Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thema: Rote von Rio

  1. #11

    Management
     
    Registriert seit
    03.02.2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    350
    Danke
    74
    Blog-Einträge
    1
    Ich drück dir auch die Daumen!!!

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    114
    Danke
    19
    Guten Morgen Neonblau,

    In dem Becken, wo die Rios drin waren, ist es auch sinnvoll wenn du eine Grundreinigung machst. Das bedeutet alle Gegenstände,
    die einfach zu entnehmen sind rausnehmen und unter fließend warmen Wasser und einer Bürste reinigen. Dann gründlich mit dem
    Mulmsauger den Boden bearbeiten. Bitte Filter und Heizer nicht vergessen. Zum Schluß die Scheiben innen putzen. Jetzt noch einen
    super großen Wasserwechsel machen ( ruhig bis zum Boden ). Nun alles wieder rein und frisches Wasser dazu, fertig. Somit hast
    du alles in deiner Macht stehende gemacht, was man machen kann. Jetzt wieder wie gewohnt Teilwasserwechsel machen. Tja, mehr
    geht nicht. Nun ist Warten angesagt. Bin gespannt, wie es weitergeht. Diese Reinigungsaktion ist sehr wichtig, egal ob für die Rios
    oder für einen Neubesatz.





    Weiterhin viel Glück

    Gruß Karo

    •   Alt 30.04.2019 08:32

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.655
    Danke
    330
    Hey Silvia,
    tut mir sehr leid.
    Das Problem ist halt auch das man nicht weiß wie alt die Fische sind beim Kauf.
    Dann noch der Stress im Verkaufsbecken, der Umzug. Manche stecken es weg und die weniger fitten erwischt es halt dann.
    Bei meinen Reiskärpflingen sind jetzt auch plötzlich 3 Weibchen verstorben. Die verbliebenen 6 sind putzmunter.
    Ich drücke Dir die Daumen!!!

  4. #14

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    636
    Danke
    110
    Hallo Karo,

    muss ich da jetzt auch alle Pflanzen raushauen?
    2 Rios habe ich heute verabschiedet... - sie waren wohl wirklich sehr betroffen... die anderen schwimmen noch gerade und sind putzmunter... - fressen, jagen sich...

    Auch die anderen Fische des Besatzes zeigen keine Anzeichen... - Gestern haben wir noch einen sehr großen Wasserwechsel gemacht... - muss ich auch den Bodengrund ganz austauschen?

  5. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    114
    Danke
    19
    Hallo Neonblau,

    Pflanzen und Boden bleiben. Wenn du meinen Putzvorschlag annehmen möchtest, reicht das völlig aus. Es ist zwar viel Arbeit die
    Reinigung so zu machen wie ich es dir empfohlen habe, aber glaube mir, so bist du auf der sicheren Seite. Wegen deinem
    Fischbesatz brauchst du dir keine Gedanken machen, die sind im Krankenbecken gut aufgehoben und können in den nächsten
    2-3 Wochen eh nicht zurück ins Ursprungsbecken. Mach alles in Ruhe. Du kriegst das schon hin.






    Grüße Karo

  6. #16

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    636
    Danke
    110
    also alle Fische ins Kleine Becken??? - haben die dort dann nicht zu viel Stress?? Es zeigten ja nur die beiden Rios Krankheitszeichen... alle anderen schwimmen lustig herum... - ich habe sie heute erlöst... (die Beiden betroffenen)

    ... ich wollte sowieso eine gründliche Beckenreinigung machen...

  7. #17

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.520
    Danke
    906
    Hi!
    Nein, die nicht betroffenen Fische können drin bleiben. Wenn ich mehrere kranke Fisch in einem Gesellschaftsbecken habe, behandle ich lieber das ganze Becken komplett, ohne zu separieren. Wenn es eine bakterielle Infektion ist, haben auch die gesund erscheinenden Tier die Erreger in und an sich. Sie werden nur nicht krank, weil ihr Immunsystem wohl stärker ist. Würde ich kranke Tiere einzeln behandeln, können sie sich beim zurücksetzen sonst wieder bei den anderen, nicht behandelten, anstecken.
    Eine Grundreinigung habe ich nie gemacht, nur größere Wasserwechsel und die freien Stellen am Boden etwas aufgewühlt und abgesaugt. Den Rest musste das Medikament erledigen.

  8. #18

    Talker
     
    Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    114
    Danke
    19
    Hallo Neonblau,

    was Fossybaer berichtet hat ist korrekt. Da du aber geschrieben hast, dass du deine Fische in ein anderes Becken umgesetzt hast,
    um sie zu behandeln, habe ich dir den Vorschlag mit der Grundreinigung gemacht. Die wird sowiso fällig, wenn du dir einen neuen Besatz zulegen möchtest, falls deine Pfleglinge es nicht schaffen sollten. Behalte die kranken Tiere ruhig im Krankenbecken, denn
    die haben genug Stress. Setze sie erst zurück wenn du sicher bist, dass sie wieder fit sind.







    Gruß Karo

  9. #19

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    636
    Danke
    110
    Alle kann ich nicht ins Quarantänebecken setzen... ich werde mich nun durcharbeiten... beobachten... habe gerade auch den Namen eines Medikamentes erfahren, welches bakterielle Infektionen schafft... - aber leider nicht bei mir in der Nähe erhältlich...

    ... ich werke...

    LG
    Silvia
    und hoffe, dass mich mein Mann nicht erschlägt...

    •   Alt 30.04.2019 15:04

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    114
    Danke
    19
    Hey Neonblau,

    hast du einen Tierarzt in der Nähe? Ein guter hat auch Medikamente für Fische.
    Meiner hat ein großes Sortiment für Fischerkrankungen.







    Gruß Karo