Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Black Mollys

  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.486
    Danke
    0
    Hi,

    mein erster Fisch war ein Black Molly und so ergab es sich, dass ich immer schon Black Mollys hatte, und wahrscheinlich auch nie von Ihnen loskommen werde :P

    Black Mollys sind ja sehr gebärfreudige Fische *lol* und da bleibt es ja nicht aus, das man mehrmals im Jahr Nachwuchs hat. Ich halte es in der Regel so, dass ich die Kleinen ganz normal im Aquarium lasse, wer überlebt darf bleiben :wink:

    Jetzt möchte meine Schwiegermama aber gerne ein paar Junge haben.

    Es gibt ja zwei Therorien:

    1. Setzte das trächtige Weibchen in einen Ablaichkasten und warte ab (finde ich nicht so toll, da es doch ziemlich eng ist)

    2. Hocke Dich tagelang vor Dein AQ und warte ... dann Fisch die Kleinen alle raus (bei einem gut bepflanzten AQ doch ziemlich schwierig, da sich viele Kleine auch sehr gut verstecken können)

    Hat jemand eine Idee wie ich am besten die Kleinen "rette" ohne dem Weibchen zuviel Stress zu zumuten???

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Hallöchen,

    ich habe ein ganze Weile lang Guppies nachgezogen.
    Was die Eigenschaften und Ansprüche angeht, gibt es da wohl keine weltbewegenden Unterschiede.
    Ein Ablaichkasten ist wohl keine schlechte Möglichkeit, will man einige Jungen behalten, ansonsten ist das sehr schwierig, da ich erst einmal eine Geburt miterleben durfte. Meistens kamen die Jungen zu einer christlichen Zeit, als ich im Bettchen geschlummert habe.
    eine andere Möglichkeit ist ein kleines Aquarium, das mit einem Luftfilter ausgestattet war (ich habe es ziemlich oft gebraucht, für ein einziges mal, kann man auch darauf verzichten).
    Ich habe ein bis zwei Eimer Wasser aus dem Aquarium abgezogen und es in das kleine Becken gefüllt.
    Wenn ein paar Versteckmöglichkeiten vorhanden sind (Javamoos oder ähnliches), wirkt sich das auf die Anzahl der überlebenden Jugen nicht negativ aus, da die Mutter nach einer Weile ihre eigenen Jungen frisst.
    Angefüttert habe ich die kleinen mit zeriebenem Trockenfutter, bis ich auf Artemia-Nauplien gestoßen bin. Durch dieses Futter erhöhte sich das Wachstum der Jungen sprunghaft.
    Die mutter wurde nach einem Tag Ruhepause wieder zurückgesetzt, die Jungen verblieben, bis sie eine bestimmte Größe erreicht hatten und in ein größeres Becken uimgesetzt werden konnten.
    Je nachdem, welche Optionen Du zur Verfügung hast solltest Du Dir das beste heraussuchen.
    Solltest Du es schaffen, bei der Geburt dabei zu sein und annähernd alle herauszufischen - Respekt. Jedoch wird es die Mutter stören, wenn man mit einem Kescher im Becken rumrührt. Das würde ich ich nicht riskieren.

    In Erwartung einer Erfolgsmeldung

    Spike

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    21.09.2002
    Beiträge
    1.924
    Danke
    0
    Hallo Michael,

    also ich habe meistens Zufallszuchten bei meinen Lebendgebährenden. Da ich aber mit den Guppys aus dem Fachhandel immer Pech hatte habe ich hier bewusst nachgezogen.

    2 Trächtige Weibchen umgesetzt in mein 54 l Becken ( mit ruhigen Salmler und Corys ), Schwimmpflanzendecke und Hornkraut als Schwimmpflanze ist vorhanden. Dann abgewartet... eines Freitag abends wuselte es oben an den Schwimmpflanzen. Die beiden Weibchen rausgefangen und die kleinen mit Staubfutter grosswerden lassen.

    Hornkraut ist eine sehr gute Pflanze zur Aufzucht von Lebendgebährenden.

    Viel Erfolg :wink:

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Guten Morgen,

    oder schenke Deiner Schwiegermutter doch eine schwangere Molly-Frau. Solltest Du dann mal Nachschub brauchen sollte sie dann ja schon einige großgezogen haben :lol:

    Viele Grüße herta29

  5. #5
    Anonymous
    oder schenke Deiner Schwiegermutter doch eine schwangere Molly-Frau. Solltest Du dann mal Nachschub brauchen sollte sie dann ja schon einige großgezogen haben :lol:
    Hallo! Das solltest du nicht tun, da ich aus eigener Erfahrung weiss, dass Black-Mollys die Schwanger sind, sehr emfindlich sind. Erstrecht solltest du sie nicht in ein frisch eingefahrenes Becken stecken.

    Schenk(?) ihr am besten schon ausgewachsene oder halbwüchsige Tiere.
    Bei ausgewachsenen kannst du dann auch besser das verhältniss Mann/Frau "einstellen" :-) Und du kannst ihr einen nicht allzu geilen Mann geben, da gibts große unterschiede. Ich hatte einen, der hat alle 2 Tage nen Weibchen ge............... und alle 1-2 Wochen gabs 40-50 Junge *lol*
    Lecker Fischsuppe.... :twisted: *hihi*



    Richard

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.486
    Danke
    0
    @ Richard

    Na kloar schenken, oder glaubst Du ich verkauf meiner Schwiegermum die Fische ??

    Meine Schwiegermum ist nämlich genau das Gegenteil von einem Drachen :P

    Da habe ich echt Glück gehabt

  7. #7
    Anonymous
    @ Richard

    Na kloar schenken, oder glaubst Du ich verkauf meiner Schwiegermum die Fische ??
    No joa....
    Es gibt solche und solche Schwiegermütter *gg* :twisted:


    Richard

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    23.09.2002
    Beiträge
    15
    Danke
    0
    Hallo!

    Also wenn meine Guppyweibchen ihre Jungen kriegen, hängen sie dich unter der Wasseroberfläche und machen Kopfstand. Als ich das zum erstenmal sah fand ich das sehr komisch und sah mir die Sache genauer an. Plötzlich flutschte da ein Babyguppy raus. Seitdem weiß ich, wenn die Guppyweibchen in einer Ecke kopfüber hängen gibts wieder Nachwuchs.
    Vielleicht ist das bei Black Mollys ähnlich. :wink:

    Gruß Sternenamazone

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.486
    Danke
    0
    Na da werde ich dann mal aufpassen müssen ...

    ich denke schon, dass die sich ähnlich verhalten :P

    Danke für den Tipp

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Hallo ,

    Wenn meine Molly´s werfen schwimmen immer welche über den Schwimmblättern meiner Tigerlotuse , über meinen Cabomba , uber meinem Indischen Wasserfreund ( Alles wächst an der Oberfläche entlang ) . Da gibt es immer genug Nachwuchs . Die Jungen ziehe ich mit Atemia-Nauplien oder Tümpelfutter auf . ( Habe einen Gartenteich ) .

    Ich setze die Jungen nach dem einfangen in min . 2 Ablaichbehälter . Diese platziere ich unter meinem Filterausströmer , so dass immer frischwasser zugeführt wird . ( Der Filterauslauf ist einen von Eheim , der spritzt das wasser nach oben . Die Ablaichkästen platziere ich mit unterdruck an der Scheibe ( Einfach fest gegendrücken )) .

    Wenn die Jungen 2 wochen alt sind , werden sie umgesetzt .
    Wenn ich ein ´besonderes´Weibchen in einem Ablaichkasten habe , setze ich es in eine schüssel , stelle die auf den Tisch und fange alle gleich heraus . ( In inem Wurf hatte ich einmal 94 junge .)