Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    26.03.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    7
    Danke
    1

    Diamantsalmler zusätzlicher Besatz

    Hallo ihr Lieben,

    mein Aquarium läuft nun seit 2 1/2 Monaten und seit 3 Wochen habe ich 13 Diamantsalmler und 3 Rennschnecken in meinem 125l Becken. Ich hoffe es hagelt wegen meinem aktuellen Besatz keine all zu große Kritik. Die Wasserwerte sind super und sogar der ortsansässige Händler ist wirklich positiv überrascht.
    Die Fische haben sich sehr gut eingelebt, sind munter unterwegs und glitzern um die Wette.
    Es gibt gelegentlich Zickerreien unter den Männchen, da eventuell eine Sichtbarriere im vorderen Bereich fehlt und es vermutlich 2-3 Mänchen zu viel sind oder sich die Fische zu sehr auf der Pelle sitze...?! Ich möchte es meinem jetzigen Besatz so schön wie möglich machen und nicht noch eine weitere platzeinfordernde Fischart dazu tun, die dann evt. für weitere Zickerreien sorgt. Ich überlege, ob es am besten wäre, wenn ich noch 2-3 Weibchen dazu hole und mein Becken mit einer kleinbleibenden Welsart (am liebsten Corydoras panda) abrunde. Falls es eh schon zu voll ist, will ich es natürlich nicht noch voller machen. Wie seht ihr das? Gibt es irgendwelche Einwände?
    Über konstruktive Kritik oder Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend.

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    389
    Danke
    59
    Hallo,

    und schon wieder ohne Namen...
    Wenn du hier den Diamantkopf-Neonsalmler meinst? Denke, du könntest, wenn du wirklich keine weiteren Fische dabei hast, sicherlich auf 20 - 25 aufstocken, natürlich sollte der Pflanzenbewuchs auch passen!
    Hast du Fotos von deinem Becken?

    •   Alt 04.04.2019 07:22

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.363
    Danke
    859
    Hi!
    Diamantsalmler gibt es nicht, meinst Du eventuell Brillantsalmler? http://www.aquariumguide.de/sal_brillantsalmler.htm
    Für die wäre das Becken eigentlich schon zu klein, weshalb die Streitigkeiten entstehen. Sollten es die von Silvia genannten Neonsalmler sein, ist das Verhalten normal, da die kleine Trupps von 3-5 Tieren bilden, die ihre Reviere gegen Artgenossen verteidigen. Bei denen wäre eine Aufstockung möglich.
    10 Panzerwelse gehen aber auf jeden Fall noch.

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    26.03.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Hallo ihr Lieben,

    bitte entschuldigt, wie unhöflich von mir.
    Mein Name ist Sydney.

    Ich habe natürlich Brilliantsalmler und keine Diamantsalmler.
    Ich nenne sie nur immer Diamantfischis und habe nicht umgedacht.

    Hm wie dramatisch zu klein ist es denn? Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben?
    Ich habe es bisher schon so empfunden, dass es ihnen gut geht und sie sich auf jeden Fall gut aufgehoben und sicher fühlen.
    Sie entwickeln auch diese rote Färbung an den Flossen, die unter Kennern wohl als Zeichen für Wohlbefinden steht.
    Ich beobachte, dass die "Streitigkeiten" enstehen, wenn ein Männchen einer Dame gerade den Hof machen möchte und ein anderes Männchen
    sich dazwischen drängt und imponiert. Vielleicht ist es eine Mischung aus allem, da manche Männchen auch für eine kurze Zeit ein gewisses Revier abstecken (gerne mal morgens oder gegen Abend) und niemanden außer Weibchen reinlassen wollen und den "Rivalen" vertreiben.

    Wie würdet ihr euch jetzt verhalten? Habe ich alles falsch gemacht?

    image1(1).jpg

    Liebe Grüße,
    Sydney

  5. #5

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.363
    Danke
    859
    Hi Sydney!

    Naja, ein 160 Liter Becken (1m Länge) wäre schon passender, besonders wenn Du noch aufstocken willst. Ausserdem sollte das Becken etwas mehr bepflanzt sein, damit sie bessere Rückzugsmöglichkeiten haben. Dein Becken hat nur sehr langsam wachsende Pflanzen drin, was früher oder später zu Algen führen kann. Würde auf jeden Fall noch schellwachsend Stängelpflanzen einsetzen, z.B. Indischer Wasserfreund, Limnophila aquatica odere sessiflora o.ä. Dann können sich die Streithähne besser aus den Augen gehen.
    Die Wurzel ist wunderschön, nimmt aber auch sehr viel Raum im Becken ein. Um sie hochkant und damit effektiver einzusetzen ist sie sicher zu groß, oder?

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    26.03.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Hi Gregor,

    danke für Deine Antwort.

    Hm jetzt bin ich etwas verunsichert. Meine Recherchen hatten vor dem Kauf ergeben, dass mein Aquarium das mindeste ist und der Verkäufer
    hatte dann gesagt, dass 13 Stk von der Art gehen würden... Es ist halt immer schwer, weil jeder etwas anderes sagt und man irgendwem vertrauen muss.
    Würdest du an meiner Stelle ein passenderes Zuhause suchen?
    Ich muss nicht aufstocken, wenn der Platz das eh schon nicht hergibt. Das letzte was ich will ist ein überfülltes Aquarium mit traurigen Fischen.
    Ich dachte nur, dass Welse eh hauptsächlich am Boden unterwegs sind und sich die Fische dadurch nicht so sehr in ihrem vorhandenen Raum einschränken.
    Oder täusche ich mich mit der Annahme?
    Eine weitere viel schwimmende Fischart will ich jedenfalls eh nicht. :-)

    Ja, für hochkant ist sie leider leider zu groß. Ich liebe die Wurzel, aber wenn es gar nicht mehr funktionieren sollte und die Fische wirklich wesentlich mehr Platz brauchen,
    ersetze ich sie halt gegen eine kleinere. Ich muss aber sagen, dass die Wurzel so schon echt gut ankommt, weil die dahinter und darunter noch Raum
    zum schwimmen lässt und gerne zum ausruhen oder aus dem Weg gehen genutzt wird.
    Ich werde mir deine Pflanzen gleich mal anschauen und auf jeden Fall noch welche davon besorgen!

    Liebe Grüße,
    Sydney

  7. #7

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.363
    Danke
    859

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    1.215
    Danke
    264
    Blog-Einträge
    3
    Hallo,

    die Zickereien hatte ich auch in einem 2,40 m Becken.
    Da ging mitunter richtig die Post ab, die Kerlchen können da tolle Imponiergehabe hinlegen.

    Bei mir verletzte sich aber so gut wie nie ein Tier, nicht mal die Flossen waren ausgefranst
    Es ist ihre Natur sich so zu verhalten.
    Sie wollen imponieren, zeigen wer der Schönste ist, ihre Konkurrenten ausstechen, damit die Mädels sie erwählen.

    Dann fühlen sie sich wohl, wenn sie dies tun.

    125 Liter ist wirklich knapp, ABER, wenn da kein weiterer Fisch oben zu komm, halte ich es für vertretbar, sofern es eine Beckenkantenänge von 80 cm hat.

    Dies wäre (fast) ein Artenbecken und diese sind vom Platz her etwas anderes einzuordnen.

    Die Wurzel ist ein Traum...da bekomme ich gleich glänzende Augen, wenn ich die sehe...^^
    Ich würde sie drinnen lassen und erst mal beobachten.
    Die Panzerwelse werden sie lieben, weil sie sich darunter versammeln können.

    Generell hast du es sehr schön eingerichtet, man sieht, daß du ein Feeling hast, nur noch etwas Erfahrung fehlt.
    Aber die kommt ratz-fatz.


    Nur eben dichter bepflanzen.
    Die schon erwähnten L. sessiliflora sind echt pflegeleicht und wunderschön, in den feinen Pflanzen wird gerne abgelaicht und es ist nicht selten, daß auch mal ein Jungfisch durch kommt.

    Auch die Pogostemon quadrifolius ist so ein Kandidat.

    Hier würde ich rechts und links den hinteren Bereich schön zuwachsen lassen.

    Die linke, hintere Pflanze ist eine Crinum calamistratum, die würde ich abgeben.
    Sie wird sehr groß und sollte in ein großes, hohes Becken.

    Der Javafarn (?) direkt hinter der Wurzel , vielleicht kannste den ( in etwa Mittig) auf der Wurzel befestigen?
    Ein Trick ist einen sehr kleinen Edelstahlhaken einzudrehen und den Farn dann daran zu befestigen.
    Ist man geschickt, sieht man den Haken nicht, der Farn hat aber selbst an einer großen, flachen Wurzel Halt.
    Edelstahl ist ungefährlich.

    Generell möchte ich Gregor nicht wiedersprechen, ein größeres AQ wäre natürlich eine feine Sache.
    Aber wenn es bei den Brilliantsalmler bleibt und nur noch die Corydoras dazu kommen, würde ich den Besatz so lassen.

    LG Verena

  9. Danke an Verena für diesen Beitrag von:


  10. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    26.03.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Liebe Verena,

    ich war im Urlaub und kann mich erst jetzt für deinen ausführlichen Text bedanken - vielen lieben Dank! Auch wenn ein größeres Aquarium feiner wäre und natürlich nie schadet, bin ich einigermaßen beruhigt, dass es irgendwo doch vertretbar ist (Kantenlänge 80cm).

    Ich werde mich gleich heute auf den Weg machen und noch geeignete Pflanzen besorgen, damit es noch schnuckeliger für die Fische wird.

    Liebe Grüße
    Sydney

  11. Danke an Diamantfischi für diesen Beitrag von:


    •   Alt 16.04.2019 08:31

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

    •   Alt 16.04.2019 08:31

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682