Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    25.07.2017
    Beiträge
    21
    Danke
    1

    Massensterben der Neonsalmler

    Hallo,
    heute habe ich leider ein wenig schönes Thema.
    Meine Neonsalmler sterben in regelmäßigen Abständen. Gestern Abend waren es noch 10 Stück, sie hingen alle in der Gruppe am Ansaugrohr der Pumpe und haben schnell geatmet (Mund auf und zu). Heute Morgen dann der erste tote Fisch,
    ca 4 Stunden später der nächste tote und gegen 18 Uhr der dritte tote. Man kann fast die Uhr danach stellen und die Fische entfernen sich immer von der Gruppe und liegen dann alle tot in der selben Ecke, nämlich genau gegenüber von der Gruppe. Richtig auffällig ist eben diese Schnappatmung, ganz schnell, als würden sie Hyperventilieren. Meine Oberfläche ist ordentlich in Bewegung und Bepflanzt ist mein Becken auch ausreichend, also Sauerstoffmangel würde ich ausschließen, zumal ich zusätzlich zu den Neonsalmlmern auch 6 Ohrgitterharnischwelse habe und denen geht es blendend. Kennt jemand dieses Phänomen und kann mir weiterhelfen?

    MfG David

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    36
    Danke
    5
    Hallo David,

    Ich persönlich würde erstmal Nitrit messen.
    Hast du keinen Test Zuhause, dann wechsel einfach mal ordentlich Wasser.

    Wie lange läuft das Becken?
    Temperatur ok?
    Sind die Salmler blass?
    Läuft CO2?
    Sind Gifte über die Hände / oder Raumspray ins Becken geraten?

    Ich bin kein Tierarzt, aber das wären meine Maßnahmen / Kontrollen in so einem Fall.

    Alles Gute!

    Gruß,
    Ina

    •   Alt 13.08.2017 19:39

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    25.07.2017
    Beiträge
    21
    Danke
    1
    Hallo Ina,
    mein Nitrit Wert ist auf 0, ich dünge nicht mit CO2 und die Temperatur beträgt 25°C. Das Becken läuft jetzt seit 3 Wochen und die Werte waren von Anfang bis jetzt immer stabil. Ich mache alle 4-5 Tage den Test. Wasserwechsel mache ich auch wöchentlich ca 30% und ich wasche mir immer die kompletten Arme bevor ich Eingriffe in das Aquarium vornehme. Raumspray verwenden wir hier nicht. Da scheint irgendwas anderes nicht zu stimmen, die Frage ist nur was? Wichtig wäre evtl noch die Information, dass ich die Neonsalmler erst seit 5 Tagen habe. Vielleicht war ihnen der Stress und die Umstellung einfach zu viel oder sie waren schon vorbelastet vom Händler :/ ich hab leider kein Quarantänebecken, da ich einfach den Platz und das Geld dafür nicht habe, deshalb konnte ich die Neons jetzt nicht länger überwachen. Ich muss einfach mal schauen wie es die nächsten 1-2 Tage aussieht. Vielleicht ist der pH-Wert mit 7,5 einfach zu sehr an der Grenze (laut der Seite Aqua Guide vertragen die Neonsalmler ein pH wert bis 7,5). Es bleibt wohl einfach abzuwarten wie sich das entwickelt.

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    14.06.2017
    Beiträge
    24
    Danke
    2
    Versuch mal, wenn du die Neons einsetzt, Wasseraufbereiter zu nutzen. Schau mal, ob da Vitamin C mit drin ist. Das soll beruhigend auf die Neons wirken (allgemein auf Fische). Gerade Neonsalmler und Rote Neons scheinen mitunter extreme Probleme in neuen Becken zu bekommen (bzw. leiden sie besonders unter Streß). Ein befreundeter Händler setzt die Neons, die er vom Großhändler bekommt, immer mit Wasseraufbereiter rein und hat seid dem eine viel geringere Sterberate.

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    36
    Danke
    5
    Hallo,

    Ich hatte mal Neonsalmler bei einem PH über 7,5
    und sie sind nicht nach 5 Tagen gestorben.
    Daran wird's bestimmt nicht liegen.

    Ich drücke dir die Daumen,
    dass jetzt keiner mehr stirbt.

    Gruß,
    Ina

  6. #6

    Management
     
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Idstein
    Beiträge
    591
    Danke
    74
    Hallo,

    Bevor jetzt hier weiter ins Blaue geraten wird, würde ich vorschlagen du zeigst mal ein Bild von deinem Becken und den Fischen. Dazu die Wasserwerte deines Trinkwasserversorgers und die des Aquariums (mit " Werte sind OK" kann keiner was anfangen und dir auch nicht qualifiziert helfen).

    Dann sehen wir weiter


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    14.06.2017
    Beiträge
    24
    Danke
    2
    Zitat Zitat von PaddyOes Beitrag anzeigen
    Hallo,

    .....die Wasserwerte deines Trinkwasserversorgers und die des Aquariums (mit " Werte sind OK" kann keiner was anfangen und dir auch nicht qualifiziert helfen).

    Dann sehen wir weiter


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Was würden uns die Werte helfen? Nitrit wurde ja gemessen und liegt bei 0. Ph, Gh und Kh sind doch erstmal total egal. Das Wasser wird ja nicht künstlich verändert.

    Als Ersthilfe: Mach einen riesigen Wasserwechsel von mindestens 80-90%. Wie gesagt, verwende mal einen Wasseraufbereiter. Nur für den Anfang, wenn die Neons einziehen.

  8. Danke von 2 Usern an Nasyah für diesen hilfreichen Beitrag:


  9. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    25.07.2017
    Beiträge
    21
    Danke
    1
    Also das mit dem Wasseraufbereiter hab ich gestern Abend noch probiert, bisher kein neuer toter Neonsalmler, dafür aber ein Otocinclus, die sind natürlich noch empfindlicher als Neonsalmler.
    Hier hab ich mal die Wasserwerte meines Wasserversorgers wasserwerte stadtwerke gera.jpg
    Die Wasserwerte meines Beckens sind aktuell: Nitrat 10, Nitrit 0, GH 10, KH 8, pH 7,6
    Bilder von Aquarium und Fischen hochladen ist irgendwie komisch, die stehen manchmal auf dem Kopf bei mir. Ich begreif das ehrlich gesagt nicht wieso 20170808_182508.jpg20170814_151205.jpg1.jpg
    nicht wundern, ich benutz aktuell 2 Pumpen, weil ich von Innen auf Außenfilter wechsel.
    Eigentlich mach ich hier alles sehr gewissenhaft und mach auch alles ordentlich sauber vor Benutzung und achte auch penibel darauf, das keine Fremdstoffe ins Wasser eindringen können. Vielleicht kamen die Fische mit dem Wechsel der Strömung nicht klar, beim Einsatz des neuen Filters? Aber ist schon komisch, dass die davon gleich sterben
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    36
    Danke
    5
    Hallo Claus,

    Da stimmt was nicht.
    Aus der Leitung kommt ca. GH 5 und im Aquarium hast du GH 10?
    Hat zwar nichts mit dem Fischsterben zu tun...kommt mir aber komisch vor.
    Kannst du mal dein Leitungswasser gegenchecken?

    Die Neons mögen es lieber etwas dunkel. Da könntest du noch etwas optimieren.
    Aber das hat bestimmt auch nichts mit dem Fischsterben zu tun.
    Jedenfalls nicht innerhalb 5 Tagen.

    Edit: mit Chlor kenne ich mich nicht aus.
    Riecht das Wasser nach Chlor?

    Ina
    Geändert von Ina_ (14.08.2017 um 16:05 Uhr)

    •   Alt 14.08.2017 15:53

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  11. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    26.02.2017
    Ort
    49401
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Blog-Einträge
    1
    Hallo, also soweit ich weiß, würde das Chlor auch zersetzt, wenn Wasseraufbereiter eingesetzt wird.

    Also was mich wundert, dass das Becken erst kurze Zeit läuft.
    Eine längere Einlaufphase wäre doch sinnvoller gewesen oder?


    Ich drücke dir dennoch die Daumen, dass dein Becken sich stabilisiert.