Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. #31
    Capricorn

    AW: Fische werden grau

    Hallo Ute!

    Zitat Zitat von wasserwelt2008 Beitrag anzeigen
    Viel interessanter finde ich, warum Annis Fische grau werden und was nun die Ursache dafür ist.
    Ist ja nur der eine Wels. Das ist seine Art der Kommunikation. Vielleicht heißt das ja "zu wenige brauchbare Versteckmöglichkeiten und zu nacktes, unstrukturiertes Becken?"
    Aquaristik ist weit mehr als nur Wasserwerte.

    Zitat Zitat von wasserwelt2008
    Vielleicht war er einfach frustriert, weil die Notwendigkeit des Einlaufen des Beckens wirklich ein permantes Thema ist.
    Der eine Fisch ist aber ganz sicher nicht gestorben, weil das Becken nicht eingelaufen ist.
    Vielleicht hat der Fisch vorher schon nen Schlag weg gehabt und der Transportstress und das Umsetzen ihm den Rest gegeben. Passiert halt mal...

    Zitat Zitat von wasserwelt2008
    . Und dann sind sie auch quitt.
    Jau

  2. #32

    Talker
     
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    145
    Danke
    0

    AW: Fische werden grau

    Hallo und guten Morgen,

    Umzugsstress und Transport... hier frage ich mich auch immer wieder, was man anders machen könnte, um das zu vermeiden. Bei mir sind es immer die Otos, die dafür wohl besoonders anfällig sind. Diese sind fast durchsichtig, wenn ich sie dann einsetze. Nur... sobald sie im Becken sind, haben sie innerhalb von einer Stunde wieder ihre normale Farbe. Bei den Sterbais war es zwar nicht ganz so extrem, aber auch ähnlich.

    Vielleicht hast Du Recht und die Fische hatten einen Schlag bereits beim Kauf.

    @Anni: Wie ist denn Dein Becken strukturiert? Ich meine Pflanzen, Versteckmöglichkeiten, Dauer der Beleuchtung etc.

    Interessant finde ich folgendes: Ich habe am 28.09.08 in 2 verschiedenen Geschäften Otocinclus gekauft. In beiden fragte ich, ob in letzter Zeit behandelt wurde. In dem einen Geschäft erzählte mir die Verkäuferin, dass sie die Otos schon seit mehreren Wochen haben. Es wäre eine große Lieferung mit 150 Tieren gewesen und das wären die letzten 30 davon. Hier kaufte ich 10 und sie kamen ins 120 Liter-Becken. Im anderen Geschäft erzählte mir der Verkäufer, dass die Tiere erst seit einer 6 Tagen im Becken wären, weil es eine neue Lieferung war. Ich kaufte 7 und setzte sie zu den anderen 3 Otos ins 180-Liter-Becken. Beide Verkäufer sagten, dass die Tiere gesund und unbehandelt wären.

    Seit Freitag, 03.10.08 habe ich ein Riesentheater im 180-Liter-Becken. Dort war ein Oto schon nach kurzer Zeit tot. Und nun habe ich die Weißpünktchenkrankheit und meine Kakadu-ZBB sterben. Im 120-Liter lebt alles vergnügt vor sich hin und da schwimmen auch Endler mit rum.

    Beide Geschäfte machten übrigens einen guten Eindruck. Die Otos habe ich ganz bewusst nicht gemischt.

    Liebe Grüße
    Ute

    •   Alt 06.10.2008 08:59

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #33
    Capricorn

    AW: Fische werden grau

    Guten Morgen Ute!

    Zitat Zitat von wasserwelt2008 Beitrag anzeigen
    Umzugsstress und Transport... hier frage ich mich auch immer wieder, was man anders machen könnte, um das zu vermeiden.
    Ganz vermeiden wirst du es eh nicht können, aber den Stress zumindest etwas reduzieren. Zügig mit den Fischen nach Hause, während des Transports die Tüte nicht unnötig hin- und herschaukeln oder sicher im Auto hinstellen und möglichst vorsichtig fahren; aufpassen, dass das Wasser nicht zu stark aufheizt/abkühlt usw.

    Zitat Zitat von wasserwelt2008
    Bei mir sind es immer die Otos, die dafür wohl besoonders anfällig sind. Diese sind fast durchsichtig, wenn ich sie dann einsetze. Nur... sobald sie im Becken sind, haben sie innerhalb von einer Stunde wieder ihre normale Farbe. Bei den Sterbais war es zwar nicht ganz so extrem, aber auch ähnlich.
    Ja, das ist bei vielen Fischen der Fall und nennt sich Stressfärbung. War wohl auch bei Annikas Wels der Fall.

    Zitat Zitat von wasserwelt2008
    In dem einen Geschäft erzählte mir die Verkäuferin, dass sie die Otos schon seit mehreren Wochen haben. Es wäre eine große Lieferung mit 150 Tieren gewesen und das wären die letzten 30 davon. Hier kaufte ich 10 und sie kamen ins 120 Liter-Becken. Im anderen Geschäft erzählte mir der Verkäufer, dass die Tiere erst seit einer 6 Tagen im Becken wären, weil es eine neue Lieferung war. Ich kaufte 7 und setzte sie zu den anderen 3 Otos ins 180-Liter-Becken. Beide Verkäufer sagten, dass die Tiere gesund und unbehandelt wären.

    Seit Freitag, 03.10.08 habe ich ein Riesentheater im 180-Liter-Becken. Dort war ein Oto schon nach kurzer Zeit tot. Und nun habe ich die Weißpünktchenkrankheit und meine Kakadu-ZBB sterben. Im 120-Liter lebt alles vergnügt vor sich hin und da schwimmen auch Endler mit rum.
    Und nun weißt du auch, warum ich Fische im Zooladen grundsätzlich erst mal reserviere und dann erst 1-2 Wochen später kaufe. Es sei denn, dass ich sicher weiß, dass die schon ne Zeit lang im Verkaufsbecken rumschwimmen.
    Ansonsten: Praktische Aquaristik (übrigens eine sehr lesenswerte Homepage)

  4. #34
    Anni325

    AW: Fische werden grau

    Hallo alle zusammen,

    ich will bitte grundsätzlich mal etwas klarstellen. Ich habe mich bestimmt nicht hier angemeldet um irgendwelche Machtkämpfe zu führen, sondern weil ich Anfängerin bin und mich um meine kleinen süßen gesorgt habe.

    Ich habe mir vor der Anschaffung des Aquariums Gedanken gemacht und mich bei Bekannten die auch Fische haben (sogar teilweise züchten) erkundigt. Auch in verschieden Foren hieß es teilweise das es reicht das Aquarium 2 - 3 Wochen stehen zu lassen. Wenn ich also als Anfänger 5 gleiche Meinungen höre (unteranderem auch mein Händler) kann ich doch davon ausgehen das es stimmt.

    Ich bin für konstruktive Kritik und Tips immer offen. Aber mir vorzuhalten das ich quasi eine Tierquälerin bin ist wirklich nicht fair.

    Würde ich mir keine Sorgen machen hätte ich nicht geschrieben sondern einfach den Fisch entsorgt und mir einen neuen gekauft.

  5. #35

    Talker
     
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    288
    Danke
    0

    AW: Fische werden grau

    Hast du recht - und ich entschuldige mich für den "Angriff". Ok ?

    @ Capricorn: Der Link ist klasse - ich hab mich da eben zwei Stunden durch die Seite gelesen. Unglaublich viel gelernt - danke

  6. #36

    Talker
     
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    145
    Danke
    0

    AW: Fische werden grau

    Hallo Frank, diese Seite "Praktische Aquaristik" ist toll. Danke für diesen Link.

    Bin gar nicht auf die Idee gekommen, Tiere im Zooladen reservieren zu lassen. Doch ich traue mich momentan gar nicht mehr, Fische zu kaufen und dazu zu setzen.

    @Anni: Ich verstehe Dich gut. Wenn man solche Tipps kriegt, dann orientiert man sich natürlich dran. Und steht hilflos da, wenn es Probleme gibt und versteht nicht, warum. Hier im Forum bist Du sehr gut aufgehoben und wirst auf Deine Fragen gute und vernünftige Antworten bekommen.

    Liebe Grüße
    Ute
    Geändert von wasserwelt2008 (07.10.2008 um 10:04 Uhr)

  7. #37

    Talker
     
    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    107
    Danke
    0

    AW: Fische werden grau

    Hi Anni,

    also erstmal kann es immer mal vorkommen, dass neu gekaufte Fische nicht lange überleben.
    Einmal weil der Umzug Stress ist, die Wasserwerte vom Händler zu dir unterschiedlich sind oder der auch schon im handel ne macke weg hatte.

    Wenn das Sterben anhält oder auffällig viele/alle Fische die selben Symptome zeigen, liegt da schon eher ein Problem bei deinem Becken vor.

    Die Antennenwelse werden wirklich recht gross und wenn du die möglichkeit hast, dann tausch die doch bei deinem Händler gegen Panzerwelse ein. Hattest du von denen nicht auch zwei? Die leben in einer grösseren Gruppe besser.

    Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, dass die Wasserwerte okay sind, dann könnte folgendes noch deinem Wels unbehagen schaffen.
    - das fehlende Holz im Becken
    - dein becken ist zu unruhig (steht im durchgangsbereich o.ä,) und die Fische erschrecken sich immer wieder
    - im Zuge dessen auch fehlende/zu wenig Versteckmöglichkeiten
    - Zu wenig Pflanzen und damit auch zu wenig Sauerstoff
    - deko die Giftstoffe abgibt
    - schlechte Fütterung

    Was ich gerade am Anfang und mit neuen Fischen gerne mache, ist Blätter ins Aquarium geben. Gängig sind Seemandelbaumblätter, aber auch Buche oder Eiche (und diverse andere) gehen. Diese Blätter (sie sollten am baum getrocknet sein) schaffen durch Huminstoffe ein angenehmeres "Klima" für die Fische und schützen die Fische vor Krankheiten, da sie leicht antibakteriell wirken.
    Ausserdem bieten sie noch unterschlupf für Welse.

    Ne Prise Salz hab ich auch schon reingetan. Dies wirkt auch antibakteriell. Darf aber bei Süsswasserfischen nicht zuviel werden. Bei manchen Krankheiten werden auch Salzkuren empfohlen.

    Ach, da hab ich doch noch nen netten Link wo so ziemlich alles ganz gut erklärt ist.
    drtaWiki : WasserchemieAufbereitungsmittel / Blaetter
    Hier findest du auch zu allen anderen Themen der Aquaristik was und dazu auch noch zu den Krnakheiten einen Diagnosebogen und viele Bilder.

    Genau sagen was dein Wels jetzt hat, kann ich leider auch nicht. Ferndiagnosen sind ja auch bei allen Lebewesen verschrien

    Aber vielleicht kannst du ja mit den Infos was anfangen.
    Und ich hab gerade mit den Blättern im Aqua echt gute Erfahrungen.

    Gruss,
    Alysha

  8. #38

    Talker
     
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    26
    Danke
    0

    AW: Fische werden grau

    Deine Fische haben wahrscheinlich die Graustaubkrankheit oder auch >>Oodinium<< genannt. Oodinium ist ein einzellinger Hautparasit. Wenn du hartes Wasser hast solltest du dir die entsprechenden Medikamente im Handel kaufen und wenn du weiches Wasser hast, solltest du Kochsalz zum Wasser geben (2-4 Teelöffel jod- und zusatzfreies Salz auf 10L)