Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    97
    Danke
    1

    Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    Hallo an alle

    Dies ist nur ein kleiner und persönlicher Zuchtbericht über meine Bolivianischen Schmetterlingsbuntbarsche (Microgeophagus altispinosus).

    Die Fotos und Videos sind von verschiedenen Laichs und aus meinen beiden Becken zusammengestellt.


    Zu meinen Wasserwerten:
    Temperatur = 25,5°C (Nachts bis 24°C)
    pH = 6,8
    KH = 5
    GH = 6
    CO2 = 25mg/l
    O2 = 5mg/l
    NO2 > 0,3mg/l
    NO3 = 15mg/l
    NH3+4 = 0mg/l
    PO4 = 0,2mg/l
    Fe = 0,25mg/l

    Tag X
    Das Balzen:
    Das Männchen Imponierte mit intensiver Färbung, abgespreizten Flossen, geöffneten Kiemen und Körperzittern beim Erscheinen des Weibchens.


    Das ablaichen:
    Ihre Genitalen waren deutlich zu erkennen. Das Weibchen hatte eine stark ausgeprägte Laichröhre. Das Männchen dagegen eine deutlich kürzere, dünnere sowie spitzere.
    Das Weibchen entschied dann den Laichplatz, indem es (in meinem Falle) einen Stein zu Putzen anfing woran sich dann das Männchen mit beteiligte. Beide Imponierten mit intensiver Färbung, abgespreizten Flossen, geöffneten Kiemen und Körperzittern.
    Das Ablaichen erfolgte mit einer Ei spur auf dem Stein und das Männchen befruchtete wenige Sekunden später. Nach Abgabe von ca. 100 Eiern war das Ablaichen beendet.


    Nach der Eiablage wurde das Männchen vom Laichplatz vertrieben.


    Das Weibchen übernahm die komplette Bewachung und Pflege. Sie vertrieb alles was ihr zu nahe kam inklusive Männchen und entfernte sorgfältig Dreck und Pflanzenreste vom Gelege. Das hieß 24 Stunden Stress, kaum etwas /oder Garnichts gefressen.

    Die Bolivianischen SBB haben bei mir ein Laichinterwall von ca.2-3 Wochen.

    Tag 03
    Das schlüpfen:
    Die Eier begannen sich zu bewegen. Die Mama half den kleinen, indem sie die Eier ins Maul nahm und die Jungen buchstäblich aus dem Ei kaute. Die befreite Brut wurde dann in eine ausgehobene Grube gespukt.
    Mehrmals am Tag wurde die gesamte Brut in eine andere Grube umgebettet und den Jungen Frischwasser zugefächert.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Tag 06
    Dottersack verbraucht:
    Da die Jungen bald gefüttert werden mussten, setzte ich 2 Flaschen Artemia Nauplien (Salinenkrebse) an.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Tag 07
    Artemia-Nauplien:
    Angefangen mit Artemia-Nauplien zu Füttern.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Tag 09
    Freischwimmer:
    Die kleinen haben heute ihren Freischwimmer gemacht.


    Tag 12
    3% Überlebende:
    Es werden von Tag zu Tag weniger, denn bei Erkundungen der neugierigen kleinen, oder bei der Jagd auf die Artemia Nauplien (Salinenkrebse) wurden viele von den Jungen gefressen. Die Mama wird sich sicherlich auch an den kleinen vergriffen haben, da sie ja selbst kaum zum Fressen kam.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Tag 31
    Normales Futter:
    3 von den kleinen leben noch.
    Aufgehört mit Artemia-Nauplien zu Fütter. Sie müssen jetzt lernen das Futter anzunehmen was ich allen zum Füttern gebe, dies wird auch ohne Probleme angenommen.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Tag 73
    Mückenlarven:
    Die 3 haben heute das erste Mal Mückenlarven gefressen.

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Tag 131
    Revierbildung:
    Die eigenen Reviere der kleinen steht fest und jeder verteidigt sein Revier mit Bravour.


    Tag 305 = Tag X
    Das Balzen:
    Vater und eine seiner Töchter Balzen.


  2. Danke an s0ltek für diesen Beitrag von:


  3. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    89195
    Beiträge
    237
    Danke
    0

    AW: Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    Hey

    Echt Super gemacht!

    •   Alt 20.05.2009 19:01

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #3
    Skalarfan14

    AW: Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    Hi Oltek,
    das hast du echt coll hinbekommen. Und auch das die Babys so gut zu erkennen sind.Respekt.

    LG Mario M.W.

  5. #4
    ManjaW

    AW: Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    @s0ltek

    Vielen Dank für den tollen Bericht!!

    LG Manja

  6. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    97
    Danke
    1
    Hallo
    Ich hatte gestern die Möglichkeit, bei meinen Bolivianischen Schmetterlingsbuntbarschen (Microgeophagus altispinosus), eine Detailaufnahme der Eiablage mit Befruchtung in [HD 1080p] zu machen.





    P.S. vielleicht kann man das Video noch zum ersten Beitrag unter Das ablaichen: zwischen den Videos http…/watch?v=pN7S2jIKD-0 und http…/watch?v=wgYdgH7xecg einfügen.
    DANKE

  7. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    46
    Danke
    1

    AW: Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    Hallo

    echt super vieleicht kannst du mir auch meine Fragen in meinem Beitrag beantworten habe aber Papillochromis ramirezi

    Danke schon im voraus

  8. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    46
    Danke
    1

    AW: Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    Hi!!

    Dank dir noch mal für deine Tips. Habe deinen Bericht gelesen war sehr aufschlussreich. Wenn die Entwicklungszeit identisch ist dann sollte es bei mir morgen so wei sein . Das mit den Ohrengitter-Harnichwelsen ist sehr beruhigend. In meinem Letzten Aquarium in meiner Jugendzeit hatte ich Antennenwelse die haben die Gelege binnen Minuten zu nichte gemacht. Naja die Hoffnung stirbt zu letzt. Mein mänchen ist bei der Brutpflege jedenfals sehr emsig dabei. Lasse mich Überraschen vieleicht klappt es ja mit dem ersten Gelge.

    MfG Rene

  9. Danke an Das.Spatzi für diesen Beitrag von:


  10. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    30
    Danke
    0

    AW: Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    Hi,

    der berricht ist echt super!!! Eigentlich frage ich mich aber ob man die Barsche auch in 54l Becken halten kann (wie im Zierfischverzeichnis beschrieben)??
    Meine Wasserwerte:

    pH: 7,88
    GH:15,80
    KH:3,80

    Außerdem hab ich schon

    - 3 Ohrengitter-Harnischwelse
    - 5 Phantomsalmler

    in meinem Becken meint ihr das geht???

  11. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    60
    Danke
    0

    AW: Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    hi
    vergleich mal die gesamthörte jan-ich des is doch irre
    da kannste se gleich in ein terrarium legen... kommt aufs gleiche raus er hat doch alles beschrieben einfach mal lesen

    •   Alt 18.07.2009 19:35

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  12. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    17.09.2009
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    36
    Danke
    0

    AW: Zuchtbericht: Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch

    Hallo,
    Super dokumentiert gefällt mir

    Gruß