Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Dauerhaft gesperrt!
     
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    aachen
    Beiträge
    46
    Danke
    0

    fadenfische und kakadubuntbarsche

    Hi,
    ich habe mir ein 300l Aquarium gekauft, welches zurzeit leersteht
    Dazu habe ich ein paar Fragen.

    Ich habe folgenden Besatz geplant:

    -20 Keilfleckbarben
    -10 Metallpanzerwelse
    -Fadenfischpärchen
    -Kakaduzwergbuntbarschpärchen

    Meine Fragen sind:
    1.Ist der Bestz zu viel für dieses Aquarium?

    2.Kann man Kakaduzwergbuntbarsche und Fadenfische ohne Probleme in diesem Becken zusammenhalten?

    3.Haben diese beiden Arten besondere Ansprüche an die Einrichtung bzw.
    Pflanzen?


    gruß markus

  2. #2
    duras111
    Hi,

    Also vom Besatz her dürfte es keine Probleme geben, was die Panzerwelse und Keilfleckbarben angeht.
    Fadenfische kenn ich mich garnicht aus. Ich weiss aber, dass sie gern ein paar Schwimmpflanzen haben. Aber die Barben könnten Probleme machen, weil sie gern an den Fäden zupfen. Weiss aber nicht, wie das bei Keilfleckbarben ist. Die kenn ich leider auch nicht.

    Zu den Kakadu-Zwergbuntbarschen:
    Sie brauchen auf alle Fälle ein paar Höhlen. Am besten macht man die aus Kokosnusshälften. Die Eingänge sollten auch nicht zu gross sein. Viele Pflanzen sollten es auch sein. Die Barsche sollten unbedingt sandigen Boden bekommen. Da kann man gut beobachten, wie sie den Sand durch ihre Kiemen spülen.
    Wenn das Becken gross genug ist (deins ist es), kann man (soll auch besser sein) ein Männchen mit 2 Weibchen zusammensetzen. Aber da auch drauf achten, dass genügend Höhlen für alle da sind.

    Gruss
    Sascha

    •   Alt 15.01.2011 17:42

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    20.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.116
    Danke
    0
    Hey Markus!
    Ich finde deinen Besatz super ausgewählt und vor allem auch nicht zu viel. So haben deine Fische ordentlich Platz zum Schwimmen und können ihr Verhalten und Brutpflege super ausleben!

    >>> Da Fadenfische und Zwergbuntbarsche verschiedene Beckenbereiche beanspruchen, lassen sich die Tiere sehr gut vergesellschaften.

    Ich halte Apistogramma Agassizii mit Zwergfadenfischen auf 126l zusammen und würde die Fische jederzeit wieder so zusammentun.
    Abgesehen von kleineren Zwisten, bei denen ein paar kleine Hiebe ausgeteilt werden, kann ich keine übermäßige Streitlust oder gar Verletzungen feststellen. Außerdem sind Fadenfische relativ wehrhaft (selbst meine kleinene Zwergfadenfische), sodass sie sich sowieso nicht so leicht unterbuttern lassen.
    Man hat eher das Gefühl, dass es ihnen Spaß macht, sich ab und an mal wieder ein bisschen zu zanken.

    >>> Zu den von Sascha angesprochenen Schwimmpflanzen: Riccia Fluitans (Teichlebermoos) wird sehr gerne von Fadenfischen angenommen und in die Schaumnester eingebaut. Bei größeren Fadenfischen, wie 'Trichogaster trichopterus' sollen auch Hornfarne sehr beliebt sein.
    Geändert von Weltreisender (16.01.2011 um 15:00 Uhr)

  4. #4

    Dauerhaft gesperrt!
     
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    aachen
    Beiträge
    46
    Danke
    0
    Hi,
    danke schon mal für die Antworten.Ich habe noch zwei Fragen.Und zwar habe ich gelesen , das die Barben langflossigen Fischen an den Flossen zupfen.
    Tun das auch die Keilfleckbarben bei den Fadenfischen und evtl. auch bei den Buntbarschen?
    Die zweite Frage von mir ist welche Fadenfischart ihr mir für dieses Aquarium und diesen Besatz empfehlen könnt.


    gruß markus

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    Dornstetten, Schwarzwald
    Beiträge
    122
    Danke
    0
    Hallo,

    also was ich von den Keilfleckbarben bisher gehört und gelesen hab, sind diese ziemlich friedlich und zupfen auch nicht an den Flossen anderer Fische. Empfehlen kann ich dir den Trichogaster leerii, Mosaikfadenfisch. Den halte ich selbst als Pärchen im Becken und diese Art ist ziemlich ruhig und friedlich außer es sind zwei Männchen im Becken dann sieht die Sache wohl wieder anders aus.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    20.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.116
    Danke
    0
    Hey!

    Also irgendwie sind ja alle Fadenfische auf ihre Art wunderschön!
    Manche Arten scheinen jedoch empfindlicher und von Natur aus kurzlebiger zu sein, als andere.
    >>> So wird Colisa lalia (Zwergfadenfisch) auch in der Natur nur ca. 1 Jahr alt und ist sehr anfällig für Fischtuberkulose und weitere Krankheiten!
    >>> Wie Platygirl gesagt hat sind Mosaikfadenfische oder auch Blaue Fadenfische (Trichogaster trichopterus) da weniger empfindlich und werden mitunter viel älter.

    Google das doch einfach mal ! Bei 300l hast du viel Freiheit, was die Wahl deiner Fische angeht.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    25.04.2010
    Ort
    Saint-Louis (Elsass)
    Beiträge
    685
    Danke
    0
    Hi,

    Vieles wurde schon gesagt, nur bei den Blauen Fadenfischen die potenzielle sehr hohe Aggressivität (auch bei Weibchen) nicht vergessen.

    LG,
    Marian

    •   Alt 17.01.2011 13:05

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682