Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Phönix

    Wels setzt Darmatmung ein, obwohl genug Sauerstoff?

    Hallo!


    Ich brauche mal eure Hilfe. Mein L144 setzt seit heute morgen die Darmatmung ein, wie Welse es tun, wenn sie in sauerstoffarmen Gewässern sind. Alle anderen Fische (Brillantsalmler, Längsband-Ziersalmler, Blutsalmler) und auch die Schnecken (Blasenschnecken, TDS und Posthörner) verhalten sich aber völlig normal. Die Fische sind munter, suchen nach was fressbarem, balzen wie sonst auch und sie atmen auch völlig normal Die Blasenschnecken und Posthörner weiden ganz normal Aufwuchs ab und die TDS verschlafen den Tag wie üblich im Bodengrund. Veränderungen gab es keine. Der Wels sieht ansonsten auch gesund und munter aus, nur dass er seit heute morgen plötzlich die Darmatmung einsetzt. Was hat mein Wels? Wieso setzt er die Darmatmung ein, obwohl es doch allem Anschein nach genug Sauerstoff im Wasser gibt?



    Angaben zum Aquarium:
    Beckengröße? 100 x 50 x 40 cm
    Becken läuft seit? Etwa 7 Jahren (weiß ich jetzt nicht so genau) ohne Probleme/Krankheiten
    Wasserwerte?
    Gemessen mit JBL EasyTest 6in1:
    NO3: 10 mg/l
    NO2: 0 mg/l
    GH: 5 °d
    KH: 4 °d
    pH: 6,4
    Cl2: 0 mg/l
    Einrichtung:
    Echinodorus „Rose“
    Echinodorus „Red Ozelot“
    Echinodorus „Kleiner Bär“
    Echinodorus „Scarlet Snake“
    Echindorus „Red Chamaeleon“
    Echinodorus ovalis
    Süßwassertang (Lomariopsis lineata)
    Großblättriges Fettkraut (Bacopa caroliniana)
    Gemeines Hornkraut (Ceraotphyllum demersum)
    Zwerg-Pfeilkraut (Sagittaria subulata)
    Javafarn (Microsorum pteropus 'Windelov')
    Wendt's Wasserkelch (Cryptocoryne wendtii)
    Rotala sp. „grün“
    diverse Vesicularia
    5 Moorkienwurzeln
    1 Höhle
    ein kleiner Zweig mit Erlenzapfen
    etwas Laub (Blutbuche, Ahorn und Erle)

    Angaben zu Haltung und Pflege:
    Wie oft Wasserwechsel und Wechselmenge (%)? Alle zwei bi drei Wochen etwa 33%
    Letzte Filterreinigung? Vor einem Monat
    Letzte Medikamentengabe (welches Medi)? Keins
    Was wird wie oft gefüttert? Für den L144 1 x täglich je 1 Tab JBL NovoFect und 1 Tab NovoTab (die haut er auch locker weg, er ist nicht zu dick und nein, er frisst leider immer noch kein frisches Grünzeug/ Gemüse), für die anderen Fische soviel JBL NovoBel/NovoBea, wie innerhalb weniger Minuten gefressen wird; das Flockenfutter wird aber auch regelmäßig durch Mückenlarven, Wasserflöhe oder Tubifex ersetzt (momentan gefroren, bzw. gefriergetrocknet, im Sommer lebend) und für die Schnecken hin und wieder ein paar getrocknete Blätter (überwiegend Hasel, Himbeere, Apfel) und etwas Gemüse (nicht zuletzt auch in der Hoffnung, der L144 könnte doch noch mal auf den Geschmack kommen).

    Angaben zu Fischen:
    Genauer Besatz?
    1 L144
    8 Längsband-Ziersalmler
    24 Brillantsalmler (überwiegend kleine Jungfische, ein Dutzend gebe ich demnächst ab)
    2 schwarze Phantomsalmler (Gnadenbrötler)
    3 Blutsalmler (ebenfalls Gnadenbrötler)
    1 Kaisersalmler (auch Gnadenbrötler)
    dazu TDS, Posthörner und Blasenschnecken
    Sind in letzter Zeit neue Fische hinzugekommen? Nein

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    15.969
    Danke
    542
    Hi!
    Wie häufig geht er denn an die Oberfläche? Wenn das öfter als alle 2-3 Stunden passiert, kann es auch an Verdauungsproblemen liegen. Neben den Tabletten sind dafür Balaststoffe wie frisches Gemüse und Holz (weiche Wurzeln zum Abraspeln) notwendig. Gerade wenn ein so starker Fresser neben so vielen Salmlern u.a. im Becken ist, würde ich vieleicht auch mindestens 40-50% Wasserwechsel pro Woche durchführen.
    Die Darmatmung ist eigentlich ganz normal, nur die ansteigende Häufigkeit ist ein Anzeichen für ein Problem.

    •   Alt 15.02.2017 15:28

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3
    Phönix
    Sonst hat er die Darmatmung noch nie eingesetzt (zumindest nicht, dass ich es gesehen hätte), aber seit heute morgen war er alle paar Minuten frische Luft schnappen. Seit ich diesen Thread eröffnet habe, war er nicht mehr Luft schnappen. Momentan hängt er unter der einen Wurzel und lutscht die munter ab. Dass er eigentlich Grünzeug/Gemüse fressen sollte, weiß ich ja, aber er scheint das leider nicht zu wissen. Egal, was ich ihm anbiete, er will es nicht. Keine Ahnung, ob er so etwas nie kennengelernt hat oder warum er sonst kein Grünzeug/Gemüse will. Ich probiere schon, ihn an Grünzeug/Gemüse zu bringen, seit ich ihn habe und das sind mittlerweile über sechs Jahre. Das einzige Grünzeug, dass er frisst, sind die Blätter von Echinodorus blehere. Die rottete er mir regelmäßig aus (davon hat er mittlerweile ca. zwei Dutzend gekillt). Ich hab schon überlegt, mir ein Aquarium extra für diese Echis anzuschaffen, damit ich davon Blätter ernten und an ihn verfüttern kann.

    Ich werde ihn jetzt erst mal weiter im Auge behalten, morgen erstmal 50% WW machen (heute geht nicht mehr, ich krieg gleich Besuch) und in Zukunft mehr und häufiger Wasser wechseln.

  4. #4

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    15.969
    Danke
    542
    Hi!
    Ist vieleicht wie bei uns Menschen, da hängt was schief im Darm und da wird man halt unruhig. Scheint aber wohl vorbei zu sein, wenn jetzt wieder normal ist. Einfach mal im Auge behalten.

  5. Danke an fossybear für diesen Beitrag von:


  6. #5
    Phönix
    Der Wels hat bis jetzt nicht wieder nach Luft geschnappt und verhält sich auch sonst völlig normal. Wahrscheinlich hing ihm wohl einfach nur Fu... äh... Pups quer. Wenn ich ihn doch bloß irgendwie ans Grünzeug bringen könnte, aber ich fürchte, dass schaff ich nicht mehr. Naja, immerhin frißt er ja mittlerweile vier verschiedene Tab-Sorten und bekommt dadurch wenigstens noch ein bisschen Abwechslung. Als ich ihn bekommen habe, fraß er ja nur eine einzige Tab-Sorte und die war von der Qualität nicht grad das Gelbe vom Ei.