Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    13
    Danke
    0

    Brainstorming für 180l Becken

    Hallo ihr Lieben,

    Mein 180l AQ läuft seit Anfang letzten Monats. Das Nitrit ist wieder bei 0 und deswegen konnten schon die ersten Fische einziehen.

    Mein bisheriger Besatz sieht wie folgt aus:

    - 3 Amanogarnelen (es waren mal 5, aber zwei sind direkt am Tag nach dem Einsetzen gestorben. Ich befürchte es liegt an den Pflanzen die ich neu im Becken hatte und nicht ausreichend gewässert hatte)

    - 1 brauner Antennenwels

    - 8 Marmorpanzerwelse

    - 4 Cappuccino Turmdeckelschnecken

    - 1 Antrazit Napfschnecke

    Und diverse Blasen- und Posthornschnecken die ich durch Pflanzen eingeschleppt habe und die sich augenscheinlich schon lustig vermehrt haben bevor ich überhaupt die ersten Tiere gekauft habe. Die Algen, Pflanzen und der Bakterienrasen ohne Konkurrenz waren wohl das Paradies für die Schneckis.

    Meine Wasserwerte liegen bei
    Ph 7.5
    Kh 10
    Gh 19
    Temp 25 Grad

    Der Bodenbereich ist schon sehr gut abgedeckt. Die Welse sind alle noch klein, deswegen sieht es am Boden wirklich noch nicht voll aus, aber die sollen ja noch wachsen.
    Aber beim Einsetzen der Fische ist mir eben aufgefallen, dass meine Vorstellungskraft nicht wirklich toll ist. Ich war echt davon überrascht wie sehr die Welse in meinem Becken untergehen. Irgendwie war ich davon ausgegangen, dass selbst die Kleinen mehr "Masse" sind. Ich hattessogar schon die Idee, dass das Becken dann so voll ist, dass ich lieber nix mehr einsetze. Jetzt bin ich wie gesagt schon mal am Lesen und Recherchieren für die freischwimmenden Fische, so richtig schlau werd ich aber nicht draus. Ich häng euch mal ein Foto vom Becken an und schreib ein wenig zu den Kriterien, die die Fische für mich erfüllen sollen (natürlich neben den Ansprüchen an Wasserwerte und Beckengröße) und ich würde mich freuen wenn ihr euren Senf dazugeben würdet. Habt ihr noch andere Arten auf dem Schirm, die passen könnten? Und welche Gruppengröße und eventuelle Vergesellschaftungsoption macht Sinn?

    Also zu meiner Wunschliste


    - farbig: neben den grünen Pflanzen, dem braunen Holz und dem bisherigen braun/grauen Besatz würde ich mich über einen ordentlichen Farbkleks freuen

    - deutsche Nachzucht / keine Wildfänge

    - bevorzugen mittlere bis obere Region

    - freuen sich gelegentlich über Lebendfutter in Form von Babyschnecken bzw. Schneckeneier. Ich Ziele jetzt nicht auf einen Fisch zur Bekämpfung der Schnecken ab (also keinen Erbsenkugelfisch oder so) aber ich hätte auch nix dagegen wenn die Population so im Rahmen gehalten wird.

    - vermehren sich nicht wie die Guppys

    - eher ruhige Vertreter, die den anderen Besatz nicht stressen und nicht zu hektisch sind (Moosbarben z.B. würden mir zu viel Unruhe reinbringen)


    Meine bisherigen Ideen

    - 1 Paar blaue Fadenfische

    - Eine Gruppe Dario Hysginon (aber da soll die Vergesellschaftung mit größeren Fischen aber schwierig sein)

    >10 Feuerkardinale

    - 1 Gruppe Schillerbärblinge

    - Blaue Makropode

    - Platys (wie ist das bei denen mit den Vermehrungsraten im Aquarium?)


    Das sind die Fische, die mit meinem harten Wasser klarkommen und mir auf den Fotos gefallen haben. Das was ich kann, ist eben Googlen. Meine Einschätzung was hinterher in meinem Becken gut aussieht und wieviele Fische abseits der Empfehlung der minimalen oder maximalen Gruppengrößen auf 180l Sinn machen braucht euren Input. Eine Option wäre natürlich ein Schwarm Minifische und ein Paar Fadenfische oder Makropoden. Oder ein Schwarm mittelgroßer Fische. Wäre dann trotzdem noch Platz für das Paar der größeren Fische. Ich glaub ihr merkt schon, wo es bei mir hakt.

    Danke fürs Lesen und ich freue mich auf Input

    Lg, Zoe




    IMG_20191005_233336.jpg

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    938
    Danke
    152
    Hallo Zoe,

    ... natürlich ist vieles möglich... aber, warum bleibst du nicht in einer Region?
    die Panzerwelse kommen aus Südamerika, auch die Ancistren...

    die Barben und Fadenfische hingegen sind Asiaten?

    Natürlich werden Wasserwerte angegeben, die optimal wären, doch viele der Fische sind bereits Nachzuchten und daher bereits an Leitungswasser gewöhnt... natürlich wäre es schön so weit wie möglich auf alle Bedürfnisse einzugehen:
    hier mögliche Kandidaten aus Südamerika:
    http://www.aquarium-guide.de/l_gelbe...buntbarsch.htm
    http://www.aquarium-guide.de/l_kakad...buntbarsch.htm - ihn gibt es in verschidenen Farbschlägen, je bunter er gezüchtet ist, umso aggressiver das Verhalten!
    http://www.aquarium-guide.de/l_tuepfelbuntbarsch.htm

    http://www.aquarium-guide.de/l_kupfersalmler.htm
    http://www.aquarium-guide.de/l_weiss...ucksalmler.htm
    http://www.aquarium-guide.de/l_rotaugen-moenkhausia.htm
    http://www.aquarium-guide.de/l_rot-b...olumbianer.htm

    meine Ideen...
    - Ancistrus habe ich leider keine so guten Erfahrungen - aber wenn du ihn wirklich regelmäßig Grünzeug wie Gurke, Zucchini, roten Paprika, Erdäpfel... gibst, kannst du evtl. verhindern, dass deine Grünpflanzen schwinden...

    habe nun Panaqolus maccus L448 https://www.suedamerikafans.de/wels-...elsart/?art=79
    bei deiner Beckengröße gehen auch bereits größere... z. B. aus der Gruppe Peckoltia...

    Ich habe dir auch ein paar Salmler - die den mittleren Beckenbereich beleben - eingestellt.

    Paradiesfadenfische sind ruppige Zeitgenossen...

    Wenn du nun nach Asien schaust:
    Leben ins Becken bringen diese größeren Barben - die durchaus 10 cm lang werden.... und mehr...

    http://www.aquarium-ratgeber.com/fis...baerbling.html

    bei der Kombintation Fadenfische und Barben ist zu beachten, dass viele Barben die Fühler der Fadenfische gerne anknabbern!

    Viel Spaß beim Finden der richtigen Kombination!

  3. Danke an Neonblau für diesen Beitrag von:


    •   Alt 08.10.2019 08:30

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #3

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.789
    Danke
    958
    Hi!

    zu den Fischen:
    - 1 Paar blaue Fadenfische - sind sehr groß und territorial, Becken muss mindestens zur Hälfte total und bis zur Oberfläche zugewuchert, und mindestens 120cm lang sein.
    Da ginge eher ein Paar Mosaikfadenfische, die sind weniger aggro und minimal kleiner.

    - Eine Gruppe Dario Hysginon ist ein reiner Lebendfutterfresser, winzig, schwierig beim Futter und besser in kleinen Artenbecken aufgehoben

    >10 Feuerkardinale - sind reine Kaltwasserfische, passen nicht zu eher wärmeliebenden Fadenfischen, da sie ausserdem recht lebhaft auch den oberen Bereich mitnutzen

    - 1 Gruppe Schillerbärblinge - mag es auch lieber kühl mit viel Strömung, was nicht zu Labyrinthern passt

    - Blaue Makropode - Becken wie bei den anderen Labyrinthern, dicht zugewuchert, ansonsten sehr anpassungsfähig, allerdings sind im Handel leider meist nur recht blasse Exemplare zu finden

    - Platys - mögen es auch eher kühl, aber möglichst keine Lebendgebärenden zu Labyrinthern, sind einfach zu nervig und nutzen auch gerne den oberen Bereich.

    Würde eventuell noch 4-5 Panzerwelse dazusetzen, ein Paar Mosaikfäden oder Makropoden, dazu eine Gruppe von 15 Keilfleckbarben oder Fünfgürtelbarben. Dann wäre das Becken passend besetzt.

    Gruss Gregor

  5. Danke von 2 Usern an fossybear für diesen hilfreichen Beitrag:


  6. #4

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    938
    Danke
    152
    Hallo Gregor,

    wollte ja auch die Keilfleck - und 5-Gürtelbarben ins Spiel bringen, da der TE allerdings bunte Fischlein wollte?

  7. #5

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.789
    Danke
    958
    Naja, Bunt ist immer relativ, finde sie schon schön gefärbt bei entsprechender Beleuchtung.
    Vor allem sind sie gut mit Labyrinthern zu vergesellschaften und genau wie diese auch Asiaten ...
    P1010185.jpgWP_20190917_13_09_43.jpgIMGP3172.jpg

  8. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    5.051
    Danke
    248
    Zitat Zitat von fossybear Beitrag anzeigen

    Würde eventuell noch 4-5 Panzerwelse dazusetzen, ein Paar Mosaikfäden oder Makropoden, dazu eine Gruppe von 15 Keilfleckbarben oder Fünfgürtelbarben. Dann wäre das Becken passend besetzt.
    Hallo.

    Das ist ein guter Besatzvorschlag, lediglich würde ich die Mosaikfadenfische den Makropoden vorziehen. Mosaikfadenfische kenne ich als ruhige Gesellen, während die Makropoden schon etwas ruppig sein können.

  9. Danke an Aqu@rius für diesen Beitrag von:


  10. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Zitat Zitat von fossybear Beitrag anzeigen
    Hi!

    Würde eventuell noch 4-5 Panzerwelse dazusetzen, ein Paar Mosaikfäden oder Makropoden, dazu eine Gruppe von 15 Keilfleckbarben oder Fünfgürtelbarben. Dann wäre das Becken passend besetzt.
    Hi,

    Danke für all die Ideen und Infos. Hat mir wirklich weiter geholfen. Vorallem der Vorschlag von Gregor. Welche Barben und Fadenfisch oder Makropode steht noch aus. Aber das ist auf jeden Fall ne Größenangabe mit der ich arbeiten kann.

    Lg, Zoe

  11. #8

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.789
    Danke
    958
    Hi!
    Die von mir genannten beiden Barbenarten sind so ziemlich die einzigen, die man mit Fadenfischen vergesellschaften kann, da die anderen entweder zu nervig oder Flosssenbeisser sind.
    Ansonsten gehen aber auch Salmler, da gibt es dann mehr Auswahlmöglichkeiten, obwohl auch da welche zu den nervigen Mitbewohnern gehören. Nicht zu empfehlen sind die blauroten Kolumbianer, Blut-und Serpasalmler, Roter von Rio, und Kupfersalmler.

    •   Alt 09.10.2019 18:32

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682