Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    22.09.2002
    Ort
    30952 Ronnenberg
    Beiträge
    1.743
    Danke
    0
    In unserem 200l-Becken haben wir ein Pärchen gemalte Schwielenwelse . Wir hatten sie jung bekommen und wenn wir uns dem Becken nähern , kommen sie wie zur Begrüßung an die Scheibe . Anfang Juni holten wir sie zusammen mit 5 Corydoras paleatus , auch Jungfische . Anfang August fingen die noch nicht mal ausgewachsenen paleatus an zu laichen . Hierzu muß ich nun sagen , das sich die Welse überwiegend im rechten Bereich um den roten Lotus herum aufhalten . Rechts hinten am Steg ist eine Stelle mit nur schwacher Strömung , und genau da wurde nun abgelaicht . Wie wir dann beobachteten , sehr zur Freude von Herrn Welsi , der wohl meinte , es wäre Frühstück angesagt . Birgit war dieses zuerst aufgefallen , weil sie ein lautes schmatzendes Geräusch hörte . Also ich ganz schnell die Abdeckung ab , und mit einem Artemiensieb den Rest gerettet , was auch noch einiges war .
    Von dem Schwung tummeln sich nun einige Corys im Babybecken . Nun ging das gleiche Spiel ungefähr im Wochenrythmus weiter . Wir brauchten nur auf die Corys und Welsi achten und wenn es soweit war , einfach schnell sein . Die nächsten beiden Laichs wurden nichts , aber Ende August kam wieder Nachwuchs . Insgesamt sind es jetzt 14 kleine Cory´s .
    Danach war erstmal 2 Wochen Ruhe . Dann entdeckten wir wieder Laich an der besagten Stelle . Welsi war immer daran , nur wir hörten kein Schmatzen . Ich also das Sieb und ran . Die anderen Male war Welsi zwar leicht ärgerlich , da ich ihn ja seiner Mahlzeit beraubte , aber dieses Mal war es anders . Er wurde richtig aggressiv und attackierte meine Hand . Trotzdem schaffte ich es , den Laich in ein neues Babybecken zu setzen , das alte war ja belegt von den „großen“ Babys . Außerdem gingen wir auch von neuem Cory-Laich aus . Aus diesem Laich wurde leider nichts . Der Unterschied war nur , das ich am Steg um die Eier mehrere Luftblasen , dem Aussehen nach wie Spucke , gesehen hatte . Bei Nachfrage bei unserem Züchter erfuhren wir , das es auch Laich von Welsen sein konnte , da die Schaumnester für ihren Laich machen , aber das sehr schlampig . Am 19.9. war es wieder soweit , dass wir Laich sahen . Diesmal ließen wir ihn aber drin . Nun begann für uns und Welsi eine harte Zeit . Auch bei Schwielenwelsen ist er für Brutpflege und Aufzucht zuständig . Wir durften nur noch die vordere Klappe öffnen , aber nur zum Füttern ! Beckenarbeiten wurden nicht gestattet und attackiert . Birgit war glücklich , das kein TWW angesagt war . Welsi vertrieb alles , was in die Nähe des Geleges kam , auch Frau Welsi , obwohl sie nur mit ihm spielen wollte . Lustig war es immer , wenn Blätter dort vorbeitrieben . Dann tobte er solange , bis alle weg waren . Da das gleiche auch bei Flockenfutter passierte , machte ich das immer nur zum Schluß der Fütterung rein . Dann dauerte das Toben nämlich länger . Er passte auf wie ein scharfer Wachhund , immer in der Nähe , und angriffsbereit !
    Am 6. Tag sahen die Eier gut aus , schon überwiegend braun . Nun sagten wir uns , das es jetzt höchste Zeit ist , sie rauszuholen . Nur wie das Welsi klarmachen? Da wir ja live erlebt hatten , wie er toben kann , und auch keine Lust hatten , angegriffen zu werden (unser Züchter hat uns vorher erzählt , das er nach der Aktion immer klitschnass ist dank Welsi) , beschlossen wir , ihn vorübergehend in einem Eimer zu parken (zur Vorsicht Wischtücher untergepackt). Dies ging dann einfacher , als ich dachte . Ich durch die vordere Klappe mit dem Käscher rein und Richtung Laich . Sofort griff er ungestüm das Netz an . Das wollte ich ja , und prompt hatte ich ihn bald im Netz und ab mit ihm in den Eimer . Sofort , als er im Eimer war , war er vollkommen ruhig , also doch keine Raumdusche . Nun ganz schnell die gesamte Abdeckung ab , das Sieb geschnappt und den Laich in´s neue Babybecken . Schon beim abmachen sah ich Bewegung darin . Wir müssen also genau den Moment des Schlüpfens erwischt haben . Von den ca. 150 haben bislang noch gut 100 überlebt . Das ist ein Gewimmel wie im Ameisenhaufen . Nachdem ich ziemlich alle raushatte , packte ich dann Welsi wieder rein . Er schwamm kurz hin , und anschließend ziemlich interesselos durch´s Becken . Es dauerte ein bischen , ehe er sich wieder gefangen hatte .
    Nun ist es natürlich ein gutes Zeichen , das wieder ein neues Schaumnest da ist . Gott sei dank gestern TWW und Styling gemacht , es ist bestimmt bald wieder Kampfzeit !

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    14.09.2002
    Ort
    Holzgerlingen
    Beiträge
    3.482
    Danke
    1
    na dann herzlichen glückwunsch!

    da ich leider noch nie nachwuchs bei anderen wasserbewohnern als black mollies und platys hatte, bin ich richtig neidisch und freu mich aber, das mal so liebevoll erzählt und plastisch dargestellt lesen zu können. ich werd also das gleich mal meinen welsen vorlesen, vielleicht werden sie dann neidisch :lol:

    lg,
    radiomaus

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    13.09.2002
    Beiträge
    10.486
    Danke
    0
    Glückwunsch

    Da wird man(junja) ja wirklich neidisch

    Super geschrieben der Bericht :P

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    21.09.2002
    Beiträge
    1.924
    Danke
    0
    Das war wirklich ein interessanter Bericht und nett zu lesen. Danke ! Ich freue mich auf die Fortsetzung

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    22.09.2002
    Ort
    30952 Ronnenberg
    Beiträge
    1.743
    Danke
    0
    Fortsetzung

    Wir haben gerade ein lustiges Erlebnis . Von Toby hatten wir Pflanzen bekommen , und da waren auch Wasserlinsen dabei . Wie schnell sich das Zeug vermehrt :twisted: , ist wohl bekannt . Wir haben es auf alle Becken verteilt , somit also auch im großen , wo Welsi ist .
    Nun hat Welsi gerade ein Problem . Frau Welsi möchte mal wieder , nur , wohin Welsi auch kommt , die Wasserlinsen sind schon da :lol: . Egal , wo er anfängt zu bauen , Frau Welsi gefällt es nicht .
    Nun sind wir gespannt , wie sich das weiter entwickelt .
    Wir werden euch auf dem laufenden halten !

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    22.09.2002
    Ort
    30952 Ronnenberg
    Beiträge
    1.743
    Danke
    0
    Welsi hat gewonnen . Er hat seine alte Ecke wieder "freigeschaufelt" .
    Mal sehen , ob´s klappt .

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    01.12.2002
    Beiträge
    397
    Danke
    0
    Hi!

    @Reinwald:
    Also ich hab in meinem 800 Liter-Becken neben südamerikanischen Großcichliden auch eine Gruppe von 1 Männchen und 4 Weibchen gemalter Schwielenwelse, also Megalechis thoracata. Die haben aber noch nie abgelaicht, leider. Welche Beifische hast du bei den Schwielenwelsen drin? Welche Wasserwerte hast du in diesem Becken? Ich pflegte in dem 800 Liter-Becken auch mal eine kleinere Schwielenwels-Art, nämlich Dianema longibarbus. Diese laichten öfters ab, leider ist das Weibchen schon vor längerer Zeit gestorben. Aber mein ältestes Weibchen vom gemalten Schwielenwels ist ein echtes "Urgestein", die dürfte schon ca. 8 Jahre alt sein. Aber Welse werden sehr alt, das stimmt.

    Viele Grüße
    Cichlid

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    22.09.2002
    Ort
    30952 Ronnenberg
    Beiträge
    1.743
    Danke
    0
    Hallo Chris ,

    vielleicht liegt es daran , das unsere Hoplosternum thoracatum heißen :wink:
    Wasserwerte : weich , PH 6/6,2 , KH 1-2 , GH 3-4
    Gottseidank ist aus den etlichen Schaumnestern und Laich danach nichts geworden ops:
    Wir leihen dir das Paar bei Interesse gern aus :lol:

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    22.09.2002
    Ort
    30952 Ronnenberg
    Beiträge
    1.743
    Danke
    0
    Hi Chris ,

    nochmal nachgesehen . Unserer ist das Synonym von deinem .
    Es sind also doch die gleichen .

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    AW: Unser Abenteuer mit den Schwielenwelsen

    Hallo erst mal und danke für die tolle geschichte


    heut mittag ist mir volgendes passiert ....
    ich wollt mein wasser wieder auffüllen und sah das sich unter ein mandelbaumblatt ein schaumnest befindet. das gelege ist recht gross und wie du schon sagtest... der wels is agressiv ohne ende.
    meine beifische sind 4 x diskus und 10 x zebrabärblinge 5 x l-welse.
    meine discus haben zur zeit durch den wels etwas probleme,da sich der wels die laichecke der discus ausgesucht hat ... aber das macht nix. dann haben die discus mal ruhe und sind nich immer am brüten.
    so aber nun mal meine frage wann sind bei dir die eier geschlüpft weil ich denk mal das meine 3 tage ungefähr alt sind weil das schmatzen höre ich schon seit paar tagen.
    ich bin ja mal gespannt ich werde bis zur letzten minute warten denk ich mal.
    wie es dazu kam kann ich mir nur denken dass sie eier legten... weil das koriose ist das weibchen is neu und erst seit einer woche im becken. ich sah sie als einzeltier in der handlung und sie tat mir so leid. deswegen hab ich sie mitgenommen. es war lustig zusehen wie sich die aneren welse sich über ihr freuten. es ging tagelang hin und her in mein becken ( 150 x 50 x 50 ). achso ab und an füttere ich auch mal gurke. vieleicht war das der letzte auslöser.

    frage nun wie lange brauchen die eier bis da was raus kommt?
    melde mich und berichte auch mal weiter