Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    15.04.2018
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Ancistrus Dame braucht dringend Hilfe!

    Hallo zusammen erst einmal,
    auch ich habe dieses Forum in den vergangenen Jahren oft konsultiert. Bisher hat Lektüre geholfen, jetzt brauche ich persönlichen Rat bitte.

    Wir kamen vor 5 Tagen einer längeren Reise zurück. Während unserer Abwesenheit passte mein Schwager, der sich recht gut auskennt, auf die Fische auf. Die letzten knapp 48 Stunden aber waren sie alleine (normalerweise kein Problem). Als ich ins Haus kam und als Erstes nach den Fischen sah traf mich der Schlag. Ich habe oben im Becken das Dennerle CO2-Mess-Ei. Meine Wels Dame ( knapp 3,5 Jahre alt) knotete sich um die Halterung des Ei's am oberen Beckenrand und pumpte kräftig Wasser durch die Kiemen, jedenfalls oft - als ob sie nicht genug Sauerstoff bekommt. Dann sah ich erst das ganze Ausmaß:

    - kleine helle Wunden am Bauch bis zur Seitenlinie
    - eine Bauchflosse war nicht mehr vollständig
    - um die Flossen-wurzel herum wiederum Wunden die fast wie aufgeplatzt aber fast wieder wie oberflächlich verheilt aussahen
    - Rückenflosse fast farblos
    - Stressflecken über den ganzen Körper verteilt
    - einen länglichen Bereich der aussah wie Schuppenflechte oder Neurodermitis bei Menschen aussieht

    Insgesamt sah sie aus wie kurz vor Exitus - ich habe sowas zuvor noch nicht gesehen.

    Wir haben sofort das leere zweite Becken startklar gemacht. Frischen Sand, Pflanzen, Wurzeln, ein paar Steine....Wasseraufbereiter, Erlenzapfen und Seemandelbaumblätter und ein bisl. Salz hinein (minimale Dosis).
    Ich hätte sie mit der Hand rausnehmen können, so schlapp war / ist sie. Ich habe es vorsichtig und langsam mit dem ihr bekannten großen blauen Topf gemacht. Dann rein - Licht aus und Ruhe. Das bekam ihr auch erstmal sehr gut, der Stressfaktor ging merklich zurück.

    Vor 4 Tagen ging ich früh gleich Easy-Life Voogle und das Antibakterielle Mittel von JBL kaufen.
    Seitdem bekommt die die doppelte Dosis Voogle und die halbe Dosis JBL- hatte Sorge 100% sind in dem Zustand schon zuviel.
    Heute, nach 4 Tagen Medis, haben wir 50 % Wasserwechsel gemacht, erstmal keine Medis, nur das Voogle. Ihre Kiemen-Bewegung ist heute wieder gefühlt schneller und flacher. Sie kann sich aber wieder an Scheiben oder Blättern fest saugen, wenn auch nur kurz. Aber sie ist weit weg von einer Genesung .

    Zumal ich gar nicht richtig weiß, was passiert ist und was sie hat bzw. was die Auslöser der offensichtlichen Infektion sind. Möglicherweise ist sie mit der Flosse hängen geblieben, die Wunden haben sich entzündet? Dann wurde sie vielleicht noch tagelang unterdrückt durch ihre etwa gleich große Artgenossin - ich kann es nicht sagen. Ich habe sonst keine Krankheiten im Becken, meine Fische sterben an Altersschwäche. Ich habe immer gutes Wasser, wechsle wöchentlich einen Teil und alle Fische waren bisher gesund und munter. Sie bekommen Flockenfutter und Tabletten alle 2 Tage - sonst Gurke, Paprika, und ab und an Frostfutter.

    Hat jemand noch Erfahrungen mit derartigen Symptomen?
    Was kann ich bezgl. der Therapie verbessern?
    Was bildet sich seit heute an den Oberflächen des Aquariums(3.Bild)? Das sieht aus wie Bakterien, wie Wolle, mir total unbekannt.
    Durch die Jodgabe kann doch eigentlich kein Bakterienfilm enstehen. Was soll ich dagegen machen? Muss ich sofort dagegen etwas machen? Strömung?
    Welche Temperatur?
    Welches Futter anbieten? Derzeit frisst sie aber nichts.

    Ich bin leider mit der Situation momentan überfordert und brauche bitte fachkundigen Rat. Ich würde mich sehr freuen!
    Bauch.jpgSeite.jpgBodengrund.jpg

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    15.04.2018
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Sie ist eben gestorben, wie einen das doch immer mitnimmt
    Falls jemand noch Antworten hat ... gerne

    •   Alt 16.04.2018 18:34

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.391
    Danke
    304
    Hi...

    Ich habe leider keine,aber ich kann gut verstehen,dass das ein ganz doofes Gefühl ist.

    Tut mir sehr leid.

    Trotzdem Kopf hoch,manchmal soll es einfach nicht sein.

  4. Danke an Misty für diesen Beitrag von:


  5. #4

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.685
    Danke
    718
    Hi!
    Falls so etwas noch einmal auftreten sollte (sieht nach einer bakteriellen Infektion nach einer Verletzung aus) , bitte das Quarantänebecken auf keinen Fall mit Sand und Pflanzen ausstatten. Sollte ein nacktes Glasbecken, nur mit einem Unterschlupf (Röhre o.ä.) für den Wels sein. Ist besser keimfrei und sauber zu halten und man muss sich keinen Kopf über Bakterien oder sonstiges machen.

  6. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    15.04.2018
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Hallo Fossy, Danke, das wusste ich nicht. Ich brauchte bisher nie eins. Werde mich nächstes Mal hier auch früher melden, hoffe das wird nicht wegen eines kranken Fischis sein. Shit ich bin fertig für heute

  7. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    kann es sein das er sich am heizstab verbrannt hat? ich hatte damals ein ähnliches bild als es meinem wels passiert ist.
    erst verbrannt dann verpilzt und dann gestorben

  8. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    15.04.2018
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Hi Mike,
    sorry, ich war ein paar Tage off.
    Hmm ich habe die ganze Zeit überlegt woher die Verletzungen kommen können. Das könnte natürlich sein. Sie war da oft in der Ecke. Wie schützt ihr eure Heizstäbe? Habe den leider noch nicht im Filter integriert. Vielleicht bau ich bei der nächsten Generalreinigung auch die Bodenheizung wieder ein. Ich brauche das nicht nochmal.

    Vielen Dank für die Tipps und Hinweise!!!!