Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    46
    Danke
    0

    kakaduzwergbuntbarsch und panduro

    Hallo ihr Lieben!

    Habe mal eine Frage habe ein 60 liter Awuarium und halte dort seit 4 Tagen ein Kakaduzwergbuntbarschpaar und am Freitag ist ein apistogramme panduro paar dazu gekommen aber irgendwie klappt das mit denen nicht so recht egal wo der Kakadu hin schwimmt wird er verjagt und auch die welse dürfen sich nicht wirklich bewegen das Panduro weibchen und männchen haben 3 Kokosnussschalen in beschlag genommen und der Kakadu darf nirgendwo hin.
    Woran kann das liegen?
    Kann man die beiden überhaupt miteinander vergesellschaften?
    Lieben Gruß brini

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    4.289
    Danke
    0
    Hi

    ähmm, das die sich nicht vertragen wundert dich nicht wirklich, oder?

    Was würdest du machen wenn dein Nachbar beschließen würde, seinen Sohn in deinem Zimmer unterzubringen?

    Ein 60iger Aquarium hat bestenfalls Platz für EIN friedfertigeres Apisto-Paar, aber sicherlich nicht für 2. Das sind revierbildende Fische.

    Such also bitte für eines der beiden Paare eine ARTGERECHTE Lösung, also entweder anderes Aquarium oder ein größeres (so ab 100cm Kantenlänge). In einem größeren könntst du dann auch mehrere Paare halten. Und bitte, bitte beschäftige dich mal mit den Tieren und deren Bedürfnisse welche du pflegst.

    Wenn ich das richtig sehe, sind das die ersten Fische, wenn ja, hoffe ich das du dich vorher auch mit dem Thema Aquaristik beschäftigt hast, und entsprechend auch damit wie und wie lange man ein Aquarium einlaufen läßt. Das Fische verschiedenen Bedürfnisse haben, die eben nicht nur auf Wasser und Aquarium beschränkt sind und das man, wenn die Tiere ein entsprechendes Alter bekommen sollen (viele Zierfische erreichen locker 10 Jahre und weit mehr) mehr machen muß also täglich etwas Futter reinzuschmeißen.

    Dany

    •   Alt 16.01.2011 13:51

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3
    duras111
    Hi,

    1. Becken zu klein für 2 Arten von Apistogramma
    2. Selbst bei einem Becken von 500l kann dir keiner garantieren, dass es klappt.

    2 Arten gehen absolut nicht. Schon garnicht in so einem kleinen Becken. Selbst ein Pärchen Kakadus könnten sich dort mächtig in die Haare bekommen, wenn nicht genügend Verstecke vorhanden sind. Gib eine Art ab, sonst hast du nicht lang etwas von ihnen. Die Panduro kenn ich so nicht.

    Zu den Kakadus muss ich sagen, ich selber halte sie in einem 80cm Becken. Hab zwar im Internet auch Seiten gefunden, die meinen, 60cm reichen, aber nachdem ich mich auf vielen Seiten durchgewühlt habe, würde ich keine 60cm Becken mehr empfehlen.
    Naja, auf alle Fälle gib ein Pärchen ab, sonst wird irgendeiner deiner Fische dabei draufgehen.
    Gruss
    Sascha

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    46
    Danke
    0
    Danke schonmal für eure Antworten dann werde ich wohl ein paar abgeben müssen aber da sieht man ja wireder wie gut man beim kauf der Fische beraten wird hatte gehofft das die verkäuferinnen mir die Wahrheit sagen und es wirklich klappt.
    lieben gruß brini

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    20.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.116
    Danke
    0
    Hey Brini!

    Das ist wirklich eine Schweinerei, dass dir Verkäufer zu einer derartigen Haltung raten.
    Wenn du sie nicht zurückbringst werden sie zwangsläufig sterben.

    Wie du siehst, kannst du dich überhaupt nicht an die Verkäufer halten. Bevor du dir Fische kaufst solltest du dich nicht zuletzt auch deshalb stets über die Bedürfnisse deiner Fische informieren!
    Jedoch solltest du auch grundlegend Interesse daran haben deinen Fischen artgerechte Haltung zu garantieren. Wie kannst du das den Tieren bieten, ohne dich selbständig darüber schlau zu machen?

    >>> 1. Essenziell ist ein gutes Buch. Zum Beispiel der Mergus Aquarienatlas informiert dich über die Bedürnisse von Fischen und Pflanzen und porträtiert diese.
    Wenn du ein Einsteigerbuch suchst, kann ich dir unter anderem das sehr anschaulich beschriebene aber auch interessante Buch "Mein Aquarium von Kalus Veit" empfehlen.

    >>> 2. Im Internet gibt es nun wirklich hunderte Seiten, wo die Bedürnisse der Fische stehen. Also: --> Google --> "Kakaduzwergbuntbarsch Haltung" --> lesen, was da drin steht.
    Oder aber du fragst einfach auch das nächste mal hier im Forum, mitunter dafür ist es doch da!

    Echt schade, dass es so gelaufen ist... Ich bin sicher, viele hier würden dich bei vor weiteren Käufen gerne mit Tipps und Ratschlägen unterstützen.

    Liebe Grüße

  6. #6
    duras111
    Hi,

    Ja das immer so eine Sache mit Händlern. Ich seh mir jedesmal sämtliche Sorten von Apistogramma im Laden an, wenn ich da bin. Man kann aber auch leicht den Eindruck gewinnen, dass man die Tiere mit mehreren halten kann. Unser Händler trennt zwar die Arten voneinander, aber da schwimmen mitunter 5-6 Männchen und 10 Weibchen einer Art in einem 60l Aquarium rum. Mitunter kann man aber sehen (ich vermute, wenn die Fische länger im Aquarium schwimmen), dass sie einige Schäden davongetragen haben.

    Gruss
    Sascha

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    46
    Danke
    0
    Hallo Weltreisender!
    Wenn ich immer nach den angáben des Internet gehen würde würden meine <Fische auch nicht artgerecht gehalten da steht doch auch auf jeder Seite was anderes.
    Habe die Fische jetzt getrennt der kakdu schwimmt mit im Gesellschaftsbecken welches 116 Liter beträgt. Oder würdet ihr voirschlagen den panduro um zu quattieren?
    Liebe grüße brini

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Torgau
    Beiträge
    600
    Danke
    0
    Hallo brini,
    ich vermute mal du meinst den Panda-Zwergbuntbarsch (Apistogramma nijsseni) ich habe den selber einige Zeit gepflegt und nach gezogen und meine persönliche Erfahrung mit ihm ist das er absolut nicht so friedlich ist wie beschrieben besonders die Weibchen zeigten bei der Revierverteidiung ein sehr hohes Agressionspotenzial

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    02.10.2009
    Ort
    Umeå
    Beiträge
    2.573
    Danke
    2
    Hallo Eugen,

    Apistogramma panduro gibt es auch.
    Das mit den Weibchen kann ich aber absolut bestätigen, die können ganz gut austeilen - bei beiden Arten.

    •   Alt 16.01.2011 20:19

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Torgau
    Beiträge
    600
    Danke
    0
    Hallo Lynn,
    da muss man 2x hinsehen um Unterschiede in der Färbung zuerkennen .... übrigens interessanter Link besonders das was unter sonstiges stehen tut