Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    23.03.2016
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    48
    Danke
    9

    Schokoladenpanzerwelse (neue Thread) - Größe und Verhalten

    Hallo liebe Leute,

    Habe heute bei einer Börse 10 "Schokoladenpanzerwelse" gekauft. Die fand ich hübsch und die Verkäuferin hat mir erzählt, dass sie unwesentlich größer als Pandas werden. In den Börsenraum hatte ich blöderweise kein Empfang also habe ich sie einfach geglaubt. Hinterher ein wenig gegoogelt und nicht wirklich was zu den Schokoladenpanzerwelse gefunden. Zu schwarze Panzerwelse stand, dass sie eine Zuchtform von Corydorasl Aeneus sind. Aber die sollen ja riesig werden im Vergleich zu Pandas. Je nach Seite steht 6-8cm. Ich habe sonst Pygmaeus und Zwerggarnelen und will eigentlich keine Fische die 8cm groß werden.. also habe ich sie vorsichtshalber in dem Becken von meinem Exfreund 'zwischengelagert'. Es ist 1m lang mit Pandas und Yellowstripes und einige Salmler. Seitdem habe ich eine Seite mit einem kleinbleibenden Aeneus Zuchtform gefunden. Mir sehen meine neue Schokoladenpanzerwelse etwas zu schmal aus für Aeneus, sind länglicher als die Pandas, aber ich kenne mich ja nicht besonders gut aus.

    Weiß irgendwer was zu den Schokoladenpanzerwelse?
    Wie wahrscheinlich es ist, dass sie so klein bleiben, wie die Verkäuferin behauptet hat?
    Würden sie sich mit meinem anderen Besatz (Pygmaeus und Zwerggarnelen) arrangieren?
    Gibt es andere Panzerwelse die dunkelbraun/schwarz sind, die sie sein könnten?
    Gründeln die viel? Die haben jetzt feine Kies, aber sind auch selbst recht klein und buddelten noch gar nicht während ich da war.
    Wie lange brauchen sie bis sie ausgewachsen sind? Momentan sind die vielleicht 3cm lang.
    Etc etc etc
    Alle Informationen wäre gut

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    364
    Danke
    77
    Hi,

    es wird angenommen, dass zwei Arten schwarze Panzerwelse auf dem Markt sind. Gesicherte Erkenntnis ist eine Selektion aus Corydoras schultzei. Die wurden in den frühen 90er Jahren mal in Weimar selektiert, dann nach Tschechien in die gewerbliche Fischzucht weiter gegeben und werden dort seitdem zu tausenden produziert. Vor ein paar Jahren kamen dann auf einmal Tiere unter dem Namen "Venezuelanus black" in den Handel. Viele Infos gibt es dazu nicht, es dürften sich davon aber nur sehr wenige in unseren Aquarien befinden, da die Art nie in die kommerzielle Zucht gelangte.

    Die Arten ähneln sich stark, beides sind Varianten aus dem Formenkreis der Corydoras aeneus und werden groß. Zu unterscheiden sind sie als Jungtiere nur schwer voneinander, sind sie aber ausgewachsen, haben die Venezuelanus meiner Information nach eher rötliche Rücken und Schwanzflossen, die unteren, paarigen Flossen sind eher grauschwarz. Bei den schwarzen Schultzei verschwindet die rötliche Färbung wohl auch in den oberen, nicht paarigen Flossen im Alter.

    Problematisch ist bei denen, wie bei allen Arten des Aeneus Komplexes, die Paarungswilligkeit der verschiedenen Fundorte und Farbmorphen. Da aber gar nicht gesichert ist, ob es sich überall um dieselbe Art handelt, muss von einer verbreiteten Hybridisierung der verschiedenen Aeneus ausgegangen werden. Schultzei und Venezuelanus gehören mit in diesen Kreis. Fraglich also, ob inzwischen nicht alles ein und derselbe "Mix" ist...

    Sicher jedenfalls ist, dass die Tiere deutlich größer als Corydoras panda werden. Rechne bei den Mädels mal mit ca. 8cm Gesamtlänge, bei den Kerlen mit nem Drittel bis Viertel weniger.

    •   Alt 06.11.2017 10:37

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    503
    Danke
    51
    Hey Jessika,

    bitte Fotos!!!! Ich habe ganz viele Metallpanzerwelse

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    23.03.2016
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    48
    Danke
    9
    @Heiko: Vielen Dank für die viele Hintergrundinfos Brauchen sie dann später noch mehr Platz? Hab gelesen, dass die aeneus gerne längere Strecken schwimmen wollen als andere.. Das Aquarium ist 1m lang.. als Alternative wäre das 2m Becken mit den Diskus, da ist allerdings 27 Grad, was vermutlich etwas zu hoch sein dürfte...

    @Coryline: Bilder!!!! Ich wollte gestern schon welche mitliefern, habe das aber vom Handy nicht hinbekommen.. Bitte entschuldige die furchtbar schlechte Bildqualität - durch Glas und Plastiktüte sind ätzende voraussetzungen für ein ohnehin nicht besonders gute Camera..

    Beim angewohnen:
    IMG_20171105_145406.jpg

    Erster "Mess-Versuch"
    sehr wuselig und sehr klein.jpg
    Auch der zweiter Versuch war nicht wirklich besser - sie wollten partout nicht still "stehen"!
    und schwer messbar.jpg

    Die rötliche Flossen sieht man ein bisschen..
    rötliche Flossen.jpgDer Form in Vergleich zu den Pandas.

    schmaler als die Pandas.jpg

    Die haben mehrere Barteln.. glaube 3 paare, wobei sie selten ruhig bleiben und ich nur grottigschlechte Bilder gemacht habe...
    vielfache barteln.jpg

  5. Danke von 5 Usern an Jesska für diesen hilfreichen Beitrag:


  6. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    364
    Danke
    77
    Hi Jesska,

    das sollten eingangs erwähnte Typ schultzei sein.
    Auf nem Meter kannst die problemlos halten!

  7. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    23.03.2016
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    48
    Danke
    9
    Zum Schultzei musste ich noch viel nachlesen, kenne ich überhaupt nicht.

    Wäre es ein Problem sie mit meinen Pygmaeus bzw. mit den Garnelen zu halten? Ich kann ihnen nur einen gebogenen Meter anbieten im Trigon 350.. Nur so als halbe Notlösung falls der R irgendwann keine Lust mehr hat auf meine Fische aufzupassen... Müsste vermutlich auch alles umbauen damit sie mehr vom Boden haben..

  8. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    364
    Danke
    77
    Hi,

    nein es gibt da keinerlei Probleme. Weder beim Beibesatz noch bei der Beckengröße. Einfach machen, passt schon

  9. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    503
    Danke
    51
    Hey Jessika,

    danke für die Bilder!!! Sind die schön! Also meine sind jetzt etwa 3cm C. aeneus, die werden morgen genau 1 Jahr. Wie die Zeit vergeht, da hatte ich mächtig stress mit der Aufzucht. Sie haben am 19.9.17 und 7.10.17 das erste mal Eierchen geklebt, die sind jetzt (11 Stück) etwa 1cm der eine vom 19.9.17 ist etwa 1,5 cm... Hätte nicht gedacht das die so schnell sind, weil sie ja erst ein Jahr werden. Vorige Woche schon wieder, aber da war nichts befruchtet.
    Vielleicht hast du ja auch soviel Freude mit deinen. Ich mag die Corys, sind lustige Kerlchen und zu allem verträglich.

  10. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    23.03.2016
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    48
    Danke
    9
    Zitat Zitat von coryline Beitrag anzeigen
    Hey Jessika,

    danke für die Bilder!!! Sind die schön! Also meine sind jetzt etwa 3cm C. aeneus, die werden morgen genau 1 Jahr. Wie die Zeit vergeht, da hatte ich mächtig stress mit der Aufzucht. Sie haben am 19.9.17 und 7.10.17 das erste mal Eierchen geklebt, die sind jetzt (11 Stück) etwa 1cm der eine vom 19.9.17 ist etwa 1,5 cm... Hätte nicht gedacht das die so schnell sind, weil sie ja erst ein Jahr werden. Vorige Woche schon wieder, aber da war nichts befruchtet.
    Vielleicht hast du ja auch soviel Freude mit deinen. Ich mag die Corys, sind lustige Kerlchen und zu allem verträglich.

    3 cm nach einem Jahr? Wie lange brauchen die dann bis sie völlig ausgewachsen sind? Sind die 'normale' C.Aeneus?

    Ich liebe alle meine bisherigen Corys (Pandas, Yellowstripe, Stromlinien, Pygmaeus, und jetzt Schokolade) die sind auch alle völlig unterschiedlich, vom Verhalten her, nicht nur von der Färbung. Leider sind alle bis auf die Zwerge bei meinem Exfreund.. ich bin zwar hin und wieder dort, aber ich kann sie nicht dauernd betrachten (was evtl. gut für meine Produktivität ist).

    Wieso war die Zucht so stressig?

    •   Alt 07.11.2017 00:24

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  11. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    503
    Danke
    51
    Huhu,

    ja sind normale aeneus, die hatte ich schon als Kind. Da gab es die anderen eher noch nicht.
    Keine Ahnung wann die ausgewachsen sind. Vielleicht habe ich eine Zwergsorte jedenfalls die kleinen wachsen schneller.
    Zucht war stressig, ich keine Ahnung, jeder rät was anderes... AQ ohne Sand, AQ mit Sand, jeden Tag reinigen usw. fütter dies, tue das...
    Jetzt ist es viel entspannter, weil ich jetzt weiß wie es für meine am besten ist