Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    387
    Danke
    0
    Hi,

    alles klar.
    Werd die Dunkelkur nicht machen.

    Vielleicht mach ichs mal später wenn ich zuhause bin.

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    80
    Danke
    0
    Moin,

    ich habe vor einiger Zeit mehrere Dunkelkuren wegen Blaualgen gemacht. Dabei leiden die anderen Pflanzen erheblich. Danach hat man erhebliche Mengen an abgestorbenen Pflanzenteilen im Becken. Den Nicht-Blaualgen macht das ganze wenig aus.
    Die Fische habe ich etwa alle 2-3 Tage sehr sparsam gefüttert. Die fallen in so eine Art Dämmerzustand, wen wunderts. Daher musste ich die erst mal "Wecken", das dauert ein paar Minuten. Dann fressen sie aber etwas.
    In Deinem Fall würde ich von der Prozedur dringend abraten. Zum einen wird es nicht erfolgreich sein, zum zweiten werden Deine Pflanzen danach aussehen, als ob sie einen schweren Winter hinter sich hätten (im Eis und so) und nicht zuletzt sind (einige) Algen sogar nutzlich, viele Fische fressen die. Meine Pinselalgen werden von den Mollys gezupft. Auch Guppies machen das.

    Gruß
    Holmer

    •   Alt 30.08.2005 10:29

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13
    ThomasM
    Hallo Empire,
    von einer Dunkelkur kann ich auch nur abraten, weder kontrolliert noch unkontrolliert! Dadurch geht der ganze Biorythmus in den Keller und hast danach größere Probleme. Algenwachstum hat immer was mit dem biolog. Gleichgewicht der Pflanzen und ihrer Grundsubstanzen, sowie der Verschmutzung des Wasser zu tun. Pinselalgen zum Beispiel deuten auf einen zu hohen Phosphatgehalt hin.
    Gruß Thomas

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    387
    Danke
    0
    Originally posted by ThomasM@30.08.2005 - 11:34
    Pinselalgen zum Beispiel deuten auf einen zu hohen Phosphatgehalt hin.
    Gruß Thomas
    Hallo Thomas,

    die Dunkelkur werd ich, nachdem ich hier gelesen hab, ganz bestimmt nicht machen.

    Wegen den Pinselalgen. Mein Phosphatgehalt im AQ beträgt 0,25 mg/l. Das ist ja nicht sonderlich hoch.

  5. #15
    ThomasM
    Hallo Empire,
    0,25 mg/l ist in der Tat kein schlechter Wert. Wie sieht es mit Nitrat aus? Kleiner Hinweis noch: Je dichter ein Becken mit Pflanzen bestückt ist (am besten noch mit schnell wüchsigen), desto weniger haben Algen eine Chance, Voraussetzung die Grundversorgungsstoffe sind genügend vorhanden. Wie ist denn dein Becken bepflanzt?
    Gruß Thomas

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    387
    Danke
    0
    Hallo Thomas,

    Der Nitrat Test von Sera hat immer 0 mg/l angezeigt.
    Hab dann allerdings mal ein paar Tropfen Nitratdünger direkt in die Probe gegeben und hat immer noch das gleiche angezeigt. Deswegen hab ich den dann weggeworfen und mir bei meinem Händler einen Test von JBL bestellt.

    Diese Pflanzen hab ich im AQ.

    Düngen tu ich täglich 5ml Tagesdünger und 15ml Eisendünger von Drak.

  7. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    387
    Danke
    0
    So... hab mal auf die schnelle ein paar Fotos gemacht.
    Nur damit ihr seht wie stark und wo die Algen vorhanden sind.
    Die meisten Algen befinden sich im vorderen bereich des AQ ganz vorn.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>
    Das soll der Wasserkelch sein. Warum dieser so dahinkümmert ist mir ein rätsel.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>
    Hier nochmal als gesamtes. Das ist die rechte hälfte des AQ.

  8. #18
    ThomasM
    Da muß ich Robert Recht geben, so schlimm sieht es wirklich nicht aus und durch regelmäßigen WW müsste es in Griff zu bekommen sein.
    Bei Cryptocorynen noch den kleinen Hinweis - sie bevorzugen/benötigen nährstoffreiche Böden, weshalb die Wurzel mit zB. speziellen Düngekugeln (Laterit) versorgt werden sollten. Ich weiß ja nicht, ob du dies bezüglich etwas unternommen hast.
    Gruß Thomas

  9. #19

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    387
    Danke
    0
    Originally posted by ThomasM@30.08.2005 - 20:17
    Bei Cryptocorynen noch den kleinen Hinweis - sie bevorzugen/benötigen nährstoffreiche Böden, weshalb die Wurzel mit zB. speziellen Düngekugeln (Laterit) versorgt werden sollten. Ich weiß ja nicht, ob du dies bezüglich etwas unternommen hast.
    Hi,

    verwende die NPK-Kugeln von Drak.
    Allerdings sind die in meinem vorherigen 300 Liter Becken auch wunderbar gewachsen und da hab ich überhaupt nicht gedüngt.

    Irgendwie denk ich mir schon die ganze Zeit das es doch etwas mit der Beleuchtung zu tun haben könnte.
    Vielleicht zu viel Licht?

    Wasser wechsle ich jede Woche 1/3.

    •   Alt 31.08.2005 15:34

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    269
    Danke
    0
    So schlimm sieht es nicht aus. Bei mir hat es viel wider ausgeschaut.

    Du hast einen schönen Diskus .