Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    14
    Danke
    0

    barbe schwimmt mit Kopf nach unten

    Hallo,
    seit einigen Tagen schwimmt einer meiner Prachtbarben mit dem Kopf nach unten im Aquarium rum. Die anderen benehmen sich normal. Wenn ein anderer ihm zunahe kommt schwimmt er hektisch weg und nimmt dann wieder die kopflastige Position mittig im Becken ein.
    Was kann das sein????

    LG Planschnase

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.587
    Danke
    923
    Hi!

    Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:
    1. Probleme mit der Schwimmblase
    2. Er ist der Underdog und nimmt diese Unterlegenheitsgeste an
    3. Barben sind gierige Fresser und schlucken schon mal zu viel Luft dabei, das sieht dann auch so aus
    4. Zuviel Phosphat im Wasser (dann müssten aber mehrere dieser Barben dieses Verhalten zeigen)

    •   Alt 15.06.2014 09:24

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Hallo,

    Punkt 2 kann hinhauen. Er ist mal von dem anderen Männchen ziemlich angeknabbert worden. Seit wieder Weiber dabei sind geht es besser.
    Er ist der einzige der so rum schwimmt.

    Danke !
    Gruß Annette
    Geändert von MS1 (22.06.2014 um 20:40 Uhr) Grund: Begrüßung :-)

  4. #4

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.587
    Danke
    923
    Hi!

    Wenn es nur die Unterlegenheitsgeste wäre, dann würde er das nur machen, wenn
    1. wenn ihm andere Barben zu nahe kommen
    2. das Becken nicht artgerecht eingerichtet ist, also zu übersichtlich gestaltet ist (zu wenig Pflanzen).

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Hallo,

    ich muß mir e noch einiges an Pflanzen zulegen. Die die ich hatte haben sie zu Kleinholz gemacht..... Hab letztens noch mal nachgepflanzt,- aber gefällt mir auch noch nicht so gut, da es zu " luftig " ist.
    Leider sind die NO³ Werte auch arg grenzwertig. Hab gestern nochmal 2/3 Wasser gewechselt. Aber Werte sind noch immer nicht gut. ( Helfen da auch mehr Pflanzen ? )
    Wir haben hier sehr weiches Wasser. In meiner alten Wohnung war das Wasser fürs Becken besser...... schnief.

    Gruß Annette
    Geändert von MS1 (22.06.2014 um 20:40 Uhr) Grund: Begrüßung :-)

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Hallo,

    oh,- das sind aber sehr schöne Becken... da ist meines ja noch meilenweit von entfernt..... ( aber nach dem Umzug alles eins nach dem anderen...)

    Gruß Annette
    Geändert von MS1 (22.06.2014 um 20:41 Uhr) Grund: Begrüßung :-)

  7. #7

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.587
    Danke
    923
    Hi!
    Zitat Zitat von planschnase Beitrag anzeigen
    i
    Leider sind die NO³ Werte auch arg grenzwertig.
    Was heisst Grenzwertig? Zu niedrig? Ideal sind mindestens 10-20mg/l , weniger wäre nicht so gut für die Pflanzen, aber selbst mit 50mg/l (Grenzwert für`s Trinkwasser) gibts keine großen Probleme.
    Wie sind die Werte des Leitungswassers?

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    die Werte liegen zwischen 50 und 100. Messe mit diesen Teststreifen wo all mögliche Sachen gemessen werden.
    Beim Leitungswasser selbst lag der Wert bei ca 50.

    Hab nun erst mal ein paar Pflänzchen besorgt. Aber der eine Blubbi macht immer noch Kopfstand....

    Gruß Annette

  9. #9

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.587
    Danke
    923
    Hi!
    Stell einfach mal ein Bild vom Fisch und vom ganzen Becken rein, dann kann man vieleicht mehr dazu sagen.

    •   Alt 23.06.2014 12:00

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Hallo zusammen, der Beitrag ist ja schon älter, aber die Frage ist häufig gestellt. Deshalb kurz: es kann natürlich eine Erkrankung sein (wie bei jedem anderen Fisch) Scheimmblase defekt, Luft “geschluckt“, Orientierungsstörung. Man sollte jedoch beachten, dass Barben das einfach auch oft tun, einfach so, oder weil sie grad etwas stört, weil sie sich langweilen etc. Ich kenne das Verhalten von Prachtbarben, Sumatras, Moosbarben, etc.

    Was nun genau der Grund ist, muß jeweils ermittelt werden.

    Mir gingen gerade erst der Großteil der Pflanzen ein. (Thermometer war defekt).
    Ich hab alles wieder ins Lot geholt und natürlich 60% neubepflanzt. Das gatt schon gereicht, seit dem schwimmt die Hälfte immer wieder Kopfunter. 😏

    Das tun sie dann aber auch nur gewisse Zeit, dann schwimmen sie wieder normal, dann hängen sie wieder rum.
    Wenn sie es dauerhaft tun ist es natürlich nicht normal. Zur eigenen Sicherheit kann man natürlich mal die Hauptwerte checken, auch mal Phosphat.

    Aber alles in allem gewöhnt man sich mit den Jahren an diese kleine (mit der Weile sympatische) Macke. 😉

    Hier mal für die Sumatra-Neulinge ein kurzgefasster, gutgeschriebener Steckbrief: https://www.fressnapf.de/ratgeber/aq...rabarbe-fische