Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    21.11.2009
    Beiträge
    107
    Danke
    0

    Welche kombi währe besser?

    Hi!!

    Ich plane meine Becken neu zu besetzen. Und zwar mein 60er und mein 125er. maße sind 60x20x35cm und 60x35x50cm.

    In das 60er möchte ich gerne 8 Pacheirodon innesi, 6 Panda Panzerwelse und 6 Blutsalmler oder sonst 8 Pacheirodon innesi, 6 Panda Panzerwelse und 1/1 Apistogramma borelli. Das becken ist dicht bepflanzt, wenig strömung und 2 Kokosnusshöhlen. Ach ja, und Boden ist sand. Welche der beiden Kombis währe besser geeignet? Oder würde es sonst noch eine Barschart geben, die sich besser eigenen würde?

    Nun zum 125er. Hier sollen entweder 5 Platy weibchen, 10 Glühlichtsalmler, 8 C. aeneus albino, 1 hexenwels und 1/1 Kakadu Zwergbuntbarsche oder 5 Platy weibchen, 10 Glühlichtsalmler, 8 C. aeneus albino, 1 hexenwels und 8 Kaisersalmler. Hier ist die Strömung mittelstark, bepflanzung mittelmäßig, Bodengrund Sand und auch hier könnte ich kokosnusshöhlen einfügen. Welche kombi währe denn hier besser geeignet? Oder gäbe es villeicht auch hier eine besser geeignete Barschart?

    Ich möchte halt in einem Becken gerne eine Barschart und im anderen eine weitere Gruppe salmler.

    lg stali!!!!!!!!!

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    20.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.116
    Danke
    0
    Hi Stali!
    Dein 125er Becken ist in Wahheit ein 105er und bei deinem 60er Becken komme ich auf 42 Liter. Hast du dich mit den Maßen verschrieben?

    Du hast dir aber auf jeden Fall viele Gedanken gemacht. Mit Sicherheit würden alle vorgeschlagenen Varianten funktionieren. Wie du die nun vergesellschaftest ist wahrscheinlich Geschmackssache.

    >>> Ich persönlich kann mich aber damit nicht anfreunden Apistogrammas in zu kleinen Aquarien zu halten. Besitze derzeit 2 Apistogramma Agassizii 'Red Fire', die nicht größer sind als Borellis und finde, dass mein 125l Becken schon eher knapp wirkt.
    Die Fische sind einfach sehr schwimm-und erkundungsfreudig...
    Deine Variante mit den Neons, den Pandas und den Blutsalmlern finde ich schöner.

    >>> In deinem größeren Becken finde ich deine erste Variante mit dem Kakadu-Zwergbuntbarsche viiiel besser. Die Größe des Beckens sollte den Apistos hier reichen und der restliche Besatz ist ja auch schön friedlich.

    Alles Gute!

    •   Alt 21.01.2011 16:29

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    21.11.2009
    Beiträge
    107
    Danke
    0
    Hi!!

    Toll, das ich meinen Plan durchführen kann. Sry die maße sind eigentlich 60er: 60x30x35cm und 125 liter 80x35x50cm. Mit blutsalmlern wird wohl eher nichts, sind mir doch zu schwimmfreudig. eher werde ich wohl rotmaul oder Kupersalmler setzen. Währe noch toll, wenn auch andere sich äußern würden.

    lg stali!!!!!!!

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    21.11.2009
    Beiträge
    107
    Danke
    0
    Hi!!

    Währe es statt der 2.ten salmlergruppe auch möglich etwa 1/3 Bitterlingsbarben zu pflegen?

    lg stali!!!!!

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    20.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.116
    Danke
    0
    Hii!

    Du siehst, je weniger in einem Thread auszusetzen ist, desto weniger Leute melden sich zu Wort .

    Laut meiner Literatur sollten Bitterlingsbarben aber nicht unter 10 Tieren gehalten werden und auch erst ab 80cm. Du wolltest sie in dein 60er Becken setzen oder?
    Besser würden da alternativ ein kleiner Salmlerschwam wie der Zwergziersalmler 'Nannostomus marginatus' reinpassen. Die sind auch sehr hübsch!

    Schöne Grüße!

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    191
    Danke
    0
    Hallo Stali,
    Grundsätzlich sieht es hübscher aus nur einen etwas größeren Schwarm Salmler als mehrere kleine Schwärme zu halten. Die Salmler am besten immer ab 10 Tieren und aufwärts pflegen.
    Panzerwelse und Zwergbuntbarsche kann gut gehen, ist in einem 60er und auch in einem 125er aber schwierig, da die Barsche vor allem zur Laichzeit aggressiv ihre Reviere verteidigen, die Panzerwelse das aber nicht verstehen oder akzeptieren wollen und trotzdem immer in die Reveiere schwimmen und immer wieder Dresche kassieren, was zur Folge hat das die Corydoras arg scheu werden.
    Auch Hexenwelse hältst du besser in einer Gruppe in einem Becken mit etwas Strömung.
    Ich schlage dir für das 60er folgende Kombis vor:
    10 Paracheirodon innesi mit einem Paar Borellis oder 8 Corydoras panda.
    Für das 125er würd ich dir vorschlagen: 20 Glühlichtsalmler und ein Pärchen Kakadus oder 10 Corydoras aenus und 5 Hexenwelse.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    20.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.116
    Danke
    0
    Hey!

    >>> Das mit den Corys ist so eine Sache für sich... Da hört man öfter unterschiedliche Meinungen.
    Meine Erfahrungen sind, dass in einem 125l Becken Corydoras nicht von Apistos so stark angegriffen werden, dass sie davon Schaden nehmen könnten.
    Ich habe es mit ziemlich aggressiven Exemplaren von Pelvicachromis Pulcher, mit 2 Apistogramma Macmasteri und mit derzeit 2 Apistogramma Agassizii probiert und würde sie jederzeit wieder mit Corys vergesellschaften.

    Meine Corys, wie auch meine Apistos laichen sehr häufig ab, fühlen sich sichtlich wohl und haben auch keine zerfledderten Flossen oder ähnliches.

    Die Corydoras werden nur weggescheucht, wenn sie sich bis auf ca 10 cm den Jungfischen nähern, ansonsten herrscht Friede, Freude...

    >>> Ich würde es definitiv probieren! Vielleicht fängst du aber erst einmal mit 7 Corydoras an und schaust dann, ob die Besatzdichte am Bodengrund sich auch gut verträgt.

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    21.11.2009
    Beiträge
    107
    Danke
    0
    Hi!!

    Werde es auf jeden Fall mit den Barschen versuchen.

    Werde mich morgen im Zooladen mal nach Zwergziersalmlern umsehen. Ich dachte an 2/4. Sonst werde ich mir Fuken- oder grüne Neonsalmler kaufen. Ich weiß, dass es mit einer Salmlerart besser währe, aber der Reiz ist einfach da, es mal mit 2 Arten zu versuchen. zb. ob sich die beiden Schwärme mischen,...ect.

    lg stali!!!!!!!1

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    191
    Danke
    0
    Hallo Stali,
    Wenn du unbedingt 2 Schwärme halten willst, musst du von jeder Art 10 Tiere nehmen. Schwärme bilden sich in solch kleinen Aquarien nur, wenn die Tiere Angst haben. Ansonsten stehen die Fische locker verstreut in kleinen Gruppen oder einzeln im Becken.
    Aus Spaß einfach 2 Arten mixen weil man mal soeben sehen will ob sie sich mischen ist nicht der richtige Ansatz ernsthafte Aquaristik zu betreiben.
    Optisch ist ein großer Schwarm sicher schöner anzuschauen und Artgerechter ist es auch.

    •   Alt 25.01.2011 20:38

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    21.11.2009
    Beiträge
    107
    Danke
    0
    Hi!!

    ja, die neons sind nie im Schwarm. Wie gesagt im Becken verstreut.

    lg stali!!!!!!!!