Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    26.03.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    25
    Danke
    2

    Brillantsalmler hat roten Fleck und trübes Auge

    Hallo Ihr Lieben,

    einer meiner Brillantsalmler hat eine seltsam veränderte rote Stelle in der Nähe seines Afters und ein Auge erscheint
    mir etwas trüb und eventuell etwas geschwollen. Sich mit den anderen um das Lebendfutter zu streiten ist ihm heute etwas schwer gefallen. Habt Ihr eine Ahnung um was es sich hier handeln könnte?
    Ich bin mir unschlüssig über die Behandlung, da jeweils zwei Zoohandlungen unterschiedliche Vorgehensweisen und das jeweils andere Produkt befürwortet haben. eSHa oder Sera Omnipur ist nun die Frage. Ich habe Schnecken und Babyfische im Becken und möchte diese (so wie die anderen Fische) natürlich nicht gefährden. Dem anderen soll es aber auch wieder gut gehen. Ich habe leider keine Möglichkeit nur den erkrankten Fisch zu behandeln. Für die gesamten Kulturen im Becken sollen diese Mittelchen wohl auch eher semi gut sein...kritisch.

    ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr vielleicht einen hilfreichen Vorschlag für mich hättet.

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Sydney
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.736
    Danke
    301
    Hallo Sydney,

    sag, wie viel und wie oft wechselst du das Wasser? - Hast du viele Fische im Becken, ist das Wasser evtl. belastet?? - eventuell helfen einfach stärkere Wasserwechsel, häufiger durchgeführt...

    •   Alt 21.11.2020 21:06

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    12.03.2020
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.043
    Danke
    242
    Hallo Sydney.

    Was die genaue Ursache ist, kann nur ein Tierarzt sagen. Meistens handelt es sich um etwas Bakterielles.
    Hier haben Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen schon sehr oft geholfen.

  4. Danke an @ Anne für diesen Beitrag von:


  5. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    26.03.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    25
    Danke
    2
    Hallo Silvia, danke für deine Antwort!
    Ich mache 1x in der Woche einen Wasserwechsel und entnehme um die 20-30%. Meistens 30%.
    Ich habe ein 120l Becken mit 13 Brillantsalmlern + 2 Babys und 7 Pandas. Ich finde es halt komisch, dass nur ein Fisch betroffen ist, wenn das Wasser eventuell belastet ist?!

  6. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    26.03.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    25
    Danke
    2
    Liebe Anne, auch dir vielen Dank für deine Antwort. Seemandelblätter habe ich gestern wieder in das Becken gegeben, heute mache ich einen WW und gebe ein bisschen mehr Tropol dazu. Ich schätze aber, dass ich um ein Breitbandmedikament nicht herum komme...das Auge sieht heute schon sehr erhaben aus. Oder opfert man dann lieber einen Fisch, bevor man sich eine „Bombe“ ins Aquarium setzt und die guten Kulturen unter Umständen kaputt macht? Ich bin echt überfragt...

  7. #6

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.736
    Danke
    301
    ... ich habe auch einmal eine Bombe geworfen... dabei meine Panzerwelse geopfert... mache ich nicht mehr... nun habe ich leider einen einäugigen Salmler... - auch nur einer... (aber bei mir ist es sicher der dezeitige Überbesatz... - das große Becken wartet eh schon, nur der Platz muss noch frei gemacht werden dafür...

  8. Danke an Neonblau für diesen Beitrag von:


  9. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    12.03.2020
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.043
    Danke
    242
    Hi Sidney.

    Wenn tatsächlich nur ein einzelner Fisch betroffen ist, kann es sich auch um eine Verletzung handeln,
    die sich entzündet hat. Deshalb nur auf Verdacht ein Medikament einzusetzen finde ich nicht klug, denn es ist ja nicht sicher, ob das Tier wirklich krank ist, oder nur verletzt ist. Wenn du selber das Gefühl hast, dass keine Besserung eintritt, dann erlöse den Fisch.

    Schau dir dein Becken mal genau an, vielleicht findest du ja etwas mit scharfen Kanten woran sich der Salmler verletzt haben könnte.

    •   Alt 22.11.2020 11:39

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682