Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: 60l Besatz

  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    13.05.2013
    Ort
    Gernsheim
    Beiträge
    148
    Danke
    3

    60l Besatz

    Guten Morgen miteinander,

    Ich bin gerade etwas am planen für ein 2tes kleines 60l Becken dazu hätte ich eine Frage zum Besatz bei der ihr mir sicher Helfen könnt.

    Geplant ist es als Garnelen Becken mit Red Fire dazu CPOs nun kam ich auf den Gedanken noch 1pärchen knurrende Zwergguramis dazu zu setzen gute oder schlechte Idee? Ich hab nur Erfahrung mit knurrenden Guramis also der größeren Variante und diese haben mir damals meinen Garnelen bestand dezimiert kann mir das mit den Zwergen auch passieren?

    Danke schon mal vorab für eure Antworten.

    Grüße

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    3.583
    Danke
    681
    Huhu, oh ja! Junge Garnelen haben denke ich keine Chance. Die kleinen sind genauso gute Jäger wie die Großen nehme ich an (habe nur kleine). Bei mir wurden auch die Schneckchen maltretiert. Alles was ins Maul passt und zappelt wird gefressen.
    Gute Verstecke wären wohl gut, aber die lauern echt auf Beute.
    Ich hab's gar nicht erst probiert.
    Geändert von coryline (29.03.2019 um 12:37 Uhr)

    •   Alt 29.03.2019 12:25

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    So - Garnelen haben da überhaupt keine Chance! Die Zwergguramis fressen die Jungen, und der CPO frißt die Alten - CPO frißt überhaupt alle Fische im Becken, den sollte man schön einzeln halten.

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    13.05.2013
    Ort
    Gernsheim
    Beiträge
    148
    Danke
    3
    Hallo,

    Ok also dann eher nein und wie sieht die Haltung von Garnelen mit cambarellus diminutus oder cambarellus diminutus mit knurrenden zwergguramis?

    Gruß

  5. #5

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Cambarellus-Arten bitte nicht mit Fischen zusammenhalten, überhaupt keine Krebse! Krebse am besten im Artenbecken, und nur in sehr großen Becken als Paar, sonst nur als Einzeltiere.
    Vergesellschaftung mit Schnecken klappt gut.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    13.05.2013
    Ort
    Gernsheim
    Beiträge
    148
    Danke
    3
    Hallo,

    Also sollte ich den cambarellus diminutus nicht in einem 60l Becken halten können?

    Gruß

  7. #7

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Doch, allerdings alleine bzw. im Artenbecken.
    Ob er sich mit einem Weibchen vertragen würde, das weiß ich nicht.

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    13.05.2013
    Ort
    Gernsheim
    Beiträge
    148
    Danke
    3
    Hallo,

    Finde halt ein 60l Becken für diesen mini Krebs alleine etwas sehr groß oder?

  9. #9

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Nun ja, diese Mini-Krebse sine nun mal Einzelgänger, sie können recht unverträglich werden, auch untereinander, und zerpflücken wohl auch fast jede Pflanze. Die meisten ische aber benötigen viele Pflanzen, um sich wohl zu fühlen. Dafür entschädigen sie den Halter für ihr außergewöhnlich possierliches Aussehen und Verhalten.

    •   Alt 29.03.2019 13:45

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    13.05.2013
    Ort
    Gernsheim
    Beiträge
    148
    Danke
    3
    Hallo,

    Versteh mich nicht falsch aber gerade bei den carambellus diminutus lese ich im Netz das er recht umgänglich sein soll und keine Pflanzen ausreißt. Der wird ja selbst kaum größer als ne Garnele mit seinen 2,5 bis 4 cm

    Gruß