Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    12.02.2020
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Fische atmen sehr schnell

    Hallo zusammen, ich bin neu hier in dem Forum und hoffe auf einen Ratschlag von etwas erfahreneren Leuten als mich

    Ich habe ein 240 Liter Tanganjika Becken, besetzt mit Thropheus Moori Bemba, Prinzessin von Burundi und Gold-Chichiliden und 4 kleine L264.
    Leider ist mir vor ca. 2 Monaten ein Unglück mit meiner Co2 Anlage passiert und der Wert war viel zu hoch.

    Dabei ist mir mein ganzer Burundi Nachwuchs hops gegangen.

    Seit dieser Zeit habe ich mit den Burundis und Goldchichiliden ein kleines Problem. Sie Atmen sehr schnell und sterben irgendwann.

    Auch nicht alle, nur einige. Werte sind ok, Wasserwechsel und Filterreinigung brachte auch keine Besserung. Den Tropheus geht es TOP.

    Das geht jetzt schon über 2 Wochen und ich bekomme keine Besserung. Das Becken ist gut bepflanzt und ich habe sogar vor einigen Tagen alles Saniert und gereinigt.

    Selbst wenn ich einen Saufterstoffsprudler in das Wasser hänge gibt es keine Besserung.

    Äußerlich fehlt den Fischen nichts und auch Verstorben ist Ihnen nichts anzusehen.

    Ich habe die Vermutung das es eventuell Kiemen-Schäden oder Kiemen Parasiten sind dies sieht man aber äußerlich nicht.

    Als Gegenmaßnahme habe ich Seemandelbaumblätter und bei einem Fisch mehrmals ein Salzbad versucht.

    Leider Ohne erfolg.

    Vielleicht habt Ihr ja noch einen Rat für mich.

    Vielen Dank

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.123
    Danke
    178
    Hallo,

    bin ja nicht der Afrikaspezialist, aber kann es auch u. U. daran liegen, dass das Becken doch etwas zu klein und dicht besetzt ist und daher die Fische unter Stress stehen und leiden?
    ... schon alleine wenn die 4 L-Welse dann mit über 20 cm ausgewachsen sind... - alle diese Fische sind sehr territorial... - wie ist denn sonst so der Aufbau des Beckens? - Ist es ausreichend strukturiert??

    •   Alt 12.02.2020 15:43

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    12.02.2020
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Hallo Silvia, Danke für deine Antwort.
    Ja sind Höhlen und Trennung vorhanden. Die Fische sind auch noch Recht jung. Die Welse auch sehr klein. Später sollen es dann auch nur 2 l Welse sein. Platztechnisch ist es aktuell überhaupt kein Thema. Die Fische werden auch nicht gejagt, da genug Rückzugsorte vorhanden sind. Das Aquarium lief auch fast 1 Jahr mit mehr Fischen vor dem CO2 Unfall und dem Sterben.

    Gruß

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    5.308
    Danke
    313
    Hallo Ziegenpeter.

    CO2 Anlage im Tanganjiabecken??? völlig unnötig, raus damit.
    Die L Welse gehören in kein Tanganjikaseebecken, die solltest du ebenfalls sofort rausnehmen.
    Für die Thropheus moorii bemba ist dein Becken viel zu klein, die brauchen viel größere Becken, mit einer Mindestbeckenlänge von 150cm.
    Was heißt die Wasserwerte sind ok? Wie ist der pH Wert und der GH Wert?
    Hast Du schon mal den Ammoniak Wert getestest?

  5. #5

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    18.017
    Danke
    1028
    Hi!
    Die Mooris brauchen große Gruppen mit mehreren Männchen, daher nur in Becken ab 400 Liter, besser mehr, besonders wenn noch andere Arten drin sind. Sollten also schnellsten da raus.
    Genau wie die brasilianischen Welse, die in so einem Becken nichts verloren haben. Gehören zu den gefährdeten Arten und sollten daher eher in einer passenderen Umgebung gehalten werden, bei der sie die Chance zur Vermehrung haben. Mit der Zusammenstellung in dem zu kleinen Becken ist es Stress pur für alle Tiere, was natürlich auch zu Anfälligkeiten führt.
    CO2 Zugabe ist für so ein Becken eh überflüssig, da nur wenige robuste Pflanzen da rein gehören, die ohne sowas auskommen.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    5.308
    Danke
    313
    Zitat Zitat von fossybear Beitrag anzeigen
    CO2 Zugabe ist für so ein Becken eh überflüssig, da nur wenige robuste Pflanzen da rein gehören, die ohne sowas auskommen.
    Hallo.

    Für ein Tanganjikaseebecken braucht es ja unbedingt Pflanzen

    •   Alt 13.02.2020 20:43

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682