Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Köln-Mülheim
    Beiträge
    40
    Danke
    0

    Prachtschmerle krank-> gestorben... WORAN?!?

    Hallo zusammen. Wir haben gestern gesehen dass eine unserer Prachtschmerlen sehr träge und faul im Becken durch die Gegend dümpelte. Auch fiel uns auf dass dieser Fisch am Schwanz irgendwas hatte.

    Wir haben ihn also rausgefangen um ihn in einem Eimer mit einem antibakteriellen Mittel zu behandeln.

    Heute morgen war der Fisch leider tot, aber wir würden trotzdem gerne wissen was ihn dahingerafft hat.

    Ich habe ein paar Bilder angehängt die Euch vielleicht weiter helfen. Die Stelle befindet sich um den schwarzen Streifen am Schwanz.

    Auch ist mir aufgefallen dass der Fisch generell sehr schleimig war...

    Nun wollen wir gerne verhindern dass andere Prachtschmerlen auch so etwas bekommen und wüssten deswegen auch gerne ob das ansteckend war.

    Dachten zuerst er habe sich da irgendwas drum gewickelt, aber da war "nur" wundes Gewebe dass sehr nach Entzündung o.ä. aussah.

    Zur Info: Der Fisch lebte mit seinen 4 Kumpels seit ca. einem Jahr bei uns und war ca. 5-6 cm lang. Wasserwechsel wird regelmässig gemacht, Wasserwerte sind okay und allen anderen im Becken gehts super. (Guppys, 1 Saugschmerle und die 4 verbleibenden Prachtschmerlen)




    - Becken: 200 Liter, 100 Liter Filterbecken
    - Laufzeit: Ein gutes Jahr
    - Besatz: Guppys, 1 Saugschmerle und (noch) 4 Prachtschmerlen

    - Es wurden keine Veränderungen vorgenommen.

    - Letzter WW: Jede Woche, zuletzt am 20.7.08
    - Wieviel Wasser gewechselt? a wir erst kürzlich die Flossenfäule im Becken hatten etwa 70%

    - Neuer Besatz: Neue Fische vor ca. 3 Monaten. Guppys zur Auffrischung der Erbsubstanz

    - Temperatur: Z.Zt etwa 23 Grad.
    - Filterung: Gefiltert wird mit Filtermatte (fein), dann Filterwatte. Und noch die Filtereinsätze in den 3 Pumpen, von denen aber nur 2 laufen. Die 3. ist zur zur schnelleren Entleerung und zur Durchspülung des Schlauches vom Beken zum Filterbecken gedacht.
    - Fütterung: Täglich, mal Frostfutter, mal Flocken, mal Spirulina...

    -Letzte Fütterung mit: Das letzte vor dem Bemerken der Krankheit waren Spirulina Tabs.

    Genaue WW können wir derzeit nicht liefern da wir erst neue Messutensilien besorgen müssen. Beim letzten Messen waren sie völlig okay.

    Achso... Wir haben noch eine CO2-Düngung in dem Becken. Denken aber nicht dass das Ursache für die Krankheit / Verletzung ist...

    Danke für Eure Hilfe, Annika und Fred / Haustierzoo

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    01.10.2005
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    1.429
    Danke
    23

    AW: Prachtschmerle krank-> gestorben... WORAN?!?

    Hallo,
    war in diesem antibakteriellem Mittel Malachitgrün oder habt ihr die Flossenfäule behandelt und in dem Medi war Malachitgrün? Prachtschmerlen reagieren da sehr empfindlich drauf.

    Viele Grüße ... Nadja

    •   Alt 27.07.2008 08:26

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    12.01.2004
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    4.253
    Danke
    0

    AW: Prachtschmerle krank-> gestorben... WORAN?!?

    Hi!

    Wir haben gestern gesehen dass eine unserer Prachtschmerlen sehr träge und faul im Becken durch die Gegend dümpelte. Auch fiel uns auf dass dieser Fisch am Schwanz irgendwas hatte.
    Sah dieses "irgendwas" genauso aus wie bei dem toten Tier?

    Heute morgen war der Fisch leider tot, aber wir würden trotzdem gerne wissen was ihn dahingerafft hat.
    Das wird man so ohne weiteres (Untersuchung) wohl nicht mehr feststellen können. Anhand der Fotos sieht es nach einer bakteriellen Infektion/ einem Pilzbefall aus.
    Hinzukommt, dass der Fisch wohl bereits einige Zeit verendet im Eimer lag und sich die Bakterien/Pilze schon über ihn hergemacht haben und es das Ganze wohl etwas schwieriger machen wird.
    Auch ist mir aufgefallen dass der Fisch generell sehr schleimig war...
    Das ist normal. Neben den kleinen Schuppen der Prachtschmerlen bilden sie, vermutlich zum Schutz gegen Krankheitserreger, permanent eine, im Vergleich mit anderen Fischen, "dickere" Schleimschicht aus. Wird diese jedoch verletzt (Einrichtungsgegenstände, andere Fische, Kescher o.ä) kann, bei unzureichender Hygiene im Becken und einem nicht gerade vitalem Fisch, eine Krankheit leicht/eher ausbrechen.

  4. #4

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.573
    Danke
    920

    AW: Prachtschmerle krank-> gestorben... WORAN?!?

    Hi!

    Wie Patrick schon schreibt, sieht es nach einer bakteriellen Infektion aus. Genaueres kann man allerdings nicht sagen, da sich schon 1-2 Stunden nach dem Tod solch ein Bakterienrasen bilden kann.
    Die Anfälligkeit für Krankheiten ist durch die niedrige Temperatur(allerunterste Grenze für Prachtsmerlen und nur für ältere Tiere zu empfehlen) natürlich besonders gefördert. Dazu kommt noch das zu kleine Becken.

    Gruss Gregor

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Köln-Mülheim
    Beiträge
    40
    Danke
    0

    AW: Prachtschmerle krank-> gestorben... WORAN?!?

    Danke für Eure Antworten.

    Wir haben die 4 verbleibenden Schmerlen mittlerweile weg gegeben.

    Sie leben jetzt in nem weit geräumigeren 600 L-Becken und dort geht es Ihnen blendend.



    LG, Fred

    •   Alt 15.08.2008 21:17

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682