Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    12.01.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Erstes Aquarium anlegen - Fragen

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich möchte ein Aquarium anlegen. Da ich absoluter Einsteiger bin, habe ich ein paar Fragen. Vielleicht könnt ihr mir mit euren Tipps etwas „Starthilfe“ geben.

    Meine Anforderungen:
    1. Aquarium mit Abdeckung, Beleuchtung, Heizung, Filter, Thermometer, Futterautomat (kompatibel mit Abdeckung)
    2. Wasserwechselset mit elektrischer Pumpe evtl. zugleich als Mulmsauger zum Reinigen des Bodens einsetzbar.
    Das abgesaugte Wasser soll direkt über das Waschbecken abgeführt werden.
    Das Einfüllen von Frischwasser soll direkt über den Wasserhahn ins Aquarium erfolgen. Das Wasser würde ich entsprechend mit Hilfe eines Digitalthermometers auf die gewünschte Temperatur einstellen.
    Die Entfernung vom geplanten Aufstellplatz zum Waschbecken / Wasserhahn beträgt ca. 6 m.

    Aquarium:
    3. Welche Aquariumsgröße ist für mich als Einsteiger geeignet?
    4. Gibt es ein Komplettset welches die Anforderungen von Punkt 1 erfüllt?
    5. Ist ein Innenfilter oder Außenfilter empfehlenswert? Der Filter soll sehr geräuscharm arbeiten.
    6. Wie lange muss ein angelegtes Aquarium ruhen bevor Fische eingesetzt werden können?
    7. Welche Wasserwerte sind erforderlich?
    8. Gibt es Messinstrumente für die Ermittlung der Wasserwerte?

    Pflanzen:
    9. Welche Pflanzen sind für mich als Einsteiger geeignet?
    10. Muss ein Nährstoff-/Düngerbett unter dem Kies angelegt werden oder reicht es die Pflanzen über das Wasser zu düngen?

    Fische:
    11. Welche Fischarten sind für mich als Einsteiger geeignet?

    Edit: Hier die Wasseranalyse der Wasserversorgung (Ortsnetz Pegnitz): http://www.juragruppe.de/bronn.html
    Geändert von blck (13.01.2020 um 16:04 Uhr)

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    Rendsburg / Schleswig Holstein
    Beiträge
    3.171
    Danke
    193
    Moin

    Nimm es mir nicht übel, aber auf mich wirkt dein Fragenkatalog so, als wolltest du dir nach Möglichkeit selbst gar keine Arbeit machen müssen.

    Zu 1... Komplettes gibt es in nahezu jeder Größe, nur Futter automat ist idr nicht im Set enthalten.

    Beim Rest bin ich raus.

    •   Alt 13.01.2020 18:13

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    2.133
    Danke
    414
    Huhu!
    Juwel Rio gibt es in mehreren Größen. Ich habe 180er.
    Da ist alles dabei.
    Innenfilter ist pflegeleicht und geräuscharm.

    Zwecks Pflanzen lese mal oben im Kopf die Einsteiger Fibel
    Jbl schlauchsysthem ist glaube nur 4 m.
    Da haben einige aber auch Schläuche aus der Gartenabteilung.
    Salmler, Bärblinge, es kommt auf wasserparameter und Temperatur an.

  4. #4

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.964
    Danke
    1017
    Hi!
    Anforderungen:
    1.Komplettsets gibts von Juwel, die sind für Einsteiger am Besten geeignet. Thermometer und Futterautomat (braucht man nur bei mehr als 2wöchiger Abwesenheit!) muss man extra kaufen, gibts aber auch vom gleichen Hersteller.
    2. Was Du brauchst ist nur ein 7-8 Meter langer Gartenschlauch mit Gardenanschlüssen. Einen Mulmsauger (natürlich ohne den überflüssigen Motor!) kann man ebenfalls mit Gardenanschluss versehen zum Ankoppeln, genau wie den Wannenanschluss. Einfach am Mulmsauger ansaugen und zusammenstecken, schon läuft es ohne elektrische Pumpe.

    Aquarium: Ideal sind Größen von 100-200 Liter, z.B. Juwel Rio 125 oder Rio 180, Innenfilter ist ideal.
    Als Erstbesatz Schnecken einsetzen, nach 1-2 Wochen können die ersten paar Fische rein und nach einer weiteren Woche die nächsten, usw. damit sich Beckenbiologie drauf einstellen kann, aber das kann man besser besprechen, wenn die Besatzwünsche feststehen. Wasserwerte sind für Anfängerbesatz nicht so wichtig, Dein Wasser ist von mittlerer Härte, also für viele Arten geeignet.

    Pflanzen: Standartsortiment, Kirschblatt, Echinodorus, Indischer Wasserfreund, Limnophila sessiflora, Javafar, Anubias, Cyptocoryne, gibts in jedem gut sortierten Handel.

    Fische : guck mal selbst was Dir gefällt und wir beraten Dich dann was passt und zusammenpasst: http://www.aquariumguide.de/fische_deu_a.htm

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    29.10.2009
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    522
    Danke
    173
    Hallo "blck",

    manche Deiner Fragen implizieren, dass Du dich bereits eingelesen oder vorab informiert hast. Bei einige Fragen bist Du allerdings auch sehr vage geblieben. So könnte man hier leicht einen Roman schreiben. Welche Aquariengröße ist denn für einen Beginner geeignet? Wenn ich Dir jetzt schreibe, fange mal mit einem 08/15 54-Liter-Standard-Becken an, so ist das weder falsch noch richtig. Richtig in diesem Falle wäre allerdings, das Deine ganzen Überlegungen einer Automatisierung oder Erleichterung zum Wasserwechsel, Fütterung somit obsolet wären. Es sei denn, es ist Dir körperlich verwehrt einen Eimer Wasser vom Aquarium weg- und wieder hinzutragen. Dein Wasser ist relativ hart. Lese Dich ein, welche Fisch dazu passen. Es gibt genug. Gefällt Dir etwas schau nach den restlichen "Bedingungen" und richte das Becken danach ein.

    Dein Wasserversorger liegt im Bereich Pegnitz. Deshalb mein Tipp. Besuche mal vorab "Aquaristik Schaffer". Ich bin zwar nicht aus der Oberpfalz/Franken, war aber schon ein paar mal da. Der ist absolut fischlastig organisiert, hat sein Geschäft oben in Pegnitz-Neudorf. Allerdings ist dort nur an bestimmten Tagen in der Woche Zugang für Private.

    Ansonsten gehe das Thema nicht so verkopft an. Halte alles, soweit wie möglich, einfach.

    Gruß
    Dieter

  6. #6

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.094
    Danke
    171
    Hallo blck,

    ich habe selbst erst vor einem guten Jahr gestartet, rückblickend kann ich bestätigen, dass du sicherlich gleich mit einem Komplettset gut ausgestattet bist. - bei manchen solltest du gleich die Beleuchtung aufstocken.
    Denke, dass die Beckengröße für einen Anfänger irgendwo zwischen 80 cm und 120 cm Länge liegt... - wichtig ist natürlich auch: Wo stellst du denn das Becken auf? - (Fenster? - Temperatur?)

    Soll es ein Raumteiler werden? - Dann mind. 60 cm breit wählen, damit die Fische in der Mittelachse auch Versteckmöglichkeiten finden...
    Falls du doch etwas anspruchsvollere Fische halten möchtest, dann überlege dir doch auch Osmose einzusetzen... (ich stecke auch in dieser Überlegung).

    Pflanzen: am Anfang sind schnell wachsende Pflanzen gefragt - habe auch einige in der Pflanzenecke vorgestellt! Manches muss man auch ganz einfach ausprobieren...

    - Bodengrund: hier empfiehlt man einfach eine Sandschicht (Körnung ideal 0,5 - 1 mm) mit ca. 5 - 7 cm (nach hinten hin ansteigend) anzubringen...
    Dekoration: je nach Wunschbesatz: Pflanzen, Steine, Wurzeln, Höhlen...

    Filter: ist meist im Set dabei (bei Juwel fix eingeklebt).
    Ich bevorzuge einen Innenfilter (da kann kein Wasser auslaufen durch poröse Leitungen...) Auch hier gibt es viele verschiedene, die auch unterschiedlich arbeiten.

    Es gibt viele Videos auf Youtube die einiges zur Einlaufphase erklären.

    Auch hier im Forum findest du einiges an Tipps und Erfahrungen wenn du die Beiträge studierst!

    Bis bald!

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    5.234
    Danke
    291
    Hallo.

    Für einen Einsteiger würde ich ein Aquarium mit einer Länge von 80cm (112 Liter) vorschlagen. Das ist für den Anfang völlig ok.

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    12.01.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Ich habe zwei komplette Sets gefunden die mich interessieren. Sind beide Sets / Hersteller empfehlenswert? Ich möchte eher mit einem kleinen Aquarium beginnen, da ich schon ein bisschen unsicher bin ob es klappt oder nicht

    Eheim AquaproLED 84 Liter: https://www.eheim.com/de_DE/produkte/aquarien/aquariensets/aquaproled
    Juwel Primo 70 oder 110 Liter: https://www.juwel-aquarium.de/Produk...-navigationbar

    Moin

    Nimm es mir nicht übel, aber auf mich wirkt dein Fragenkatalog so, als wolltest du dir nach Möglichkeit selbst gar keine Arbeit machen müssen.

    Zu 1... Komplettes gibt es in nahezu jeder Größe, nur Futter automat ist idr nicht im Set enthalten.

    Beim Rest bin ich raus.
    Ich habe mich eingelsen bzw. bin weiterhin dabei mich einzulesen. Ich finde es für mich hilfreich, wenn ich trotz der zahlreichen Informationen im Internet, auf meine Fragen direkte Antworten erhalte.


    Hi!
    Anforderungen:
    1.Komplettsets gibts von Juwel, die sind für Einsteiger am Besten geeignet. Thermometer und Futterautomat (braucht man nur bei mehr als 2wöchiger Abwesenheit!) muss man extra kaufen, gibts aber auch vom gleichen Hersteller.
    2. Was Du brauchst ist nur ein 7-8 Meter langer Gartenschlauch mit Gardenanschlüssen. Einen Mulmsauger (natürlich ohne den überflüssigen Motor!) kann man ebenfalls mit Gardenanschluss versehen zum Ankoppeln, genau wie den Wannenanschluss. Einfach am Mulmsauger ansaugen und zusammenstecken, schon läuft es ohne elektrische Pumpe.
    1. Mir ist klar, dass ich nicht unbedingt ein Futterautomat benötige, aber wenn ich diese Möglichkeit habe, würde ich sie auch gerne nutzen.
    2. Bitte korrigiere mich falls ich das falsch verstehe: Den Mulmsauger (ohne elektrische Pumpe) kann ich in Verbindung mit einem Eimer benutzen, wenn der Eimer tiefer liegt. Mein Gedanke war durch das Mulmabsaugen auch gleichzeitig die Wasserentnahme (ca. 1/3 des Volumens) durchzuführen und das Wasser dabei über das Fenster ins Beet oder Toilette / Waschbecken abzuführen.

    Hallo "blck",

    manche Deiner Fragen implizieren, dass Du dich bereits eingelesen oder vorab informiert hast. Bei einige Fragen bist Du allerdings auch sehr vage geblieben. So könnte man hier leicht einen Roman schreiben. Welche Aquariengröße ist denn für einen Beginner geeignet? Wenn ich Dir jetzt schreibe, fange mal mit einem 08/15 54-Liter-Standard-Becken an, so ist das weder falsch noch richtig. Richtig in diesem Falle wäre allerdings, das Deine ganzen Überlegungen einer Automatisierung oder Erleichterung zum Wasserwechsel, Fütterung somit obsolet wären. Es sei denn, es ist Dir körperlich verwehrt einen Eimer Wasser vom Aquarium weg- und wieder hinzutragen. Dein Wasser ist relativ hart. Lese Dich ein, welche Fisch dazu passen. Es gibt genug. Gefällt Dir etwas schau nach den restlichen "Bedingungen" und richte das Becken danach ein.

    Dein Wasserversorger liegt im Bereich Pegnitz. Deshalb mein Tipp. Besuche mal vorab "Aquaristik Schaffer". Ich bin zwar nicht aus der Oberpfalz/Franken, war aber schon ein paar mal da. Der ist absolut fischlastig organisiert, hat sein Geschäft oben in Pegnitz-Neudorf. Allerdings ist dort nur an bestimmten Tagen in der Woche Zugang für Private.

    Ansonsten gehe das Thema nicht so verkopft an. Halte alles, soweit wie möglich, einfach.

    Gruß
    Dieter
    Nein, mir ist es körperlich nicht verwehrt ein paar Eimer Wasser zu tragen. Wenn ich das jedoch automatisieren kann, sehe ich kein Nachteil für mich.

    Hallo blck,

    ich habe selbst erst vor einem guten Jahr gestartet, rückblickend kann ich bestätigen, dass du sicherlich gleich mit einem Komplettset gut ausgestattet bist. - bei manchen solltest du gleich die Beleuchtung aufstocken.
    Denke, dass die Beckengröße für einen Anfänger irgendwo zwischen 80 cm und 120 cm Länge liegt... - wichtig ist natürlich auch: Wo stellst du denn das Becken auf? - (Fenster? - Temperatur?)

    Soll es ein Raumteiler werden? - Dann mind. 60 cm breit wählen, damit die Fische in der Mittelachse auch Versteckmöglichkeiten finden...
    Falls du doch etwas anspruchsvollere Fische halten möchtest, dann überlege dir doch auch Osmose einzusetzen... (ich stecke auch in dieser Überlegung).

    Pflanzen: am Anfang sind schnell wachsende Pflanzen gefragt - habe auch einige in der Pflanzenecke vorgestellt! Manches muss man auch ganz einfach ausprobieren...

    - Bodengrund: hier empfiehlt man einfach eine Sandschicht (Körnung ideal 0,5 - 1 mm) mit ca. 5 - 7 cm (nach hinten hin ansteigend) anzubringen...
    Dekoration: je nach Wunschbesatz: Pflanzen, Steine, Wurzeln, Höhlen...

    Filter: ist meist im Set dabei (bei Juwel fix eingeklebt).
    Ich bevorzuge einen Innenfilter (da kann kein Wasser auslaufen durch poröse Leitungen...) Auch hier gibt es viele verschiedene, die auch unterschiedlich arbeiten.

    Es gibt viele Videos auf Youtube die einiges zur Einlaufphase erklären.

    Auch hier im Forum findest du einiges an Tipps und Erfahrungen wenn du die Beiträge studierst!

    Bis bald!
    Das Aquarium soll kein Raumteiler werden. Das Auqarium würde ich gerne auf mein Sideboard stellen. Ich möchte eher anspruchslosere Fische einsetzen, da ich ja Einsteiger bin.

  9. #9

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.094
    Danke
    171
    https://www.youtube.com/watch?v=BSuPS1GhTbI

    Das hatten wir schon... - hier im Forum...
    Da hier die Beleuchtung schwächelt wurde eher das Rio 125 von Juwel empfohlen, oder auch gleich Rio 180... - hier ist die Beleuchtung stimmiger...
    Ich habe jetzt auch eine Juwelabdeckung mit 2 LED-Röhren...

    •   Alt 15.01.2020 20:39

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    12.01.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Zitat Zitat von Neonblau Beitrag anzeigen
    https://www.youtube.com/watch?v=BSuPS1GhTbI

    Das hatten wir schon... - hier im Forum...
    Da hier die Beleuchtung schwächelt wurde eher das Rio 125 von Juwel empfohlen, oder auch gleich Rio 180... - hier ist die Beleuchtung stimmiger...
    Ich habe jetzt auch eine Juwelabdeckung mit 2 LED-Röhren...
    Die Beleuchtung schwächelt beim Juwel Primo oder Eheim Aquapro?