzen sind mindestens 2 Töpfe verpflanzt teilweise sogar mehr. die Sessiliflora ist auf dem Foto sehr schwer zu erkennen da sie noch relativ klein ist, allerdings ist da schon eine relativ große fläche mit bepflanzt links neben dem Filter an der Rückwand.

  7. #17

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    883
    Danke
    147
    ... ich bin auch reingesprungen und habe das Schwimmen gelernt... und ja, ganz unvorbereitet natürlich nicht, aber du hast dich auch vorbereitet... und man probiert einfach... - habe ich auch so gemacht... nach einigen hin- und herlesen habe ich damals - etwa ein Monat nach dem Start - mit CO2 gestartet... da ich Algen vermeiden wollte... dann habe ich doch das Licht verändert... ... ja, man wächst rein, man probiert rum... man lernt... und - auch ich habe einfach probiert, welche Pflanzen wachsen, welche nicht... usw...

    Es wird schon!! In 2 Wochen, wenn du wieder ein Foto machst und die Werte misst... - da wird das Becken anders ausschauen!

  8. #18

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.740
    Danke
    950
    Hi!
    Die Vallisnerien, leider die zu kleine Variante, und die Bodendcker zählen eher zu den langsam wachsenden Arten. Vor allem die Vallisnerien zicken in neuen Becken immer rum und brauchen oft ewig bis sie richtig angehen. Sie brauchen kein CO2, dafür aber Bodendünger, z.B. Düngestäbchen.
    Vergleich nur mal die Pflanzenmenge auf Deinem und meinen Bildern ...

  9. #19

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    883
    Danke
    147
    ... ich habe da auch einige Bunde reingesetzt... und es wuchert nun... - ich empfehle gerne auch die Hydrocotyle leucocele... - bei mir wuchert das! - und im kleinen Becken ohne CO2 treibt das Hornkraut... und auch hier, es wächst wie erwartet...
    ... ich werde dieses Monat auch alle Wurzelzehrer mit Düngestäbchen verwöhnen... sie sitzen inzwischen etwa 6 Monate im Becken...

    •   Alt 21.04.2019 10:01

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    77
    Danke
    3
    Also die Valisnerien machen sich eigentlich sehr gut, kann nicht klagen. Sehen immernoch sehr gesund aus und haben auch schon nen Schuss nach oben gemacht, angeblich sollen diese auch eine Wuchshöhe bis 50cm erreichen.
    Ich muss die Erfahrungen einfach für mich selber machen, und wenn es schief geht so what, ärgerlich für die Pflanzen aber ein Austausch ist ja "relativ" einfach gemacht.