Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    18.09.2003
    Beiträge
    183
    Danke
    0

    AW: Fragen wegen Messwerten!?

    moin moin
    für algentante lach
    aber das wasser in der leitung steht unter druck und änthällt mehr gas wie entspanntes wasser , daher die bläschen ,(ist besonders lästig bei schnellen ww also schnell hitereiander , weil die pumpen dann ark am klappern sind)
    vg strolch

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Nußloch
    Beiträge
    24
    Danke
    0

    AW: Fragen wegen Messwerten!?

    Zitat Zitat von Algentante Beitrag anzeigen
    Hiho......


    Das macht Sinn wenn zuviel Chlor im Wasser ist.......z.b. wenn die Wasserwerke die Leitungen spülen oder anderweitige Arbeiten ausgeführt wurden. Zuviel Chlor riecht man recht deutlich. Über Nacht stehen lassen muß man es eher selten. Chlor ist sehr leicht flüchtig und wenn man das Wasser über den Brausekopf ordentlich sprudeln lässt, verflüchtigt es sich da bereits.
    Falls mit "Gas im Leitungswasser" die Gasblasenbildung beim Wasserwechsel gemeint ist........das kommt eher von zu großen Temperaturunterschieden beim Wechselwasser, als von zuviel Gas im Leitungswasser

    LG
    Kerstin
    Liebe Kerstin hallo erstmal,

    deine Ausführung über den Chlor ist völlig korrekt. Meine Intension war dass gerade ein "Neuaquarianer" u.U. das Vorhandensein von Chlor einfach übersieht. Aber es gibt da noch einen anderen Fakt.

    Und zwar steht das Wasser in der Leitung unter hohem Druck. Somit werden diverse gasförmige Stoffe wie O2, Co2, N usw. im Wasser gelöst. Wird nun Wasser aus der leitung direkt in das Becken geleitet, expandiert das Gas - da ja der Druck wegfällt - und perllt aus. das sind dann auch die Bläschen die Du an den Pflanzen und am Becken siehst. Kanst Du ja ausprobieren, selbst wenn Du Wasser aus der Leitung zuführst das Temparaturgleich mit dem AQ.Wasser ist, entstehen Bläschen.
    Diese wiederum können sich bei den Fischen in den Kiemen anreichern und somit ist die Sauerstoffaufnahme des Tieres gestört.
    Sowas nennt man dann Gasbläschenkrankheit. Die man dann am besten mit Starkem durchlüften oder Wasserbewegung behandeln kann.

    Prost Mahlzeit.

    Liebe Grüße

    Joachim

    •   Alt 18.12.2008 09:02

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    25.04.2004
    Ort
    Sinsheim-Weiler
    Beiträge
    3.908
    Danke
    0

    AW: Fragen wegen Messwerten!?

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font> ......man lernt halt net aus

    Ich hab bei meinem Aquarium im Laufe der Zeit festgestellt, dass wenn die Temperatur passt, es sich kaum Gasblasen bilden......daher meine Annahme

    LG
    Kerstin