Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    15
    Danke
    0

    AW: Kleines Aqarium,großer/kleiner Außenfilter?

    Zitat Zitat von zwergkärpfling Beitrag anzeigen
    Hi, du kannst ja auch eine schöne große Wurzel davor stellen oder ähnliches bei vielen Pflanzen sollte es kein Problem sein den Filter zu verstecken.
    Du kannst ja auch erst mal ohne Filter anfangen die Pflanzen reinsetzen und paar Wochen warten dann mal die Wasserwerte test und deine Neons einsetzen.
    Bei Neons sollte das Becken aber nicht zu hell sein ansonsten wirken die meiner Meinung nach gar nicht richtig. Also paar Schwimmpflanzen?
    Noch eine Frage: Hast du schon ein Becken oder fängst du gerade erst an?

    lg Erik
    Ja hab hier ein Becken stehen,der Bodengrund ist am Sart,darüber der Kies(insgesamt ca 4cm)Das Becken ist 60x35x40,2 Röhren Beleuchtung und Wurzeln stehen auch schon!

    Adam

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    95
    Danke
    0

    AW: Kleines Aqarium,großer/kleiner Außenfilter?

    Hi,
    das sind ja komische Abemessungen von deinem Becken,
    naja der Fuwal 1 plus würde es auch tun.
    Die Hersteller schreiben doch überall was anderes, das Aquarium soll 2 bis 3 mal die Stunde komplet umgewälzt werden wären bei einem 50 l becken 150 l/h aber beim Gartenteich reicht 3 mal am Tag, obwohl da der Schadstoff eintrag viel größer ist (Blätter usw.).
    Must halt selber deine Erfahrungen damit machen.
    Wir haben auch einen Gartenteich 65 Kubikmeter Wasser läuft seid 2 Jahren ohne Filter und keine Algenprobleme usw.

    lg Erik

    •   Alt 09.11.2008 16:29

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    14.11.2003
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    1.322
    Danke
    2

    AW: Kleines Aqarium,großer/kleiner Außenfilter?

    Zitat Zitat von Adam Beitrag anzeigen
    Ich habe hier einen Fluval 2 Plus Innenfilter,der mit dabei war,aber ich mag keine sichtbare Technik in so einem kleinen Becken.Eventuell könnte man den beim guten Flanzenwuchs verstecken,hm...
    Der Vorteil beim Aquaball ist ja, dass er grün ist Hab grad mein kleines Becken umgestaltet, weil da die Tage Garnelen einziehen. Hab jetzt einfach noch vor den Filter Haarnixe gepflanzt und jetzt sieht man den fast gar nicht mehr

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    98
    Danke
    0

    AW: Kleines Aqarium,großer/kleiner Außenfilter?

    Moin,

    ich habe für mein 54L Becken den Eheim ecco pro 130 (Außenfilter) in Betrieb. Kann den nur weiterempfehlen...einfach in der Handhabung, absolute Laufruhe (der ist so leise das ich erst dachte der läuft gar nicht) und der Wasserdruck ist nicht zu stark.

    - für AQ von 60 - 130L
    - der Verbrauch liegt bei 5 Watt
    - Umwälzvolumen 500L/h
    - Filtervolumen 3L
    - 4 Filtermedien: Filtermatte, Filtervlies, Substrat pro und ein Kohlevlies

    Hat natürlich auch seinen Preis...habe ca. 75€ bezahlt.


    Gruß Nils

  5. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Nußloch
    Beiträge
    24
    Danke
    0

    AW: Kleines Aqarium,großer/kleiner Außenfilter?

    Technische Daten:

    Professonaly Außenfilter 750 L7H "New Generation"für Aquarien bis 300L

    Aquarienlängen bis 100 cm (ca.300 L Volumen)

    Maximale Förderhöhe ca. 150 cm

    Leistung ´15 Watt 220-240 V

    Filtervolumen ca. 7,20 Liter

    3 Filterkammern inkl. Filtermedien wie angegeben
    Hallo erstmal wollte alle mal hier ganz nett Begrüßen und sagen, dass ich dieses Forum sehr ordentlich finde.

    Also: nach der Typenbeschreibung müsste das Teil 750 L/H machen hast wahrscheinlich einen Tippfehler mit der sieben gemacht Adam.
    Du kannst am Anfang das Teil doch mit einer Schlauchklemme oder einem Kleinen Hahn Vom Aquarienzubehör doch leicht "drosseln" und später, sollteN Deine Pfleglinge mal mehr Abfall produzieren, oder der Filter lässt merklich nach hast du noch Leistungsreserven.

    Das wasser sollte in der Stunde wegen der Nitrifikation 1-2, höchstens drei mal umgewälzt werden bei 80 Liter wäre das mit full Power schon zehnmal. Das ist etwas arg! da kommen die Nitrobacter, Nitrospira oder Nitrococcus Bakterien nicht mehr mit.Die oxidieren das schädliche Nitrit zum Nitrat und mit so einer hohen Durchlaufleistung passiert das ineffizient.
    Hat auch etwas mi zuviel O2 Anreicherung zu tun usw. - so tief möchte ich jetzt aber net Einsteigen.

    Aber wie gesagt eine Leistungreserve ist nich schlecht nimm so ein Abstellhan von E*HEIM z.B. und Du kannst das sehr komfortabel einstellen.
    Auch Deine Pflanzen werden vom Druck des Auslaufs nich weggespült. Das Teil lässt nach einiger Zeit eh nach.
    Aber immer den Hahn am Auslauf anschließen niemals am Einlauf.
    Dann klappts auch mit dem Nachbarn. *gg*

    Grüße von mir, hoffe konnte etwas helfen.

    Joachim

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    nähe Passau
    Beiträge
    533
    Danke
    0

    AW: Kleines Aqarium,großer/kleiner Außenfilter?

    Hallo!

    Ich würde auch einen Eheim Ecco Pro nehmen für das Becken. Vorteil bei Eheim ist einfach dass man wirklich überall Ersatzteile dafür kriegt (nicht zu unterschätzen wenn mal was kaputt geht!). Zudem sind die Eccos wie schon gesagt wurde sehr sparsam im Stromverbraucxh und außerdem einfach zu bedienen. Dass der Ecco Pro 130 allerdings 3 Liter Filtervolumen haben soll ist schlicht und ergreifend falsch.

    Mfg Michi

  7. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    98
    Danke
    0

    AW: Kleines Aqarium,großer/kleiner Außenfilter?

    Hoi Michi,

    du hast recht ich hab mich da vertan...Behältervolumen 3l...Filtervolumen 1,2l + 0,3l (Vorfilter).

    So ist es schlicht und ergreifend richtig.


    Gruß Nils