Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    824
    Danke
    0
    Hallo! Mich würde interessieren ob es hier auch Aquarianer gibt, die einheimische Fische halten. Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht? Habe gehört dass es nicht so einfach sein soll, vor allem wegen der Temperatur im Kaltwasserbecken.

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    29.09.2004
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Ich hatte mal Stichlinge. Die sind ganz süss.

    Ich hatte sie bei uns aus nem kleinen Bach gefangen. Naja, dann hat man mir gesagt das man die nicht fangen darf, dass wußte ich vorher nicht.

    Ich hab sie dann nach einiger Zeit wieder zurückgesetzt. Probleme haben die Fische nicht gemacht. Naja, Trockenfutter mochten sie nicht. Aber haben sie auch recht, wer weiss was da drin is

    •   Alt 07.10.2005 22:40

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    13.04.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    8.415
    Danke
    0
    Hallo Conny,

    grundsätzlich kann ich nur davon abraten.
    Möglich wäre es, wenn du die Tiere unter 10°C überwintern kannst.

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    29.09.2004
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Wie unsere Goldfische im kühlen Keller

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    bei Mainz
    Beiträge
    1.366
    Danke
    0
    Hallo Silber,
    der Dreistachliche Stichling, der bei uns hauptsächlich in NRW vorkommt, steht nicht unter Naturschutz und kann theoretisch im Aquarium gehalten werden. Noch besser ist es sie in einem Teich mit genügender Tiefe und guter Pumpe zu halten. Da die Stichlinge mit 8cm länge auch nicht allzu groß werden kann man sie auch von der Größe her theoretisch im Aquarium halten. Aufgrund der Temperatur Problemathik ist es aber besser man lässt sie in der Natur oder im Teich. Es gibt auch noch weitere Arten die nicht unter Naturschutz stehen, oder als Nachzuchten zu bekommen sind, aber ich würde empfehlen das die Kaltwasserfisch Haltung wirklich nur von sehr Erfahrenen Leuten mit dem nötigen Kleingeld für Übergroße Becken vollzogen wird. Um die zum Teil extrem niedrigen Temperaturen (10-18C) halten zu können sind als erstes Becken von nöten, die selbst Meerwasserbecken um einige Liter übertreffen. Selbst bei einem "wärmeliebenden" Kaltwasserfisch steigt die Temperatur des Wassers selten auf Zimmertemperatur.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    223
    Danke
    0
    Hallo,

    es gibt durchaus Arten, die im "normal großen" Becken gehalten werden können. Bitterlinge oder Moderließchen zum Beispiel. Die bekommt man auch oft als Teichfische angeboten. Allerdings ist es ziemlich schwierig auch im Sommer die Temperatur kühl zu halten. Wahrscheinlich wäre es sogar sinnvoll, die Fische den Sommer über in den Keller auszuquartieren, wenn man keinen Teich hat, als im Winter.

    •   Alt 08.10.2005 12:02

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682