Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Baden
    Beiträge
    2.190
    Danke
    334
    Zitat Zitat von Misty Beitrag anzeigen
    ...werde mal bessere Bilder machen,vielleicht kann es mir dann jemand sagen!
    Mach das, das könnte hilfreich sein.
    Was mich etwas irritiert, das ist die anscheinend rein schwarze Schwanzflosse beim Männchen. Normalerweise ist diese beim Kap Lopez hell gesäumt, meist leuchtend gelb. ebenso die Rücken- und Afterflosse. Aber da gibt es diverse Standortvarianten.

  2. #12

    Management
     
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    Rendsburg / Schleswig Holstein
    Beiträge
    2.862
    Danke
    111
    Hey!

    Ich habe einen Bekannten, der diesen kleinen, aber feinen Kellerverkauf betreibt.... https://www.zierfischbude.de/

    Guck Dir doch mal an, was der da für Schätze rumschwimmen hat. Ich besuche ihn übrigens schon seit einigen Jahren, hab seinen Keller im Wandel der Zeit miterlebt, und er ist auch immer mehr vom Mainstream weg, geht heute viel mehr in die Raritäten- oder oberes Preisniveau Ecke. Und witzige Sachen dort erlebt, z.B. den Julian hier aus dem Forum dort getroffen, der auf Empfehlung von mir aus Berlin dorthin gefahren ist, um Welse zu kaufen. Auch Kunden aus dem skandinavischen Raum schauen dort immer mal wieder vorbei, dort sind wohl Fische noch deutlich hochpreisiger ( was ich jedenfalls im Falle Dänemarks unterschreiben kann ).

    Das Problem für den normalen Zoohändler ist mMn der Spagat zwischen " Mainstream " und " was Besonderen ". Aber abdecken mußt Du schon irgendwie beides, sonst kommen die Leute, die auch mal bereit sind, etwas mehr für ein Tier zu zahlen, irgendwann gar nicht mehr zu Dir und Dir entgehen auch die Zusatzgeschäfte ( Futter etc ). Nichtsdesto trotz mußt Du natürlich den Großteil Deiner Anlage mit gängigen Tieren, also mit " Umschlagsware " besetzen. Und gerade die " schön bunt Fraktion " ist es ja, die den Großteil des Umsatzes ausmacht, denen ja des öfteren mal die Fische " kaputt " gehen und dann becken neu besetzt werden. Mit den Leuten, die viel Geld für Tiere ausgeben und die meistens auch wissen, was sie tun, lässt sich langfristig kein Geld verdienen. Ausnahmen bestätigen auch da natürlich die Regel.

  3. Danke von 2 Usern an Vanjimmy für diesen hilfreichen Beitrag:


    •   Alt 16.02.2017 19:37

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    673
    Danke
    102
    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Etwas bessere Fotos...erkennt jetzt jemand etwas?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  5. Danke an Misty für diesen Beitrag von:


  6. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    673
    Danke
    102
    Zitat Zitat von Vanjimmy Beitrag anzeigen
    Hey!

    Ich habe einen Bekannten, der diesen kleinen, aber feinen Kellerverkauf betreibt.... https://www.zierfischbude.de/

    Guck Dir doch mal an, was der da für Schätze rumschwimmen hat. Ich besuche ihn übrigens schon seit einigen Jahren, hab seinen Keller im Wandel der Zeit miterlebt, und er ist auch immer mehr vom Mainstream weg, geht heute viel mehr in die Raritäten- oder oberes Preisniveau Ecke. Und witzige Sachen dort erlebt, z.B. den Julian hier aus dem Forum dort getroffen, der auf Empfehlung von mir aus Berlin dorthin gefahren ist, um Welse zu kaufen. Auch Kunden aus dem skandinavischen Raum schauen dort immer mal wieder vorbei, dort sind wohl Fische noch deutlich hochpreisiger ( was ich jedenfalls im Falle Dänemarks unterschreiben kann ).

    Das Problem für den normalen Zoohändler ist mMn der Spagat zwischen " Mainstream " und " was Besonderen ". Aber abdecken mußt Du schon irgendwie beides, sonst kommen die Leute, die auch mal bereit sind, etwas mehr für ein Tier zu zahlen, irgendwann gar nicht mehr zu Dir und Dir entgehen auch die Zusatzgeschäfte ( Futter etc ). Nichtsdesto trotz mußt Du natürlich den Großteil Deiner Anlage mit gängigen Tieren, also mit " Umschlagsware " besetzen. Und gerade die " schön bunt Fraktion " ist es ja, die den Großteil des Umsatzes ausmacht, denen ja des öfteren mal die Fische " kaputt " gehen und dann becken neu besetzt werden. Mit den Leuten, die viel Geld für Tiere ausgeben und die meistens auch wissen, was sie tun, lässt sich langfristig kein Geld verdienen. Ausnahmen bestätigen auch da natürlich die Regel.
    Na ja...ich glaube auch dass ich ,wenn ich mir einen Wels für 160,- Euro kaufe ,entweder auf der Suche nach einer Rarität ....

    Das sind keine Käufe die man nebenbei aus Lust und Laune macht,denke ich.

    Selbst 40 Euro für 3 Killifische scheint ja schon recht " hoch" zu sein.


    Der Laden scheint definitiv einen Besuch wert zu sein


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  7. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.883
    Danke
    13
    Moin,
    das sind Kap Lopez.

    OT. Der Fressnapf in der Nähe von Hornbach? Mir fällt der Straßenname nicht ein..

  8. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    673
    Danke
    102
    Zitat Zitat von Fishgod Beitrag anzeigen
    Moin,
    das sind Kap Lopez.

    OT. Der Fressnapf in der Nähe von Hornbach? Mir fällt der Straßenname nicht ein..
    Hi,

    würdest Du sagen "Naturform" ? Oder irgend n Mischmasch? Ich habe soviel gegooglet,daß ich mir inzwischen total unsicher bin,aber eigentlich sehen sie zumindest
    ziemlich so aus,wie eine der Naturformen.....

    Du meinst die Frankfurterstr.,aber nein...

    Es ist der "Alles für Tiere" Markt im BraWo-Park .
    Ziemlich kleine Aquaristik-Abteilung,aber gepflegt,haben in den Becken auch mal ein paar Pflanzen und füttern mit Lebend-und Frostfütter,was man ja auch nicht so häufig in Zoohandlungen sieht...

    Klar,ist immer noch nicht unbedingt das gelbe vom Ei,aber der Verantwortliche dort, gibt sich mMn wenigstens Mühe es so gut wie möglich, im Rahmen seiner Möglichkeiten zu machen.... Experte ist er auch nicht unbedingt,aber wenigstens auch nicht ganz unwissend. Zumindest was ich so mitbekommen habe..

    Im Vergleich zu vielen anderen Zoohandlungen habe ich dort wenigstens das Gefühl man bemüht sich einigermaßen...

  9. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Baden
    Beiträge
    2.190
    Danke
    334
    Hallo Misty,

    das sind tatsächlich richtige Kap Lopez, ohne jeden "Mischmasch". Da gibt es nur zwei Formen: "Gold" und "Natur". Dieses ist eindeutig die Naturform.

  10. Danke an Ulfgar für diesen Beitrag von:


  11. #18

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    673
    Danke
    102
    Hi,

    ich bin sehr in die Kap Lopez, ganz tolle Fische.

    Überlege jetzt mir noch mehr davon anzuschaffen,bin aber natürlich wieder völlig überfragt wieviele gehen würden...und :

    Ich gehe mal davon aus,daß man die "Naturform" und die "Gold" auch nicht mischen sollte ?!

    Das Becken in dem die 3 jetzt leben ist ein 60 l Dennerle Cube .

    Anderer Besatz sind nur noch 10 Perhuhnbärblinge und 1 Zwergpanzerwels ( Gnadenbrot..).

    Kann mir jemand n paar Tipps geben ?

  12. #19

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    673
    Danke
    102
    Zitat Zitat von Ulfgar Beitrag anzeigen
    Hallo Misty,

    das sind tatsächlich richtige Kap Lopez, ohne jeden "Mischmasch". Da gibt es nur zwei Formen: "Gold" und "Natur". Dieses ist eindeutig die Naturform.
    Danke Uli,

    ich habe in der Tat noch einen Fisch gesehen der unter dem Namen verkauft wird,allerdings ist dort der Körper gräulich marmoriert...Ich werde mal versuchen mehr in Erfahrung zu bringen.

    •   Alt 20.02.2017 13:33

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  13. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Baden
    Beiträge
    2.190
    Danke
    334
    Man sollte die Naturform" und die "Gold" tatsächlich nicht mischen. Tatsächlich ist die Goldform ursprünglich keine spezielle Züchtung, sondern eine zufällige Mutation, die züchterisch "stabilisiert" und vermehrt wurde. Mischformen sind definitiv nicht bekannt.

    Die "Naturform" kann farblich recht unterschiedlich aussehen. Das kann sowohl an einer großen Variationsbreite als auch an unterschiedlichen Populationen liegen. Ich besitze welche in der Grundfärbung dunkel-schwärzlich-braun und hell-rot-orange. Die Weibchen dagegen sind alle farblich recht ähnlich und unauffällig.

    Recht ähnlich ist allerdings Aphyosemion gardneri. Unterscheidungsmerkmal ist bei den Männchen die Schwanzflosse: Beim Gardneri läuft sie hinten nicht in zwei Spitzen aus wie beim Australe, allerdings gibt es schon eine ganz erkleckliche Anzahl an Farb- und Formzüchtungen.
    Geändert von Ulfgar (20.02.2017 um 16:32 Uhr)