Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    84
    Danke
    0
    Hallo,

    mein Platy-Weibchen verhält sich seit ein paar Tagen komisch.
    Sie liegt viel am Boden und wenn sie schwimmt, dann mit vollem Körpereinsatz und kann die Höhe nicht halten.
    Optisch ist so nichts erkennbar. Keine Punkte, Flecken oder abstehende Kiemendeckel.
    Vielleicht eine leicht erhöhte Atemfrequenz im Vergleich zu den Anderen.

    Was könnte das sein und wie behandle ich den Fisch?

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    84
    Danke
    0
    Hallo,

    was ich noch vergessen habe:

    Angaben zum Aquarium
    siehe Profil
    Einrichtung: Pflanzen, Wurzel, Bodengrund Kies
    Wurden in letzter Zeit Änderungen an der Einrichtung vorgenommen: nein

    Angaben zu Haltung und Pflege
    Wie oft Wasserwechsel und Wechselmenge (%): Alle 7 Tage 30%
    Letzte Filterreinigung: 7 Tage
    Letzte Medikamentengabe (welches Medi): keines
    Was wird wie oft gefüttert: Flocken morgens/abends, 2x Woche FroFu

    Angaben zu Fischen
    genauer Besatz: siehe Profil
    keine Neuen

    •   Alt 22.08.2005 23:07

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    04.02.2004
    Beiträge
    4.201
    Danke
    0
    Hallo Christian,

    m.M. nch lässt sich nicht sagen was das Platy Weibchen hat.
    Hast du die Möglichkeit den Platy extra zu setzen?

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    84
    Danke
    0
    Hallo Heinz,

    ich hätte nur die Möglichkeit sie in ein Ablainchkasten zu setzen. Da ist auch ein Einlegeboden dabei, damit man die Löcher im Boden zu machen kann.
    Soll ich Sie da rein setzen?

    Ausserdem hab ich jetzt folgendes beobachtet:
    Wenn sie aufhört zu schwimmen, fällt sie wie ein Stein zu Boden.
    Sie frisst normal mit den Anderen.
    Der Kot sieht normal aus.

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    534
    Danke
    0
    Hallo,

    Ablaichkasten im Becken ist auch nicht gut. Das Wasser hat untereinander Kontakt, und die anderen Fische könnten erkranken. Ausserdem ist der Kasten zu Klein für einen Fisch.

    Wie lange hast Du das Tier denn schon?

    Wenn es Krankheitssymptome zeigt ist ein Extra-Becken das beste. Dort kann sie sich dann erholen.

    Gruß

    Garcon

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    84
    Danke
    0
    Hallo,

    das der Ablaichkasten nicht separat ist, ist mir schon klar. Ich dachte nur, wenn's über Kontakt übertragen werden würde, könnte man's so verhindern.
    Ein Extra-Becken habe ich leider nicht.

    Sicher ist der Kasten nicht groß, aber schwimmen tut der Fisch im Moment eh nicht.

    Den Fisch habe ich seit März 2005.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    84
    Danke
    0
    Hallo,

    irgendwie hat sich nach einer Woche noch keine Besserung eingestellt. Die Dame liegt immer noch am Boden rum.
    Und wenn sie schwimmt, sieht es immer noch so gequält aus.

    Hat keiner eine Idee, was das sein könnte? Ich bin als Anfänger total ratlos.

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    109
    Danke
    0
    Hi,

    mir kommt vor, als hätte ich schon eimal etwas darüber gelesen, kann aber nix mehr finden.

    Was ich aber nachlesen konnte, ist, dass das Auf- u. Abwärtsschwimmen von Fischen nicht nur durch die Flossenbewegung gesteuert wird, sondern auch durch den Gasaustausch in der Schwimmblase.

    SORRY, wenn ich Dir nicht mehr dazu sagen kann, aber vielleicht hast Du bei der Suche im Netz mehr Glück.

    schönen Abend
    Claus

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    84
    Danke
    0
    Hallo,

    alles, was ich bisher zu dem Thema Schwimmblase gefunden habe, hört sich nicht gut an.
    Das hört sich alles irreversibel an.
    Was kann denn noch zu diesen Symptomen führen, aßer ein Schwimmblasendefekt?
    Sonst muss ich mich wohl mit dem Gedanken befassen, ihn zu erlösen.

    •   Alt 04.09.2005 15:07

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Hallo!
    Bin zwar auch Anfänger, und kann dir auch nicht sagen, was dein Fisch hat, aber ich kann dir meine Erfahrung schilder, denn meine Guppy hatten das auch!

    Ich habe aus meinen 5 gekauften Guppy einigen Nachwuchs bekommen, und dann kam es immer wieder vor dass einer schräg am Boden lag, und nur schwer in die Höhe kam!

    Nach Rücksprache mit dem Tierarzt habe ich den fisch aussortiert und in ein extra Becken gegeben. Aber länger als drei - vier Wochen ab Beginn der Symptome hat's noch keiner geschafft!

    Ich hab auch oft über das Erlösen nachgedacht, aber solange sie frassen und sich einigermassen bewegten wollte ich das nicht tun, und es ist mir gotseidank immer erspart geblieben!

    Das einzig böse an dem ganzen ist, wenn sich ein Fisch hinter einer Deko versteckt, und dann eingeht schaut das nicht schön aus, weil die nämlich liegenbleiben, und nicht nach oben treiben!


    So war's bei meinen Guppys,

    liebe Grüße Melanie