Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Fischmäc

    Unser Marmorpanzerwels-Nachwuchs

    Hallo zusammen,

    diesen Sommer ist es uns nach mehrmaligen Versuchen endlich gelungen, unsere Corydoras paleatus-Larven durchzubringen.
    (Das Foto ist allerdings noch von Ende August, inzwischen sind die kleinen zu schönen Jungfischen herangewachsen)

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    87665
    Beiträge
    60
    Danke
    0

    AW: Unser Marmorpanzerwels-Nachwuchs

    Echt süß, wie groß sind se denn schon?

    •   Alt 10.10.2008 12:41

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3
    Fischmäc

    AW: Unser Marmorpanzerwels-Nachwuchs

    Sie sind inzwischen (per Augenmaß gemessen) knapp 4 cm groß.

    Vor kurzem haben wir noch 3 neue Babys ins Becken dazugesetzt, die jetzt inzwischen ca. 2 cm groß sind (das waren noch 3 einzelne Eier, die wir abgesammelt hatten und glücklicherweise ebenfalls durchgebracht haben)

    Meine bessere Hälfte will nun allmählich welche von den Jungfischen abgeben, aber das fällt mir schwer ich mag sie am liebsten alle behalten.

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    1.058
    Danke
    0

    AW: Unser Marmorpanzerwels-Nachwuchs

    Hallo Biggi,

    wie habt ihr das geschafft die Kleinen aufzuziehen.
    Ich hatte mal ganz früher, als ich gerade mit der Aquaristik begonnen hatte, überall Eier von den Metall-Panzerwelsen.
    Da diese leider mit Guppys vergesellschaftet waren, sind die schönen Eier schneller als mir lieb war in den Guppymägen verschwunden.

    Lg UGT/Jana

  5. #5
    Fischmäc

    AW: Unser Marmorpanzerwels-Nachwuchs

    Hallo Jana,

    ja so ähnlich ist es uns auch gegangen. Unsere erwachsenen Marmorpanzerwelse sind zusammen mit Kaisersalmlern und Rubinbarben im 240l Becken und die haben die Welseier auch immer gleich als Zwischenmahlzeit zu sich genommen.

    Als ich unser Marmorpanzerwels-Mädel wieder mal beim Laichen entdeckt hatte, habe ich sofort die Eier von der Scheibe abgesammelt, bevor die "Räuber" sie erwischen konnten.

    Ich habe die Eier in eine Schale mit Leitungswasser gegeben und eine zweite Schale mit Leitungswasser dazu gestellt. Dann habe ich täglich die Eier (und später die Larven) umgesetzt in die zweite Schale mit dem Wasser vom Vortag. Die erste Schale habe ich gründlich ausgewaschen und wieder mit Wasser für den nächsten Tag gefüllt.

    Als die Larven geschlüpft sind, habe ich sie die ersten 3 Tage gar nicht gefüttert, weil die sich da noch von ihrem Dottersack ernähren. Danach habe ich einmal am Tag von einer Futtertablette für Welse mit dem Fingernagel ein paar Bröckchen abgekratzt und zu den Larven gegeben.

    Das hat echt funktioniert, die haben das gefressen und sind gewachsen, obwohl ich oft gelesen habe, dass man den Larven Artemia oder anderes Spezialfutter füttern soll. Unser Aquaristikhändler meinte aber, dass das auch mit den Futtertabletten geht. Und es hat geklappt.

    Wichtig ist, dass die Behälter jeden Tag vor dem Befüllen mit frischem Wasser immer gründlich ausgewaschen werden und dass den Larven nicht zuviel gefüttert wird.

    Nach ein paar Wochen haben wir dann die Babys umgesetzt ins 112l Becken.

    •   Alt 11.10.2008 09:48

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682