Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    20.08.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Plötzliches Skalar sterben

    Hallo,

    innerhalb von 2 Wochen sind bei mir 5 Skalare gestorben ! Und ich bekomme so langsam Panik , dass die letzten 3 jetzt auch noch sterben.

    -----------------------------

    Infos zu meinem Becken:

    450L
    Amazonas Becken mit folgendem Besatz:
    Salmler, Mollys, Guppys, Panzer- und Antennenwelse und Skalare
    Zwei Außenfilter (Einer für die Biologische Filterung, und einer der mit Kohle,etc. bestückt werden kann)
    UV-C Lampe am Außenfilter
    CO2 Anlage mir Nachtabschaltung
    Bodenheizung und Heizstab
    28°C
    Wasserwerte:
    Nitrit: 0,0 mg/l
    Nitrat: 10 mg/l
    PH: 7
    (gemessen mit Tröpfchentests)

    Die "Todes-Opfer":
    innerhalb von 3 Tagen zwei größere Wildfarbener-Skalar (neu gekauft)
    vor 2 Tagen noch ein kleiner schwarzer Skalar (ebenfalls neu gekauft)
    und heute nochmal 2 Skalare, ein Marmor-Skalar der bereits über 2 Jahre in meinem Besitz war und ein Leopard-Skalar der bereits seit 4 Monaten in meinem Aq geschwommen ist.

    ----------------------------

    Vor 3 Wochen habe ich mir im Fachgeschäft zu meinen bisherigen 4 Skalaren von 4 gekauft. Zwei größere Wildfarbene und zwei kleine Schwarze. Eine Woche ging alles gut. Dann hat der erste Wildfarbene Skalar ein komisches Verhalten gezeigt. Er ist zwischendurch mal auf dem Kopf geschwommen und hat sich nur noch in den Pflanzen versteckt. Am nächsten Tag war er tot.
    Alle anderen Skalare habe keine Verhaltensauffälligkeiten gezeigt. Dann lag ein paar Tage später auch noch der zweite neue Wildfarbene Skalar tot im Becken. Beide "Leichen" sahen sehr blass aus. Aber weder heraus quellende Augen noch dicke Bäuche.
    Am Wochenende lag dann noch ein toter schwarzer Skalar im Becken. Der war allerdings schon fast weiß.
    Und heute morgen der absolute Schock. Meine beiden ältesten Skalare lagen tot im Becken. Ich habe die beiden mal fotografiert.

    ----------------------

    Jetzt habe ich natürlich Angst, dass die 4 neuen Skalare eine Krankheit eingeschleppt haben und meine 3 letzten Skalare auch noch "dran glauben" müssen.
    Die 3 zeigen bislang keinerlei Verhaltensveränderungen. Auch äußerlich ist nichts zu erkennen.

    Ich weiß auch leider nicht genau was ich jetzt machen soll? Soll ich die 3 Skalare in ein Quarantäne Becken stecken?
    Und sind Medikamente notwendig?
    Mich wundert halt auch, dass wirklich nur die Skalare betroffen sind. Keine anderen Fische.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    Gruß
    Stefferl

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    3.670
    Danke
    0

    AW: Plötzliches Skalar sterben

    Hallo,

    also bei den Haltungsbedingungen kann ich jetzt nichts gravierendes feststellen. Wann wurde der letzte Wasserwechsel durchgeführt udn wie viel Wasser wurde gewechselt?
    Fraßen die Tiere normal? Fressen die verbliebenen Tiere normal?
    Flossenklemmen vor dem Tod?
    Sonstige Verhaltensauffälligkeiten?
    Ist der zusätzliche Filter mit Kohle bestückt?
    Wurde in letzter Zeit sonst irgendwas am Becken verändert/neu eingebracht?

    Die Bilder von den toten Skalaren bringen leider gar nichts, da kann man nichts zu sagen. Viel wichtiger ist eine genaue Beschreibung der Symptome der Tiere vor dem Tod.

    Im Nachinein ist es leider sehr schwer zu sagen was es gewesen sein könnte.
    Im Moment würde ich eher in Richtung bakterielle Infektion oder Vergiftung tendieren. Vergiftung ist aber eher unwahrscheinlich, da nur die Skalare betroffen sind.
    Behandeln ohne die genaue Ursache zu kennen ist sehr riskant, da kann man mehr Schaden anrichten als alles andere...
    Bevor du etwas unternimmst beantworte bitte erst mal die Fragen.

    Wenn du die Möglichkeit für Quarantäne hast, wäre es natürlich nicht falsch diese Möglichkeit auch zu nutzen, vor allem, da du ja schreibst, dass wirklich nur die Skalare betroffen sind...

    •   Alt 20.08.2008 16:52

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    20.08.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    AW: Plötzliches Skalar sterben

    Hallo,

    letzter Wasserwechsel war vor 2 Wochen ca. 80-100L

    Die einzige Auffälligkeit war, dass zwei Skalare (scheinbar ein Pärchen) sich oft zusammen in eine Ecke des Aq zurück gezogen haben. In dieser Ecke ist eine hohe, flache Mangrovenwurzel hinter der die beiden sich oft versteckt haben. In der Ecke ist auch eine Pflanze mit der großen, breiten Blättern. Ich bin daher davon ausgegangen, dass es sich um Laichverhalten handeln könnte.
    Jetzt ist der eine der beiden Tot und ich bin mir nicht mehr so sicher ob es wirklich Laichverhalten war.

    Außer bei dem ersten Fisch konnte ich nichts außergewöhnliches feststellen.
    Alle anderen sind nach wie vor munter im Becken geschwommen. Gefressen haben sie auch normal. Gestern gab es Frostfutter da waren die beiden noch ganz gierig (wie immer) drauf.

    Die Schuppen, Farbe, Augen, Flossen, Kiemen, fress- + schwimmverhalten und Kot zeigten keine Auffälligkeiten.

    Die drei verbleibenden Skalare fressen auch normal.

    Ja, in dem zweiten (kleinen) Filter ist Kohle.

    Ich habe jetzt vorsorglich mal Seemandelbaumblätter ins AQ gegeben.
    Mir ist vorhin auch noch aufgefallen, dass einer der drei Skalare ein paar blutunterlaufene Stellen hat. Und zudem war der Kot heute auch sehr hell. Das könnte ja auch ein Zeichen für eine bakterielle Infektion sein, oder?

    Gruß
    Steffi

  4. #4
    Capricorn

    AW: Plötzliches Skalar sterben

    Hallo Steffi!

    Was Ähnliches ist mir mal mit Salmlern (Hyphessobrycon amapaensis) passiert.
    Ich hatte einen Bestand von 30 Tieren, der schon ca. 1 Jahr in dem betreffenden Aquarium gewesen ist.
    Dann habe ich nochmal 10 Tiere dazugesetzt, und einige Tage später waren es nur noch 12, wobei alle neu hinzugesetzten überlebt hatten.
    Alle anderen Fische in dem Becken waren wohlauf, und es kam ausschließlich bei den H. amapaensis zu den Ausfällen.
    Die Aquaristik Seiten von Scalare-Online könnte eine Erklärung sein.

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    20.08.2008
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    AW: Plötzliches Skalar sterben

    Hallo,

    danke für deine Antwort.
    Der Artikel hat mich schon ein bischen weiter gebracht.
    Jetzt muss ich hoffen, dass ich die drei letzten Skalare noch vorm Massensterben retten kann.

    Grüß
    Steffi

    •   Alt 20.08.2008 20:40

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682